Schlagwort:

19.02.2018 - 11:16

Lieferprobleme bei E-Autos eher Regel als Ausnahme

Die Lieferprobleme bei Elektroautos sind offenbar deutlich umfangreicher als bisher angenommen und keineswegs wie vor einigen Wochen berichtet auf Smart und VW beschränkt. Laut einer aktuellen Umfrage betreffen sie auch etliche weitere Importeure.

Weiterlesen
17.02.2018 - 13:35

Kia Ceed kommt als Mild- und Plug-in-Hybrid

Kia hat jetzt die dritte Generation seines Kompakt-Modells Ceed vorgestellt, das auch elektrifiziert wird. Im kommenden Jahr soll eine Mild-Hybrid-Version verfügbar sein. Eine Plug-in-Hybrid-Variante zieht Kia ebenfalls in Erwägung. Einen rein elektrischen Ableger wird es vom Ceed allerdings nicht geben. 

Weiterlesen
07.02.2018 - 12:23

Uber-Rivale Didi Chuxing plant großen Carsharing-Wurf

Der chinesische Fahrdienstvermittler Didi Chuxing baut eine E-Carsharing-Plattform auf und kooperiert dabei mit nicht weniger als zwölf Autoherstellern – konkret: BAIC BJEV, BYD, Changan, Chery, Dongfeng, FAW, Geely, Hawtai, JAC, Kia, Renault-Nissan-Mitsubishi und Zotye.

Weiterlesen




06.01.2018 - 17:10

Kia zeigt Niro EV auf der CES

Der koreanische Autobauer Kia kündigt mit einer Reihe von Teaserfotos die Weltpremiere der rein elektrischen Variante seines Modells Niro für den 9. Januar auf der CES an. Derzeit gibt es das Kompakt-SUV nur als Hybrid und Plug-in-Hybrid.

Weiterlesen
13.12.2017 - 12:13

Hyundai-Kia plant 14 reine E-Autos bis 2025

Die südkoreanische Hersteller-Allianz kündigt jetzt an, ihr Angebot an Batterie-elektrischen Modellen von derzeit zwei (Hyundai Ioniq Elektro und Kia Soul EV) in den nächsten acht Jahren auf 14 reine Stromer auszubauen. 

Weiterlesen

Jobmarkt für Elektromobilität

28.10.2017 - 19:06

Kia Niro PHEV startet im Dezember in den USA

Der Kia Niro Plug-in-Hybrid ist in Deutschland bereits seit September im Handel. In den USA rollt der Teilzeitstromer nach nun Ende November oder Anfang Dezember auf den Markt kommen. Die entsprechende Produktion soll Mitte Oktober angelaufen sein. 

Weiterlesen
16.09.2017 - 23:43

Kia-Chef Steffen Cost glaubt noch nicht an „Strom pur“

Steffen Cost stand uns auf der IAA 2017 über die Elektro-Philosophie von Kia Rede und Antwort. Besonders erfreut zeigte sich der Deutschland-Chef von Kia Motors dabei über den Verkaufsanteil seiner E-Fahrzeuge. Auf Diesel und Benziner will er aber noch nicht verzichten.

Weiterlesen
19.08.2017 - 13:15

Kia Niro PHEV kommt ab 32.350 Euro

Kia hat die Preise für sein Stecker-SUV bekannt gegeben, das ab September im Handel sein wird und dessen Batterie für bis zu 58 elektrische Kilometer reichen soll. In der schon üppig ausgestatteteten Einstiegsversion Edition 7 kostet der Plug-in-Niro 32.350 Euro, abzüglich Umweltbonus sind es 29.350 Euro.
auto.de, autosieger.de

27.06.2017 - 12:55

Keine Elektro-Version für den Kia Stonic

Kia wird für sein Kompakt-SUV Stonic entgegen anderslautender Gerüchte keine Elektro-Version anbieten. Dies stellte Kias koreanischer Marketing-Chef Seo Bo-won jetzt klar. Es werde auch keine Hybrid-Varianten des Stonic geben. 

