Schlagwort: Rumänien

04.08.2020 - 11:51

Neue O-Bus-Order für Solaris aus Rumänien

Die rumänische Großstadt Ploiești hat 20 Trolleybusse bei Solaris bestellt. Die Fahrzeuge sollen in den kommenden beiden Jahren ausgeliefert werden. Der Vertrag hat laut der Mitteilung des Herstellers einen Wert von über 36 Millionen polnischen Zloty, umgerechnet 8,2 Millionen Euro.

Weiterlesen
30.07.2020 - 09:04

Sie lassen es lieber

Die Stadt Bukarest hat am 22. Juli eine Ausschreibung zum Kauf von 100 Elektrobussen gestoppt, nachdem alle drei eingegangenen Angebote als nicht akzeptabel bewertet wurden – offenbar nach der technischen Bewertung. Es ist bereits das zweite Mal, dass eine Elektrobus-Ausschreibung der rumänischen Hauptstadt an passenden Angeboten scheiterte. Ob die Verantwortlichen einen weiteren Versuch starten werden, ist nicht bekannt.
economica.net (auf Rumänisch), romania-insider.com

23.05.2020 - 14:30

Rumänien: Solaris baut 16 E-Gelenkbusse für Craiova

Der polnische Bushersteller Solaris und die rumänische Stadt Craiova haben einen Vertrag über die Lieferung von 16 Elektrobussen des Typs Urbino 18 electric unterzeichnet. Die Gelenkfahrzeuge sollen in der ersten Jahreshälfte 2021 in Craiova eintreffen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

27.02.2020 - 13:09

Enel X sichert Finanzierung von AMBRA-E

Enel X hat die Finanzierung für das von ihm koordinierte Projekt AMBRA-Electrify Europe (kurz: AMBRA-E) gesichert. Dieses sieht Investitionen von 70,75 Millionen Euro vor und umfasst den Bau von mehr als 3.000 Ladestationen in Italien, Spanien und Rumänien bis 2022.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



27.11.2019 - 12:24

Kaufprämie in Polen: Hoher Zuschuss für günstige E-Autos

Im August 2019 fuhren 6.672 elektrische Fahrzeuge auf polnischen Straßen, mit einem Anteil von gerade mal 0,2 Prozent ist Polen Schlusslicht in Mittelosteuropa. Dennoch oder gerade deswegen hat sich die polnische Regierung bei der E-Mobilität ehrgeizige Ziele gesetzt. Doch das neue Förderprogramm ist umstritten, wie Aleksandra Fedorska berichtet.

Weiterlesen
13.08.2019 - 12:27

Bukarest bestellt 130 Mercedes-Benz Citaro Hybrid

Die rumänische Hauptstadt Bukarest bestellt bei Mercedes-Benz 130 Hybridbusse. Die Auslieferungen der Citaro Hybrid sollen zwischen Mai 2020 und Januar 2021 erfolgen. Bukarest plant darüber hinaus die Beschaffung von je 100 Batterie- und Oberleitungsbussen sowie Straßenbahnen. 

Weiterlesen
02.07.2019 - 12:06

Italien: Enel X bindet Ionity und Smatrics ein

Der italienische Energieversorger Enel hat über seine Tochterfirma Enel X Vereinbarungen mit Ionity und Smatrics geschlossen: Enel-X-Kunden können ab sofort auch an den Ladesäulen der deutschen und österreichischen Anbieter laden.

Weiterlesen
07.06.2019 - 10:24

Schlechte Luft drückt den Preis

Renault hat in der rumänischen Hauptstadt Bukarest kürzlich eine ausgefallene Werbekampagne für sein Elektromodell Zoe umgesetzt, bei welcher der Verkaufspreis des Stromers an die Luftverschmutzung in der Stadt gekoppelt wird. Steigt diese, sinkt der Preis für den Zoe. 

Weiterlesen
08.03.2019 - 15:07

E-Busse: Solaris richtet Strategie auf Markthochlauf aus

Genau 107 Batteriebusse lieferte Solaris 2018 an Kunden in Belgien, Tschechien, Spanien, Deutschland, Norwegen, Polen, Rumänien, die Slowakei, Schweden und Italien aus. Beim Absatz von E-Bussen in Europa kam der polnische Hersteller damit nach eigenen Angaben auf einen Marktanteil von 17 Prozent.

