11.10.2019 - 14:21

UK-Projekt: Elektro-Van soll Dieselgenerator ersetzen

nissan-e-nv200-e-transporter-05

Northern Powergrid entwickelt Elektrofahrzeuge, die bei Stromausfällen oder geplanten Bauarbeiten laute Dieselgeneratoren ersetzen können. Zusammen mit den Firmen Hyperdrive Innovation und Offgrid Energy soll dieser Ansatz im Zuge eines zweijährigen Projekts erprobt werden.

Die vorübergehende Wiederherstellung der Stromversorgung – das ist das Feld, das die drei Beteiligten beackern und im Rahmen des britischen Projekts „Silent Power“ neu denken wollen. Im Fokus des neuen Ansatzes stehen Elektro-Transporter, die „bis zu drei Häuser oder ein kleines Gemeindezentrum bis zu 24 Stunden lang mit Strom versorgen können – und sogar länger, wenn diese Häuser an eine heimische Solaranlage gekoppelt sind“. Ein erstes solches Fahrzeug soll noch vor Ende Oktober seinen Dienst aufnehmen.

Im Projekt involviert sind neben Northern Powergrid – einem im Norden Englands agierenden Energieversorger – der Batteriespezialist Hyperdrive und Offgrid Energy, ein Hersteller von hybriden Generatorsystemen. Zusammen haben sie den Prototyp einer 4o kVa leistenden Wechselrichter-Generator-Einheit kreiert, die an Bord der Vans zum Einsatz kommt.

Northern Powergrid verteilt derzeit mehr als 2.500 Dieselgeneratoren pro Jahr, um Kunden bei geplanten oder ungeplanten Stromausfällen eine temporäre Stromversorgung zu gewährleisten. Northern-Powergrid-Manager Patrick Erwin betont, dass herkömmliche Generatoren neben dem Lärm und der Luftverschmutzung, die sie verursachten, auch nicht gut funktionierten, wenn Kunden beispielsweise über eine Solaranlage selbst Strom ins Netz einspeisten. Dies werde aber immer wichtiger.
northernpowergrid.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “UK-Projekt: Elektro-Van soll Dieselgenerator ersetzen

  1. notting

    Sowas gibt’s doch schon bzw. selbst VW baut schon mobile Lader in Anhänger-Form? Das dürfte auch billiger sein als ein komplettes Auto ggf. tagelang irgendwo rumstehen zu lassen bzw. ein 2. Auto mitschicken zu müssen um den anderen Fahrer abzuholen?!

    Interessanter fände ich 16A 1phasig Schuko bzw. evtl. noch besser wenn man mit einem Kabel Typ2 auf Typ2 einem anderen E-Auto eine Notladung geben könnte.

    notting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/11/uk-projekt-elektro-van-soll-dieselgenerator-ersetzen/
11.10.2019 14:43