Weiterlesen
15.05.2017 - 11:23

Korea-Start für Kia Niro PHEV

Die auf dem Genfer Autosalon präsentierte Plug-in-Hybrid-Version des Kia Niro wird ab sofort in Südkorea zum Basispreis von 33 Mio Won (umgerechnet knapp 27.000 Euro) verkauft. Die Markteinführung in Europa ist für Herbst dieses Jahres vorgesehen. 2018 soll eine rein elektrische Variante des Niro folgen.
yonhapnews.co.kr

30.03.2017 - 14:31

Hyundai plant Plattform für E-Fahrzeuge

Der koreanische Hersteller will eine separate Fahrzeugplattform für besonders reichweitenstarke E-Autos entwickeln und darauf basierend eine ganze Reihe von Modellen anbieten, hat Reuters am Rande der Automesse in Seoul erfahren. 

Weiterlesen
16.03.2017 - 10:04

Kia Soul EV jetzt mit 30 kWh großer Batterie

Der koreanische Hersteller Kia gönnt seinem Elektro-Crossover Soul EV ein Batterie-Upgrade. Die Kapazität steigt damit von 27 auf 30 kWh an. Nach NEFZ sind dadurch künftig bis zu 250 statt wie bisher 212 km Reichweite möglich. 

Weiterlesen
06.03.2017 - 11:04

China: Kia bringt Horki 300E auf den Markt

Der koreanische Autobauer will über sein Joint-Venture Dongfeng Yueda Kia im Laufe dieses Jahres die auf dem Kia Cerato basierende E-Limousine Horki 300E in China auf den Markt bringen. Zudem hat Kia im Januar den Verkauf seines Hybrid-Crossovers Niro in China gestartet.
theinvestor.co.kr

17.02.2017 - 10:56

Kia Niro ab 2018 als reiner Stromer

Kia folgt der Ioniq-Produktstrategie des Konzernpartners Hyundai und wird seinen Hybrid-Crossover Niro noch in diesem Jahr als Plug-in-Hybrid und ab 2018 auch als reines Elektro-Modell auf den Markt bringen. Das hat Michael Cole, COO von Kia Motors Europe, dem niederländischen Portal AutoRAI verraten. Der E-Niro wird demnach mit dem Antrieb des Hyundai Ioniq Electric ausgestattet.
autorai.nl via carscoops.comgreencarreports.com

16.02.2017 - 09:47

H2-Pläne bei Kia: 2021 eigenes Brennstoffzellen-Modell

Der koreanische Autobauer will Konzernpartner und BZ-Pionier Hyundai nachfolgen und 2021 ein eigenes Brennstoffzellen-Modell auf den Markt bringen, berichtet „Autocar“ unter Berufung auf Europas Marketingchef Artur Martins. Es soll sich um ein eher größeres Modell mit eigenständigem Design handeln, für das auch Hybrid- und Batterie-elektrische Varianten eingeplant sind.
autocar.co.uk

12.01.2017 - 10:57

Detroit: Kia stellt Stinger vor – Hybridversion denkbar

Die Koreaner haben in Detroit die viertürige Sportlimousine Stinger präsentiert. Wie “Autocar” berichtet, könnte vom Kia Stinger auch eine Hybridversion und eventuell sogar ein rein elektrisches Derivat angeboten werden. Die Technologie wäre ja im Konzern bereits vorhanden.

Weiterlesen
18.10.2016 - 07:21

Mini, Audi, Tesla, China, Changan, Kia, Nissan, Renault.

