07.06.2019 - 10:24

Schlechte Luft drückt den Preis

Renault hat in der rumänischen Hauptstadt Bukarest kürzlich eine ausgefallene Werbekampagne für sein Elektromodell Zoe umgesetzt, bei welcher der Verkaufspreis des Stromers an die Luftverschmutzung in der Stadt gekoppelt wird. Steigt diese, sinkt der Preis für den Zoe. 

Angezeigt wird der jeweilige Preis anhand der mit einem Sensor in Echtzeit ermittelten aktuellen Luftverschmutzung auf einer großen digitalen Werbetafel und Kunden können sich diesen online sichern.

electrek.co

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Schlechte Luft drückt den Preis

  1. StromSchleuder

    Das ist doch spitze. Sollte jeder Hersteller mal machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/07/schlechte-luft-drueckt-den-preis/
07.06.2019 10:59