06.02.2020 - 11:21

Jeep nennt Preise für die PHEV-Versionen des Renegade und Compass

Jeep hat erstmals technische Daten zu seinen ersten beiden Plug-in-Hybrid-Modellen bekanntgegeben, die ab sofort online als „First Edition“ vorbestellbar sind. Es handelt sich um den Compass und Renegade, die als PHEV das Kürzel 4xe tragen.

Die Systemleistung des PHEV-Antriebs gibt Fiat Chrysler mit 177 kW an womit die Plug-in-Version bei beiden Baureihen die stärkste Motorisierung darstellt. Die jeweiligen Leistungsdaten des Verbrenners und der E-Maschine werden nicht einzeln genannt. Bei dem Verbrenner handelt es sich um einen 1,3 Liter großen Turbo-Benziner – ohne den Hybrid-Antrieb ist dieser Motor in zwei Leistungsstufen von 110 und 132 kW erhältlich. Details zum Akku nennt FCA nicht, die rein elektrische Reichweite wird mit „bis zu 50 Kilometern“ angegeben, der CO2-Ausstoß soll im Hybrid-Modus bei weniger als 50 Gramm pro Kilometer liegen. Die „vorläufigen“ Werte sind allerdings noch im NEFZ angegeben.

Bei dem PHEV-System handelt es sich um einen Transaxle-Hybrid: Der Benziner treibt über das Automatik-Getriebe ausschließlich die Vorderräder an, der Elektromotor ist an der Hinterachse montiert. So können die beiden 4xe-Modelle von Jeep – ähnlich wie der BMW 225xe und der Mini Countryman Cooper S E – zum Allradler werden, wenn beide Motoren gleichzeitig laufen.

Zum Laden liegt dem Renegade und Compass 4xe sowohl ein Schuko- als auch ein dreiphasiges Typ-2-Kabel bei. Ab Werk können die beiden Modelle offenbar mit 3 kW laden, der Ladevorgang soll so 3,5 Stunden dauern. Optional soll auch eine Erhöhung der Ladeleistung auf 7,4 kW möglich sein, womit die Ladezeit bei 100 Minuten liegen soll – das entspräche einer Batteriekapazität von ungefähr 12 kWh. Der Ladeanschluss befindet sich über dem linken Hinterrad, der Tankstutzen befindet sind analog dazu auf der Beifahrerseite.

Angaben, ob die im Heck montierte Batterie das Kofferraumvolumen der beiden Modelle beeinflusst, macht FCA in der Mitteilung nicht. Beide Fahrzeuge verfügen über die neuen Fahrmodi Hybrid, Electric und E-Save. Die Höchstgeschwindigkeit im rein elektrischen Betrieb liegt bei 130 km/h, im Hybrid-Modus sind 200 km/h möglich.

In der nun erhältlichen „First Edition“ verfügen die beiden PHEV über eine umfangreiche Serienausstattung, die unter anderem ein Navigationssystem mit Smartphone-Integration beinhaltet. Beim Compass gibt es 19-Zoll-Felgen und Bi-Xenon-Scheinwerfer ab Werk, beim Renegade sind es 17 Zoll große Räder und Voll-LED-Scheinwerfer. Beide Modelle verfügen über eine Sitz- und Lenkradheizung, Dachreling und das Park-Paket mit automatischem Einpark-Assistenten.

Die Preise für die „First Edition“ betragen beim Renegade 4xe 38.800 Euro und beim Compass 4xe 43.300 Euro. Auf Nachfrage von electrive.net teilt ein FCA-Sprecher mit, dass der Compass 4xe „auf jeden Fall“ für den Umweltbonus qualifiziert sei. Beim Renegade sei man noch in der Homologationsphase. Von Sommer an sollen nach der „First Edition“ auch die Ausstattungen Limited, S und Trailhawk angeboten, Preise hierfür werden aber noch nicht genannt.
autonotizen.de, motorzeitung.de, fcaemea.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager E-Mobilität (m/w/d) Vertrieb Flottenkunden

Zum Angebot

Service-Techniker Deutschland hypercharger (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager/Consultant Automotive (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/02/06/jeep-nennt-preise-fuer-die-phev-versionen-des-renegade-und-compass/
06.02.2020 11:58