Plug-in-Countryman in den Startlöchern: Mini hat nun eine seriennahe PHEV-Variante seines SUV-Modells der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei der Technik hat man sich im Konzernregal bedient: Wie beim Bruder BMW 225xe sitzt der 68 kW starke E-Motor an der Hinterachse, die Batterie ermöglicht bis zu 50 km elektrische Norm-Kilometer. Die Serienversion soll im November in LA gezeigt werden.
heise.de, focus.de, bmwgroup.com

Audis E-SUV heißt „e-tron“: Die bei den Ingolstädtern bisher als Zusatz genutzte Bezeichnung wird der eigenständige Name für den 2018 kommenden ersten Serien-Stromer von Audi. Erst spätere Modelle (etwa ein Kompaktwagen und eine große Limousine) sollen der üblichen Nomenklatur folgen.
autocar.co.uk, motorauthority.com

Tesla-Überraschung erst Mittwoch: Eigentlich wollte CEO Elon Musk gestern ein länger angekündigtes „unerwartetes“ Produkt vorstellen. Kurzerhand wurde dies nun aber verschoben, da es noch „Feinarbeit“ benötige. Dafür gibt es Neues von der Gigafactory: Stellenausschreibungen zufolge sollen dort künftig auch Antriebsteile gebaut werden. Außerdem will Tesla nach der endgültigen Übernahme von SolarCity auch in dem Bereich mit Batterie-Partner Panasonic zusammenarbeiten und Solarzellen aus dessen Buffalo-Werk kaufen.
electrek.co (Vorstellung), teslamag.de (Antriebseinheiten), handelsblatt.com (Panasonic)

— Textanzeige —
Mennekes_eCarTec

Besuchen Sie uns
auf der eCarTec!

Halle A5, Stand 401


www.chargeupyourday.de

China reguliert E-Billigautos: Bislang hatten die Hersteller von Elektrofahrzeugen, die weniger als 100 km/h fahren, keine gesetzlichen Vorgaben. Die Folge waren mitunter unsichere und mit Bleibatterien ausstaffierte Modelle. Künftig müssen diese – noch auszuhandelnde – technische Hürden nehmen.
bloomberg.com

Neue E-Modelle für China: Changan will 2017 eine Elektro-Version seines beliebten Siebensitzer-Transporters Ounuo auf den Markt bringen, preislich unterhalb des bisherigen Top-Modells. Noch günstiger sollen die Modelle der von SouEast gestarteten neuen Tochtermarke Deeree sein. Diese soll speziell junge E-Käufer ansprechen und gibt im November ihr Debüt.
carnewschina.com (Ounuo EV), carnewschina.com (Deeree)

Soul EV, Leaf und Zoe im Vergleich: „Auto, Motor und Sport“ lässt die drei kompakten Elektroautos gegeneinander antreten. Während der Akku des kleinen Renault mit 167 km am längsten hält, geht die Fahr-, Komfort- und Preisleistungswertung klar an den vergleichsweise großen Kia Soul EV. Aber auch bei den anderen Stromern müssten Käufer keine großen Kompromisse eingehen, so das „ams“-Fazit.
auto-motor-und-sport.de

23.09.2016 - 07:40

Österreich, Kia, Nissan, Amber Mobility, Apple, Tesla.

eMobility-Förderpaket für Österreich: Die österreichische Regierung will im November dieses Jahres ein Paket zur Förderung der Elektromobilität vorlegen. Geplant sind angeblich Kaufprämien in bisher unbekannter Höhe, Privilegien wie das Gratis-Parken sowie ein weiterer Ausbau der Ladeinfrastruktur.
futurezone.at, apa.at

Marktstart für Hybrid-Doppel: Morgen feiert der Kia Niro Markteinführung in Deutschland. Der Hybrid-Crossover bietet eine Gesamtleistung von 104 kW und startet bei 24.990 Euro. Ebenfalls ab Samstag beim Händler steht der 151 kW starke Kia Optima Plug-in Hybrid, der laut Hersteller 54 Kilometer E-Reichweite bietet und ab 40.490 Euro in der Liste steht (vor Abzug der Kaufprämie von 3.000 Euro).
auto-medienportal.net, presseportal.de

Nissan verlängert Garantie: Der Elektro-Transporter e-NV200 wird ab dem 1. Oktober europaweit mit einer auf fünf Jahre bzw. 100.000 Kilometer verlängerten Garantie angeboten. Die Neuwagengarantie wird dafür kostenlos um eine zweijährige Anschlussgarantie erweitert. Diese deckt mechanische und elektrische Komponenten ab, gilt auch für die Batteriekapazität und schließt einen Pannendienst mit ein.
welt.de, unternehmen-heute.de, nissan-europe.com

ZF Friedrichshafen_Neu!