Weiterlesen
14.11.2018 - 15:37

Enel X plant flächendeckendes Ladenetz in Rumänien

Der italienische Energieversorger Enel wird über seinen Ableger Enel X Romania ein landesweites Ladesäulennetz für Elektroautos in Rumänien aufbauen. Vorgesehen sind rund 2.500 Ladepunkte bis zum Jahr 2023 mit Ladeleistungen zwischen 22 und 150 kW.

Weiterlesen
04.06.2018 - 16:35

Rumänische Städte beschaffen etliche Elektrobusse

Cluj-Napoca, die zweitgrößte Stadt Rumäniens, hat die ersten zehn Elektrobusse von Solaris in Betrieb genommen. Rund 30 weitere E-Busse sollen im kommenden Jahr folgen. Bis 2025, so hofft der Bürgermeister Emil Boc, soll der gesamte ÖPNV umweltfreundlich sein. 

Weiterlesen
26.04.2018 - 14:50

CEUC: Neuer Schnellladekorridor für Zentral- & Osteuropa

Die EU-Kommission fördert im Projekt CEUC (Central European Ultra Charging) den Aufbau von 118 ultraschnellen Ladestationen mit bis zu 350 kW in sieben Ländern. Smatrics wurde als Dienstleister für den Rollout, Betrieb und die Wartung des Netzwerks ausgewählt.

Weiterlesen
26.04.2018 - 12:16

Zhi Dou schaut sich in Europa nach Werkstandort um

Der zum Geely-Konzern gehörende chinesische Elektroauto-Produzent Zhi Dou plant einen Produktionsstandort in Europa. In der näheren Auswahl für das Werk sind Medienberichten zufolge die Slowakei und Rumänien – entschieden werden soll im Herbst.

Weiterlesen
23.01.2018 - 16:33

E-Auto-Quote für rumänische Flotten ab 2020

Der rumänische Staatspräsident Klaus Iohannis hat ein Gesetz unterzeichnet, nach dem bis 2020 mindestens 30 Prozent der von Kommunen beschafften Fahrzeuge elektrisch oder mit Gas fahren müssen. Zudem müssen ab 2020 mindestens 30 Prozent aller neuen Taxis elektrisch betrieben werden.
seenews.com

16.11.2017 - 15:24

Skoda liefert 14 Trolleybusse nach Rumänien

Škoda Electric hat mit der Auslieferung einer Trolleybus-Flotte für den Verkehrsbetrieb Transurb in der rumänischen Stadt Galati begonnen. Insgesamt wollen die Tschechen bis voraussichtlich Anfang Dezember dieses Jahres 14 Trolleybusse vom Typ Škoda 26Tr übergeben. 

Weiterlesen
10.11.2017 - 12:50

NEXT-E: 252 Schnelllader für Mittel- und Osteuropa

Im Rahmen des Projekts NEXT-E wird ein Netzwerk von 252 Schnellladestationen für E-Fahrzeuge in Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien und Rumänien aufgebaut. Die Anlagen werden mit 18,8 Mio Euro aus dem CEF-Programm der EU gefördert. 

Weiterlesen
14.07.2017 - 14:34

EU-Kommission ermahnt sieben Mitgliedstaaten

Die EU-Kommission hat Griechenland, Irland, Malta, Rumänien, Slowenien und Großbritannien ermahnt, ihren nationalen Strategierahmen gemäß den EU-Vorschriften über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe inkl. Ladestationen und Wasserstoff-Tankstellen zu übermitteln. 

