16.04.2019 - 17:14

Aston Martin: Serienversion des Rapide E im Rampenlicht

aston-martin-rapide-e-auto-shanghai-2019-03

Aston Martin hat die Serienversion seines ersten vollelektrischen Modells Rapide E vorgestellt, das in einer auf 155 Exemplare limitierten Auflage angeboten wird. Der 800-Volt-Stromer kann ab sofort bestellt werden. Den Preis verrät Aston Martin nur auf Anfrage.

Nach mehreren Prototyp-Vorläufern enthüllt Aston Martin in Shanghai nun die Finalversion des Stromers, der noch vor Jahresende an erste Kunden geliefert werden soll. Das Modell hat für Aston Martin in zweierlei Hinsicht große Bedeutung: Es repräsentiert das erste Elektroauto der Briten und es ist das erste Modell, das aus dem neuen „Home of Electrification“ der Marke in St. Athan in Wales hervorgeht.

Die Leistungsdaten des Luxusautos sind schon länger bekannt: Den Rapide E treiben zwei E-Motoren mit 449 kW Leistung und 950 Nm Drehmoment an. Für die Energiespeicherung sorgt eine 800-Volt-Architektur mit 65 kWh Batteriekapazität. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Aston Martin mit 248 km/h an, die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h schafft der Rapide E weiteren Angaben zufolge in unter 4 Sekunden und den Zwischenspurt von 80 auf 112 km/h (50 auf 70 mph) in 1,5 Sekunden. Dabei behauptet der Hersteller, dass diese Werte nicht auf ein enges Zeitfenster bzw. vollständig geladene Batterien beschränkt seien, sondern über einen längeren Zeitraum und wiederholt erzielt werden könnten.

  • aston-martin-rapide-e-auto-shanghai-2019-06
  • aston-martin-rapide-e-auto-shanghai-2019-05
  • aston-martin-rapide-e-auto-shanghai-2019-04
  • aston-martin-rapide-e-auto-shanghai-2019-03
  • aston-martin-rapide-e-auto-shanghai-2019-02
  • aston-martin-rapide-e-auto-shanghai-2019-01

Optisch unterscheidet sich der Rapide E u.a. am Frontend von klassischen Rapide. Dieses wurde bei der Elektro-Version derart umgestaltet, dass Kühlung und Aerodynamik zusätzlich unterstützt werden. Zahlreiche weitere Änderungen führen laut Aston Martin zu einer um acht Prozent verbesserten aerodynamischen Effizienz gegenüber dem benzinbetriebenen Rapide.


astonmartin.com

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/04/16/aston-martin-serienversion-des-rapide-e-im-rampenlicht/
16.04.2019 17:51