31.10.2019 - 15:38

Elmoto Kick: Govecs zeigt E-Tretroller mit Werkzeug-Akku

Govecs hat zusammen mit Einhell den Elmoto Kick vorgestellt. Der Clou des E-Tretrollers: Der Kunde kann den Roller mit sogenannten „Power X-Change“-Akkus von Einhell nutzen, die auch in diverse andere Geräten des Werkzeug- und Gartengeräteherstellers eingesetzt werden können.

Fest verbaute Akkus gehören zu den größeren Kritikpunkten an E-Tretrollern. Bei den Fahrzeugen großer Flottenanbieter verschlechtern sie potenziell die Umweltbilanz (ist der Akku defekt, kann das ganze Gefährt nicht mehr benutzt werden), bei privat gekauften Rollern macht es das Laden unnötig schwer. Schließlich muss der ganze E-Tretroller an die Steckdose gebracht werden, nicht nur der Akku – etwa bei der Mietwohnung im vierten Stock sehr beschwerlich.

Diese Probleme wollen die beiden Unternehmen mit dem Elmoto Kick gelöst haben. Der E-Tretroller hat nicht nur einen austauschbaren Akku, sondern nutzt hierzu die „Power X-Change“-Akkus von Einhell. Die selben Akkus werden nach Angaben des Herstellers aktuell bereits in über 100 angebotenen Geräten für Werkstatt, Garten, Haus und Freizeit verwendet. Die Verwendung einheitlicher Akkus im Haushalt soll vor allem Elektroschrott reduzieren.

„Mit der Plattformerweiterung in diesem dynamischen Segment kommen wir unserer Vision, mit ‚Power X-Change‘ das Gefühl der Freiheit in jeden Haushalt mit Garten zu transportieren, wieder einen Schritt näher“, sagt Andreas Kroiss, CEO der Einhell Germany AG. „Wir freuen uns, mit Govecs einen so kompetenten Partner gefunden zu haben.“

Das Fahrzeug selbst hat eine Motorleistung von 300 Watt und kann somit die gesetzlich erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h erreichen. Der Strom aus den zwei Einhell-Akkus soll für 20 Kilometer Fahrt reichen. Zwei 25 Zentimeter große Luftreifen sollen den Fahrkomfort erhöhen, das Gewicht von 15 Kilogramm und die klappbare Lenkstange sollen die Alltagstauglichkeit verbessern.

Der Elmoto Kick hat eine Straßenzulassung und ist ab sofort bestellbar. Alternativ zu der Variante mit Einhell-Wechselakku, die sich an Privatkunden richtet, ist auch eine Version für Sharing-Anbieter erhältlich. Hier ist die Reichweite höher, verfügt aber über einen eigenen Wechselakku, der nicht mit dem Einhell-System kompatibel ist. Die offizielle Premiere ist kommende Woche auf der internationalen Fahrrad- und Motorradmesse Eicma in Mailand. Preise nennt Govecs in der Mitteilung noch nicht.
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Elmoto Kick: Govecs zeigt E-Tretroller mit Werkzeug-Akku

  1. Schierer Michael

    Sehr geehrte Damen und Herrn
    Zu Ihrem Bericht Govecs mit Werkzeug Akku. Ich habe mir vor drei Jahren ein Liegerad (Trike) gebaut mit einem Bafang Motor 36 Volt. Das Liegerad wird bei mir mit zwei 18 Volt Makita Werkzeug Akkus betrieben. Bin gerade dabei mir selbst eine E-Roller zu bauen mit dem auch kleine Lasten Transportiert werden können.
    Ich kann Ihnen auch gerne ein paar Bilder von meinem Trike mailen.

    Gruß
    Michael

  2. exi

    Tretroller mit mehreren 18V Makita Akkus wäre auch mein Wunsch. Lieber Michael, bitte bring deinen Roller zu Serienreife. Gerne auch in Zusammenarbeit mit Makita.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/31/elmoto-kick-govecs-zeigt-e-tretroller-mit-werkzeug-akku/
31.10.2019 15:32