10.02.2019 - 12:45

bnNETZE: Grid Agent passt Ladevorgänge dem Netz an

badenova-bnnetze-ladestation

Im Rahmen eines Pilotprojektes hat die Badenova-Netztochter bnNETZE ein System zur permanenten Überwachung und Steuerung von Ladesäulen im Stromnetz entwickelt. Installiert und getestet wurde es am städtischen Ladepark für die Elektro-Flotte des Freiburger Rathauses.

Bei dem System namens Grid Agent handelt es sich um eine Überwachungs- und Steuerungstechnik, die in Echtzeit die Aggregatszustände des Netzes und der Ladesäulen erfasst und auswertet. So sei es möglich, per Fernsteuerung Ladevorgänge zu verlangsamen, zu unterbrechen oder zu starten. Auf diese Weise könne verhindert werden, dass beispielsweise die Aktivierung weiterer Ladesäulen die Überlastung des Netzes zur Folge hätte.

Am Projekt beteiligt waren neben bnNETZE auch die Firmen PSI Software und has.to.be. „Auch wenn ein solcher Zugriff auf die Ladesäulen bei der heutigen innerstädtischen Ladesäulendichte noch als unnötig erscheinen mag, perspektivisch ist er jedoch für die Netzstabilität unerlässlich“, äußern die Partner. Nach dem erfolgreichen Piloten in Freiburg soll der Grid Agent künftig auch in allen anderen Gemeinden zum Einsatz kommen.
firmenauto.de, badenova.de (PDF)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales-Manager – E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager Reseller 100% (m/w/d)

Zum Angebot

4 Kommentare zu “bnNETZE: Grid Agent passt Ladevorgänge dem Netz an

  1. notting

    Super, dann komme ich zurück, denke dass geladen ist aber Pustekuchen 🙁
    Besonders toll bei den ohnehin happigen sehr verbreiteten Tarifen mit Zeitfaktor 🙁

    notting

    • Manfred Stummer

      Die zeitbasierte Abrechnung MUSS abgestellt werden!

      Vor allem beim AC-Laden 1-phasig kommt es zu massiv überhöhten Tarifen da in der Regel an 11 oder 22 kW-Ladern alle 3 Phasen verrechnet werden.

      Hier ist der Gesetzgeber EHEST gefordert!

      Man stelle sich nur vor an der Tankstelle zahle ich für 3 Liter Benzin/Diesel und erhalte nur 1 Liter.
      Das würde wohl zu einer Reaktion führen bei der sich die Gelbwestendemos in Frankreich bescheiden ausnehmen!

      Meine Forderung: Abrechnung nach Strommenge bei einem fairen Preis!

      • notting

        Selber schuld, wenn du nicht alle zur Verfügung gestellten Phasen nutzt! Kannst ja z. B. einen mobilen CCS-Lader kaufen der alle Phasen nutzt und ggf. das Auto schneller lädt als es selbst über Typ2 kann. Ist nur sauteuer…

        Einen Zeitfaktor beim öffentl. Laden finde ich super-wichtig, damit nicht irgendwelche Assi-Lahmlader Ladesäulen blockieren bzw. damit lahmladende Autos unattraktiv werden.

        Maingau Energie hat da einen IMHO nicht ganz schlechten Kompromiss gefunden: Zusätzl. zu den EUR/kWh kommt ab 2h bei AC und ab 1h bei DC noch ein teurer Zeitfaktor dazu. Auch wenn die Zeitfaktor-freie Zeit etwas lang finde.

        notting

        • StromSchleuder

          Da müsste aber gerade für die Nachtlader in der Zukunft eine Ausnahme geschaffen werden. Oder möchten Sie um 24 Uhr rausgehen, um das Auto umparken zu müssen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/02/10/bnnetze-grid-agent-passt-ladevorgaenge-dem-netz-an/
10.02.2019 12:45