Weiterlesen
12.07.2017 - 14:54

Renault-Tochter Dacia denkt über E-Auto nach

Auch die rumänische Renault-Tochter Dacia will in naher Zukunft Autos mit alternativen Antrieben anbieten und dazu gehört offenbar auch ein elektrisches. Es gebe bei Dacia Pläne in diese Richtung, sagte ein Renault-Manager aus Rumänien, ohne jedoch konkret zu werden. Dabei sei es aber wichtig, die DNA von Dacia als Hersteller erschwinglicher Autos zu erhalten.
romaniajournal.roautoevolution.com

28.06.2017 - 14:20

Bukarest plant 100 Elektrobusse anzuschaffen

Die Verwaltung der rumänischen Hauptstadt Bukarest plant die Anschaffung von 100 Elektrobussen samt Ladeinfrastruktur. Der Generalrat von Bukarest muss den Kauf aber noch absegnen. Unklar ist derzeit noch, welchen Hersteller die Rumänen bevorzugen.
romania-insider.com

27.10.2016 - 07:15

Scuddy, Salzburg, Formel E, Rumänien, LG.

„Löwen“ investieren in E-Roller: Die beiden Gründer von Scuddy aus Kiel konnten in der TV-Sendung „Höhle des Löwen“ zwei Investoren überzeugen und haben 100.000 Euro für 25,1 Prozent ihrer Firmenanteile erhalten. Jetzt wollen die Jungs von Scuddy weitere Varianten ihres faltbaren E-Rollers auf drei Rädern entwickeln und das Produkt verstärkt auch vermieten.
shz.de, derwesten.de

E-Autos für Kurärzte: Das Salzburger Reha- und Kurzentrum Dr. Wagner Gesundheit & Pflege ist nun vollumfänlich zum „Klimabündnis-Betrieb“ geworden. Der Ärzte-Belegschaft stehen nun insgesamt zehn BMW i3 zur Verfügung, die sie am Arbeitsplatz zudem kostenfrei mit Ökostrom laden können.
oekonews.at

Das Berliner Formel-E-Rennen soll im kommenden Jahr wieder auf der Karl-Marx-Allee und am Strausberger Platz ausgetragen werden. Angemeldet wurde das E-Spektakel für den 10. Juni 2017.
berliner-zeitung.de

has to be_beENERGISED_var2_DE

Schnellladenetzwerk für Rumänien: E-Mobilisten können auf künftigen Fahrten von Arad im Westen über Bukarest bis ans schwarze Meer auf neue Schnelllader bauen. Renovatio und Kaufland haben acht leistungsstarke Ladehubs an Standorten des deutschen Einzelhändlers fertiggestellt und lassen Nutzer dort kostenfrei laden. Schon nächstes Jahr soll eine zweite Trasse fertig sein.
romanian-insider.com, business-review.eu

LG bringt eigene Powerwall: Der Batterieentwickler wird in den USA künftig den RESU verkaufen, einen 6,5 kWh großen Speicher für häusliche Energiesysteme. Beim Vertrieb setzen die Südkoreaner genau wie Tesla auf den Solaranlagen-Installateur SunRun.
electrek.co, ft.com (kostenpflichtig)

05.10.2016 - 07:46

Fisker, Geely, Daimler, Rumänien, Audi, Ubitricity.

Henrik Fisker steht wieder unter Strom: Der Automobil-Designer wagt nach der Pleite mit dem Fisker Karma einen neuen Anlauf, diesmal mit seiner neuen Firma Fisker Inc. und endlich rein elektrisch: In der zweiten Jahreshälfte 2017 will Fisker einen Premium-Stromer präsentieren, der es dank neuer Akku-Technologie auf über 650 km Reichweite bringen soll. Danach werde ein erschwinglicheres E-Modell für unter 40.000 Dollar folgen, das ebenfalls mehr Reichweite als die Wettbewerber bieten soll.
bloomberg.com

Geely-Marke für Hybridmodelle? Der chinesische Fahrzeug-Hersteller Geely plant eine neue Marke für „erschwingliche Premium-Modelle“ mit Hybrid- und Plug-in-Hybridantrieben für die USA und Europa, berichtet „Forbes“. Die offizielle Vorstellung der Marke werde schon in den nächsten Wochen erfolgen.
forbes.com

Erweiterte Stromer-Partnerschaft? Daimler und Renault-Nissan könnten ihre Kooperation im Bereich der Elektroautos über den E-Smart hinaus erweitern, ließ Daimler-Chef Dieter Zetsche laut Reuters im Rahmen des Pariser Autosalons durchblicken. Entschieden sei zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nichts.
reuters.com

