03.04.2019 - 15:17

Pläne zu elektrischer Rallycross-WM wieder aufgenommen

fia-wrx-symbolbild

Nach den gescheiterten Verhandlungen zur Umstellung der Rallycross-WM WRX auf Elektroautos gibt es eine neue Initiative. Unter dem Namen „Projekt E“ will der WRX-Veranstalter IMG eine eigene Serie mit E-Boliden auf die Räder stellen.

Die Rennen sollen demnach im Rahmen der regulären Rallycross-WM-Wochenenden stattfinden – sozusagen als Ergänzung zu den Rennen mit herkömmlichen Supercars.

Spätestens 2021, frühestens aber vielleicht schon im kommenden Jahr, werde „Projekt E“ starten, teilte die FIA World Rallycross Championship auf ihrer Webseite mit. Zu den genauen Details wollen sich FIA und IMG im Laufe der kommenden Monate äußern.

IMG-Manager Torben Olsen betonte, dass IMG sich seit 2017 für das Vorhaben einsetze, an WRX-Wochenenden auch Elektroautos an den Start gehen zu lassen. Dazu war IMG mit Automobilherstellern in Verhandlungen getreten. Diese hatten jedoch eine Deadline Ende März 2019 verstreichen lassen. „Letztendlich zeigte sich, dass die Hersteller noch nicht bereit waren, sich in ausreichender Zahl für eine vollelektrische Weltmeisterschaft zu engagieren“, sagte Manager Olsen.
motorsport-total.comfiaworldrallycross.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Vertriebsmitarbeiter eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Monteur (m/w/d) für Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/04/03/plaene-zu-elektrischer-rallycross-wm-wieder-aufgenommen/
03.04.2019 15:17