04.12.2019 - 15:47

Trinity spendiert seinen E-Rollern mehr Leistung und Reichweite

trinity-uranus-e-roller-electric-scooter-2019-02-min

Der deutsche E-Roller-Anbieter Trinity hat seine Modelle Uranus, Uranus R und Romex überarbeitet. Sie bieten nun unter anderem mehr Leistung und Reichweite und sind ab sofort bestellbar.

Die Leistung des Uranus steigt etwa von 3 auf 4 kW, die Höchstgeschwindigkeit steigt etwas von 45 auf 50 km/h. Mit der optionalen „Performance Line“ sind sogar 5 kW möglich. Zudem hat Trinity auch die Reichweite deutlich erhöht, mit einem Akku kommt der E-Roller jetzt 75 statt bisher 50 Kilometer weit. Mit dem optionalen zweiten Akku steigt der Aktionsradius auf bis zu 150 Kilometer. Möglich wird das unter anderem durch die erhöhte Spannung: Die Samsung-Akkus arbeiten jetzt mit 72 statt 60 Volt. Aber auch der Energiekreislauf zwischen Akku und Elektromotor sei effizienter gestaltet worden, so der Hersteller.

Der Uranus R wird von dem Unternehmen als „Racing-Modell“ bezeichnet. Die Leistung liegt hier bei 5 kW (mit der Performance Line bei 6 kW), die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 80 km/h. Das geht aber zulasten des Stromverbrauchs, denn mit demselben Akku wie der Uranus kommt das R-Modell nur 50 Kilometer weit – oder 100 Kilometer mit zweitem Akku.

Der 4-kW-Antrieb des Uranus kommt auch im Romex zum Einsatz, das Modell unterscheidet sich jedoch durch das Retro-Design von der moderneren Uranus-Linie. Die Reichweite liegt ebenfalls bei 75 bzw. 150 Kilometern.

  • trinity-uranus-r-e-roller-electric-scooter-2019-02-min
  • trinity-uranus-e-roller-electric-scooter-2019-04-min
  • trinity-romex-e-roller-electric-scooter-2019-02-min
  • trinity-uranus-r-e-roller-electric-scooter-2019-01-min
  • trinity-uranus-e-roller-electric-scooter-2019-03-min
  • trinity-uranus-e-roller-electric-scooter-2019-02-min
  • trinity-uranus-e-roller-electric-scooter-2019-01-min
  • trinity-romex-e-roller-electric-scooter-2019-01-min

„Wir haben unsere Erfahrung aus den vergangenen sieben Jahren in die Entwicklung des Modelljahrs 2020 gesteckt“, sagt Trinity-Geschäftsführer Reinhold Richert. „Nicht nur bei der Entwicklung von Soft- und Hardware haben wir große Fortschritte gemacht, wir konnten auch unsere Fertigungsprozesse erheblich verbessern. Das spiegelt sich vor allem in der Verarbeitungsqualität wider.“

Zudem hat Trinity das Design der Uranus-Modelle leicht geändert, es gibt jetzt neue LED-Lichter inklusive Coming-Home-Funktion sowie ein neues Display, das laut dem Hersteller besser ablesbar ist. Die neuen Modelle sind ab sofort im Fachhandel und online bestellbar, die Preise starten bei 3.199 Euro für den Uranus und 3.299 Euro für das Retro-Modell Romex. Der sportliche Uranus R kostet hingegen schon mindestens 3.999 Euro.
pressebox.de

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/12/04/trinity-spendiert-seinen-e-rollern-mehr-leistung-und-reichweite/
04.12.2019 15:54