02.08.2019 - 10:56

BMW 530e erhält Batterie-Update und mehr E-Reichweite

BMW baut ab sofort in die Plug-in-Hybrid-Version der 5er-Baureihe leistungsfähigere Batteriezellen ein. Damit soll die elektrische Reichweite auf bis zu 57 Kilometer steigen – und der CO2-Ausstoß um 20 Prozent sinken.

Den kombinierten Verbrauch gibt BMW jetzt mit 1,5 bis 2,0 Liter Benzin auf 100 Kilometer an. Der kombinierte Stromverbrauch soll zwischen 20,3 und 24,3 kWh pro 100 Kilometer liegen – alles sind WLTP-Werte. Mit dem Batterie-Update führt BMW auch noch eine weitere Antriebsversion ein: Ab sofort wird auch der 530e xDrive mit Allradantrieb verkauft. Der Normverbrauch liegt hier bei 1,8 bis 2,4 Litern.

Beide Varianten profitieren laut der Mitteilung „von den jüngsten Fortschritten auf dem Gebiet der Batteriezellen-Technologie für elektrifizierte Modelle der BMW Group“. Die genaue Zelltechnologie nennt BMW nicht, es dürfte sich aber weiterhin um Zellen von Samsung SDI handeln. Im vergangenen Jahr gab es Berichte, dass der koreanische Batteriezellen-Hersteller pro Monat 500.000 Zellen mit einer Kapazität von 34 Amperestunden (Ah) an BMW liefern werde. Diese Zellen sollen in PHEV-Modellen die bisherigen 26-Ah-Zellen der Vorgängergeneration ersetzen.

Die Brutto-Kapazität ist mit den neuen Zellen von 9,2 auf 12 kWh gestiegen, die Netto-Kapazität gibt der Autobauer mit jetzt 10,8 kWh an. Das soll für eine E-Reichweite zwischen 49 und 57 WLTP-Kilometern reichen (xDrive: 46-53 Kilometer). Damit sollen die meisten Fahrten durch Innenstädte rein elektrisch möglich sein. Das ist auch besser so, denn bei BMW gehören ab 2020 bei den Plug-in-Hybriden die sogenannten „eDrive Zones“ zum Serienumfang.

– ANZEIGE –



Mit dem serienmäßigen Schuko-Ladekabel dauert der Ladevorgang bis zu sechs Stunden, mit einem Typ-2-Kabel an einer öffentlichen Ladestation oder der Wallbox in der heimischen Garage gibt BMW eine Ladedauer von 3:35 Stunden an. Der Ladeanschluss befindet sich weiterhin unter einer separaten Klappe nahe des Vorderrads auf der Fahrerseite.

Die Motorleistung wird von dem Batterie-Update nicht beeinflusst. Der 2,0 Liter große Benziner leistet weiterhin 135 kW, der im Gehäuse der Acht-Gang-Automatik integrierte E-Motor kommt auf 83 kW. Die Systemleistung summiert sich auf 185 kW, das maximales Systemdrehmoment liegt bei 420 Newtonmetern. Im Hybrid-Modus (von BMW „AUTO eDRIVE“ genannt) sind im elektrischen Betrieb maximal 110 km/h möglich, im „MAX eDRIVE“ können beide Varianten bis zu 140 km/h schnell fahren.

Serienmäßig an Bord ist ein AVAS, das beim elektrischen Fahren mit Geschwindigkeiten von unter 30 km/h mit einem speziellen Sound andere Verkehrsteilnehmer auf das Auto aufmerksam machen soll. Eine Standklimatisierung, die auch eine Vorkonditionierung des Innenraums via App ermöglicht, gehört ebenfalls zum Serienumfang.

Der Basispreis für die 530e Limousine liegt bei 56.200 Euro, die Allrad-Version kostet mindestens 58.800 Euro.
bmwgroup.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales-Manager – E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager Reseller 100% (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/08/02/bmw-530e-erhaelt-batterie-update-und-e-reichweite/
02.08.2019 10:56