Sharing-Stromer aus Holland: Amber Mobillity aus Eindhoven hat ein E-Auto-Konzept fürs Carsharing präsentiert. Der Amber One wiegt nur 650 Kilo und soll es auf eine Reichweite von 400 Kilometern bringen. Ab 2017 werden erste Prototypen gefertigt; ein Jahr später soll die Kleinserien-Produktion starten. Der Stromer wird aber nicht verkauft, sondern über einen Mobilitätsservice vermietet werden.
e52.nl (auf Niederländisch) via techcrunch.com

Neues aus der Apple-Gerüchteküche: Apple verhandelt laut Medienberichten mit McLaren über eine Übernahme. Die Briten dementierten zwar umgehend, aber recht halbherzig. Zudem wird kolportiert, Apple wolle das kalifornische Startup Lit Motors kaufen, das selbstbalancierende E-Roller entwickelt.
motorsport-total.com (McLaren), heise.de (Lit Motors)

126 norwegische Tesla-Besitzer fordern vom Hersteller jetzt per Sammelklage jeweils 50.000 Kronen (rund 5.500 Euro) zurück. Grund ist, dass Tesla bei den Leistungsangaben des Model S mit Allradantrieb einfach die Einzelleistungen der beiden E-Motoren summiert – ein theoretischer Wert, der aber durch die Limitation der Batterie in der Praxis nicht auf die Straße gebracht wird.
dn.no (auf Norwegisch) via electrek.co

05.09.2016 - 07:53

Kaufprämie, Daimler, BMW, Hyundai, Kia, Varsovia.

Aktuelle Zahlen zur eMobility: Zwei Monate nach dem Start der Kaufprämie sind beim Bafa 3.027 Förderanträge eingegangen. Gut 1.200 davon wurden im August gestellt. Unter den reinen Elektro-Modellen liegen BMW i3 und Renault Zoe vorn. Tatsächlich neu zugelassen wurden in Deutschland im August 895 Elektroautos, das entspricht nach längerer Durststrecke einem Anstieg von 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Hybridautos verzeichneten mit 3.927 Einheiten ein sattes Plus von 84,5 Prozent. Darunter waren 836 Plug-in-Hybride (+46,7%). Offenbar ist die Aufschieberitis überwunden.
kba.de (August-Zulassungen), welt.de (Prämie)

Daimler ohne E-Submarke? Wie die „Automobilwoche“ unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, will Daimler im Rahmen seiner E-Offensive zwischen 2018 und 2024 zwar mindestens sechs neue Mercedes-Modelle mit E-Antrieb auf den Markt bringen – aber diese nicht als eigenständige Submarke führen. Demnach hat Daimler eine klar erkennbare Produktfamilie im Sinn. Der Schwerpunkt liege auf SUV- und Crossover-Modellen. Aber auch Kompaktfahrzeuge und Limousinen seien geplant.
automobilwoche.de, handelsblatt.com

PHEV-Antrieb des neuen 5er-BMW wird laut „Auto Motor und Sport“ vom 7er die Kombination von 258 PS starkem Vierzylinder-Benziner mit 70-kW-E-Motor übernehmen, damit aber bis zu 60 km rein elektrisch fahren. Preislich werde er sich am konventionell angetriebenen Sechszylinder orientieren.
auto-motor-und-sport.de

ZF Friedrichshafen

Model S P90DL ausgebremst: Nach der Einführung der 100-kWh-Version hat Tesla die Ludicrous-Option für das Model S mit 90-kW-Akku ohne viel Aufhebens gestrichen. Wer also Wert auf das Beschleunigungs-Upgrade legt, muss für das 100-kW-Batteriepaket etwas tiefer in die Tasche greifen.
insideevs.com