— Textanzeige —
BINDER_Modul-TestschrankAlterungs- und Performancetests von Energiespeichern: Sie testen Zellen- oder Module von Energiespeichern? Bietet Ihr Testschrank dazu die notwendigen Schutzvorrichtungen? Für diese spezifische Anwendung liefert der BINDER Zell- und Modultestschrank unterstützende Schutzmaßnahmen, wie eine Überdruckklappe oder zusätzliche Türsicherung. Mehr über diese und weitere Lösungen erfahren Sie hier: go2binder.com/de-BINDER-INDIVIDUAL

Rumänische E-Autos für kleines Geld: Ein belgischer Investor will ab dem Frühjahr 2017 in Rumänien kleine Elektroautos bauen, die für rund 5.000 Euro verkauft werden sollen. Ein erster Prototyp wurde jetzt präsentiert. Es handelt sich dabei um ein dreirädriges E-Auto für zwei Personen, das dank Kohlefaser-Karosserie nur 150 Kilo wiegt und eine Reichweite von immerhin 100 Kilometern bieten soll.
digi24.ro (auf Rumänisch mit Video) via romania-insider.com

Audi eröffnet Werk in Mexiko: Die Ingolstädter haben ihr neues Werk für die Produktion des Q5 in Mexiko eröffnet. Dort soll auch eine Plug-in-Hybrid-Version des neuen SUVs vom Band laufen. Eine rein elektrische Variante ist entgegen früherer Gerüchte offenbar zunächst nicht geplant.
automobilwoche.de, reuters.com

Prominente Verstärkung für Ubitricity: Peter Siegert, bisher das elektromobile Gesicht von Mitsubishi in Deutschland, leitet seit gestern den Vertrieb des Berliner Ladeinfrastruktur-Dienstleisters.
autoflotte.de

28.06.2016 - 07:52

Elektroboote, Siemens, Kärcher, FleetCarma, Rumänien.

Elektroboote für Usedom: Ab August sollen auf der Ostseeinsel 12 Elektroboote zur Miete bereitstehen. Sie messen knapp zehn Meter und werden von einem E-Motor mit maximal 11 kW angetrieben. Aufgrund dieser Auslegung können Urlauber die E-Boote ohne Führerschein nutzen.
usedom.de, lifepr.de

Siemens-Neubau mit E-Anhang: In München hat der Konzern seine neue Zentrale eröffnet, deren Versorgung vollständig durch erneuerbare Energien erfolgt. Auch für e-mobile Mitarbeiter gibt’s ein paar Schmankerl: Einen Fahrradraum für bis zu 200 Räder samt Ladestationen für E-Bikes sowie 21 Parkplätze mit Ladestationen für Elektroautos.
siemens.com

Saubere Straßen dank E-Power: Im Rahmen des BaWü-Schaufensters wurde von Kärcher eine Kehrmaschine mit Hybridantrieb entwickelt. Zwei der insgesamt fünf Prototypen sind nun in Stuttgart in den Testbetrieb gestartet.
swr.de, stuttgart.de

Telematik für Mischflotten: FleetCarma hat auf der EVS29 ein neues Telematik-Gerät für Flottenbetreiber vorgestellt, die den Anteil von E-Fahrzeugen erhöhen wollen. Das C2 soll das erste Gerät weltweit sein, das Benzin-, Diesel-, Hybrid- und Elektrofahrzeuge unterstützt. Auf Basis der analysierten Daten macht es Vorschläge, welche Eigenschaften ein passendes E-Auto haben müsste.
fleetcarma.com

Kaufprämien-Start in Rumänien: Rund 7.500 Bürger haben bereits Anträge für die dortigen Zuschüsse der Regierung zum Kauf von Elektro- und Hybridautos gestellt. Der Start ist zum Monatsende geplant. In Kürze soll eine Liste mit den autorisierten Herstellern und Händlern veröffentlicht werden.
romania-insider.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/08/04/neue-o-bus-order-fuer-solaris-aus-rumaenien/
04.08.2020 11:18