26.07.2019 - 13:23

HPC-Lader im ostthüringischen Schleiz in Betrieb genommen

teag-ladestation-charging-station-schleiz-thueringen-min

Im ostthüringischen Schleiz wurde jetzt ein HPC-Schnellladestandort mit zwei Ladesäulen und bis zu 350 kW Ladeleistung in Betrieb genommen. Betreiber ist der Energieversorger TEAG Thüringer Energie AG.

Die Schleizer Ladesäulen wurde im Rahmen der kommunalen Ladenetzkooperation geplant und errichtet. 32 Thüringer Stadtwerke und Energieversorger, darunter auch die TEAG, hatten im Januar 2017 mit dem Aufbau eines thüringenweiten öffentlichen E-Mobility-Ladenetzes begonnen. Die TEAG hatte bereits Anfang Mai am Autobahn-Rasthof Thörey am Erfurter Kreuz zwei HPC-Schnellladesäulen öffentlich zugeschaltet.

Die HPC-Säulen in Schleiz stehen verkehrsgünstig direkt an einem Parkplatz eines großen Schnellrestaurants. Geladen werden kann mit der TEAG-Ladekarte, akzeptiert aber auch „alle gängigen Ladekarten“. Alternativ kann der Ladevorgang mit dem Smartphone über einen QR-Code gestartet werden. Eine Zahlung mit Kreditkarte ist nicht möglich. Derzeit berechnet TEAG eine Pauschale von 8,50 Euro pro Ladevorgang, zu einem späteren Preismodell, etwa mit kWh-Abrechnung, teilte der Betreiber nichts mit.

Inzwischen stehen dank der Kooperation über 250 Ladesäulen mit 500 Ladepunkten in Thüringen zur Verfügung. Bis 2020 soll die Zahl der errichteten Ladepunkte auf bis zu 800 ansteigen. Für weitere 50 Ladesäulen mit 100 Ladepunkten laufen derzeit die Planungs- und Erschließungsarbeiten.
thueringerenergie.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales-Manager – E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager Reseller 100% (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/26/hpc-lader-im-ostthueringischen-schleiz-in-betrieb-genommen/
26.07.2019 13:23