Hindernis für Hyundai und Kia: Dass China nun Akkus der südkoreanischen Konzerne LG Chem und Samsung SDI nicht mehr zertifiziert (wir berichteten), droht nun die für 2017 geplante Markteinführung von Plug-in-Hybriden von Hyundai und Kia zu gefährden – ohne Akku-Zertifizierung sind die Autos von staatlichen Subventionen ausgeschlossen und damit nicht wettbewerbsfähig.
automobil-produktion.de

Polnischer Luxus-Stromer rollt an: Die polnische Varsovia Motor Company hat das Konzept einer Luxus-Limousine mit E-Antrieb und Range Extender präsentiert. Sie soll unter dem Namen „Varsovia“ mit einer Batterieladung 350 km weit kommen. Der Range Extender macht zusätzliche 500 km möglich. Ab 2018 soll der Edel-Stromer in kleinen Stückzahlen von 50 Fahrzeugen pro Jahr ausgeliefert werden.
autoguide.com

30.08.2016 - 07:33

Citroën, China, tesla, Kia, Lexus, Feuer.

Citroen-CXPerience-ConceptPlug-in-Konzept für C5-Nachfolger: Citroën will auf dem Pariser Autosalon (ab 01.10.) das Konzept CXPerience präsentieren. Das futuristische Fließheck-Modell mit Plug-in-Hybridantrieb (22 kW Systemleistung, 60 km E-Reichweite) könnte ein Vorgeschmack auf den stylischen Nachfolger des bislang eher biederen C5 sein. Den Strom speichert eine 3-kWh-Batterie und den Ladezustand zeigt allen Ernstes die Motorhaube an.
auto-motor-und-sport.de, motorzeitung.de, youtube.com

Ende des chinesischen E-Autobooms? Anscheinend sind der Regierung die vielen Startups der stark geförderten Branche ein teurer Dorn im Auge. Um das Angebot nicht zu stark wachsen zu lassen, sollen nun technische Vorgaben und eine Beschränkung auf zehn neue E-Auto-Startups erlassen werden.
nzz.ch, bloomberg.com

Tesla P100D eingepreist: Die neuen Spitzenmodelle des Model S und Model X mit dem großen 100-kWh-Akku haben nun auch ein europäisches bzw. britisches Preisschild erhalten. Jeweils ohne Mehrwertsteuer und Prämien werden 127.700 Euro / 114.200 Pfund (Model S) und 128.700 Euro / 117.200 Pfund (Model X) fällig.
insideevs.com

— Textanzeige —
Elektromobilität für Einsteiger am 6.9.2016 in Bremen – Jetzt Restplätze sichern! Das Fraunhofer IFAM vermittelt im Übersichtskurs Elektromobilität intensives Wissen über Antriebe, Speicher und Fahrzeugkonzepte. Das Seminarziel ist die Herausforderungen wie Sicherheitsaspekte, Energiespeichertechnologie, Antriebskonzepte und die gesamte Fahrzeugintegration für das eigene berufliche Umfeld bewerten zu können. www.ifam.fraunhofer.de

Plug-in-Kia auch als Kombi: Der Optima kommt ja bekanntlich Ende September ab 40.490 Euro auf den deutschen Markt (wir berichteten). Über dessen Plug-in-Hybridantrieb dürfen sich bald aber auch Kombi-Fans freuen: Im Sommer 2017 startet nämlich die beliebte Familien-Variante, also der Kombi.
automobilwoche.de

Lexus RX450h F-Sport im Test: Christoph M. Schwarzer hat sich das schicke Hybrid-SUV der Japaner zur Brust genommen. Der Lexus sei trotz zweier E-Motoren zwar kein Sprintkönig, biete mit seinem Hybridsystem gegenüber den vielen V6-Dieseln der Konkurrenz aber die größere Laufruhe. Das Auto weckte bei Schwarzer zudem Assoziationen an eine Yacht: „Der RX450h fährt nicht an, er legt ab.“
heise.de

Tödlicher Brand durch E-Fahrzeug? Ein Wohnungsbrand in der chinesischen Stadt Shenzhen, bei dem sieben Menschen zu Tode kamen und vier weitere schwer verletzt wurden, wurde wohl durch ein ladendes Elektrofahrzeug verursacht. Noch sind die Ermittlungen der Polizei aber nicht abgeschlossen.
ecns.cn

25.08.2016 - 07:41

Opel, Kia, tesla, Südkorea, Audi, Toyota.

