20.02.2020 - 10:44

Kia Sorento: Weitere Details zu Hybrid- und PHEV-Version

Anfang März stellt Kia auf dem Genfer Autosalon die neue Generation des SUV Sorento aus. Und hat schon jetzt Details zur neuen Plattform und den Antriebssträngen veröffentlicht – auch zu den geplanten Hybrid-Versionen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Der Sorento, der „im Laufe dieses Jahres“ in Produktion gehen soll, ist laut Kia das erste SUV der Marke, das auf der neuen Plattform des Herstellers aufbaut. Diese soll die technische Grundlage für die Elektrifizierung bilden. Für die Märkte in Südkorea, Nordamerika und Europa soll unter anderem der sogenannte „Smartstream“-Turbo-Hybridantrieb angeboten werden.

Dieser erste elektrifizierte Antriebsstrang des Sorento kombiniert einen 1,6-Liter-Turbo-Benzindirekteinspritzer mit einem 44,2 kW starken Elektromotor und einer 1,49 kWh kleinen Lithium-Ionen-Polymer-Batterie. Das Gesamtsystem mobilisiert 169 kW (230 PS) Leistung. Dieser Antrieb soll „hohe Fahrleistungen bei niedrigen Emissionen“ bieten – Zahlen hierzu nennt Kia allerdings nicht. Angaben zur Kraftübertragung des Hybridsystems macht der Hersteller ebenfalls nicht. Bekannt ist nur, dass die Batterie in der neuen Plattfrom so verbaut wird, dass „das Platzangebot weder im Interieur noch im Gepäckraum beeinträchtigt wird“.

Bei der Bezeichnung „Smartstream“ ist jedoch Vorsicht geboten, sie ist nicht mit der Hybridtechnologie gleichzusetzen – vielmehr fasst Kia unter dieser Bezeichnung aus eigener Sicht besonders sparsame Motoren zusammen. So wird der ebenfalls im Sorento angebotene 2,2-Liter-Diesel ebenfalls als „Smartstream“ vermarktet, obwohl er über keine Hybrid-Komponenten verfügt.

Details zur Plug-in-Hybrid-Version des neuen Sorento will Kia erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben – sie soll sich aber von den bisherigen PHEV-Versionen des kleineren SUV Niro und der Ceed-Baureihe unterscheiden.

Dafür gibt es einige Angaben zum Fahrzeug selbst: Die vierte Generation des SUV soll mit 4,81 Metern rund zehn Millimeter länger ausfallen als der Vorgänger. Der Radstand ist aber um 35 Millimeter gewachsen, was dem Platzangebot im Innenraum und dem Fahrkomfort zugute kommen soll. Der „kompakt strukturierte Motorraum“ soll nicht nur Platz für die Hybridtechnik bieten, sondern auch die kürzeren Überhänge ermöglichen.

Update 18.03.2020: Inzwischen hat Kia die für den abgesagten Genfer Autosalon geplante Präsentation des neuen Sorento digital nachgeholt. Weitere Infos zur Technik der elektrifizierten Modelle gibt es nicht (die Daten des angekündigten PHEV sind immer noch unbekannt), wohl aber zur Markteinführung: Er soll in Europa ab dem 3. Quartal verkauft werden und Ende 2020 um eine Plug-in-Hybrid-Variante ergänzt werden. Preise nennt Kia weiterhin nicht. Auch Verbrauchs- und Emissionswerte gibt es noch nicht, diese sollen „später im Jahr 2020 näher am europäischen Verkaufsdatum des Fahrzeugs bekannt gegeben“ werden.
kianewscenter.com, kianewscenter.com (Update)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/02/20/kia-sorento-weitere-details-zu-hybrid-und-phev-version/
20.02.2020 10:20