Update zum E-Opel: Opel hat jetzt offiziell die Weltpremiere seines Stromers Ampera-e auf dem Pariser Autosalon angekündigt und technische Details zur Beschleunigung und zum Drehmoment genannt. Infos zum Preis und zur Reichweite gibt Opel aber noch nicht preis. Marketing-Chefin Tina Müller hatte kürzlich eine höhere Reichweite als beim Schwestermodell Chevrolet Bolt angekündigt.
auto-medienportal.net, motor-talk.de, opel.de

Kia Optima mit Ladestecker eingepreist: Der Kia Optima Plug-in-Hybrid, der Ende September in Deutschland auf den Markt kommen wird, startet unsubventioniert ab 40.490 Euro, unter Einberechnung der Kaufprämie liegt der Basispreis damit bei 37.490 Euro. Der Teilzeitstromer bietet eine Systemleistung von 151 kW, die Elektro-Reichweite gibt Kia mit 54 Kilometern an.
auto-medienportal.net, focus.de, presseportal.de

100-kWh-Akku nachrüstbar: Das neue Batteriepaket von Tesla gibt es auch für Bestandskunden. Allerdings werden hierfür von Besitzern eines Model S oder X der Version P90D Ludicrous stolze 20.000 Dollar verlangt. Bereits bestellte Autos, die noch nicht ausgeliefert wurden, können für 10.000 Dollar gleich umgerüstet werden. Tesla erhöht zudem den Preis für das Autopilot-Paket um 500 Dollar.
teslarati.com, tesla.com (Akku), electrek.co (Autopilot)

— Textanzeige —
PP Agenda_eFlotteJetzt bewerben und zwölf Tage lang kostenlos ein Elektrofahrzeug testen! Heute startet die Bewerbungsphase der Aktion „eFlotte – elektromobil unterwegs“ in Sachsen-Anhalt. Sichern Sie sich vom 26.09. bis zum 07.10. kostenlos ein Elektrofahrzeug in Ihrem Unternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung. Jetzt einfach und schnell bewerben unter www.eflotte-sachsen-anhalt.de

Koreanisches H2-Bündnis: In Südkorea wurde eine Allianz aus lokalen Regierungen sowie Auto- und Energieunternehmen gegründet, welche die Wasserstoff-Mobilität im Land voranbringen soll. Eine Task Force soll sich dabei speziell um neue H2-Tankstellen kümmern. Südkorea will bis 2020 stolze 14.000 Brennstoffzellen-Autos exportieren und 100 Wasserstoff-Tankstellen im Land aufbauen.
jonhapnews.co.kr

Stühlerücken bei Audi: Thomas M. Müller wird ab Dezember die Sparte Elektrik/Elektronik der Ingolstädter leiten und Ricky Hudi ersetzen, der ein eigenes Unternehmen gründet. Müller kommt von Volvo, wo er ab 2014 unter anderem auch den Bereich Elektroantriebe verantwortet hat.
automobil-industrie.vogel.de, audi-mediacenter.com

Mirai als H2-Taxi: Der Toyota Mirai ist bald auch mit Taxi-Ausstattung erhältlich. Die Oldenburger Manufaktur Intax entwickelt für das H2-Modell derzeit ein Taxi-Paket mit den nötigen Umrüstungen.
taxi-times.com, intax.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/08/25/opel-kia-tesla-suedkorea-audi-toyota/
25.08.2016 07:41