10.03.2020 - 12:01

ADS-TEC baut 3,2-MW-Ladesystem auf Lkw-Auflieger

Batteriespeicherspezialist ADS-TEC Energy hat mit dem Mobile High Power Charger das nach eigenen Angaben weltweit leistungsstärkste mobile Schnellladesystem in Form eines Lkw-Aufliegers präsentiert. Zehn E-Fahrzeuge können an dem HPC-Ladetruck zeitgleich mit je bis zu 320 kW laden.

Insgesamt besitzt der Truck ein Output von 3,2 MW, wenn an allen Ladepunkten gleichzeitig mit voller Leistung geladen wird. Die einzelnen Ladepunkte sind untereinander verbunden und die verfügbare Energie wird gemäß den Anforderungen der ladenden Fahrzeuge verteilt, so das Unternehmen.

Der Strom wird in dem Auflieger in einer Batterie gespeichert, die auf einen Energiegehalt von zwei Megawattstunden bzw. 1,9 MWh nominell kommt. „Erst wenn die gesamte Ladetruck-Batterie leer ist, muss über den Netzanschluss nachgeladen werden“, sagte eine Sprecherin gegenüber electrive.net. „Abhängig von Auslastung und Vor-Ort-Situation kann der MHPC nach unserer Erfahrung einen ganzen Tag intensiv genutzt werden und in wenigen Stunden bequem über Nacht aufgeladen werden, ohne das Event zu beeinträchtigen.“ Derzeit ist das mobile Schnellladesystem europaweit bei verschiedenen Events im Einsatz. Erstmals in Betrieb genommen wurde es Ende 2019 in an der Rennstrecke in Barcelona.

Die Realisierung des Projekts von der Idee bis zur Inbetriebnahme hat nach den Worten von Thomas Speidel, Geschäftsführender Gesellschafter von ADS-TEC, nur ein Jahr gedauert. Zugmaschine und Trailer seien so optimiert worden, dass ein Transport ohne Schwerlast und im Rahmen der 40-Tonnen-Gesamtgewichtsregelung durchgeführt werden könne. Speidel, der übrigens auch Präsident des Bundesverbandes Energiespeicher (BVES) ist, betont: Es war schon eine außergewöhnliche und gewaltige Herausforderung, diese Energie und Leistung auf einem Standard-Lkw-Format unter Einhaltung des zulässigen Gesamtgewichtes unterzubringen.“

Weitere Details zum Aufbau des Systems nennt ADS-TEC nicht. Allerdings ist das Unternehmen schon länger auf dem Feld der speicherbasierten Schnellladesysteme aktiv, um hohe Ladeleistungen auch dezentral und mobil zur Verfügung stellen zu können. Gegenüber electrive.net-Chefredakteur Peter Schwierz erklärte Speidel bereits vor gut zwei Jahren, dass sein Unternehmen DC-Ladestationen mit integriertem Pufferspeicher in den Fokus nehme:

Die ADS-TEC Energy GmbH gehört zur ADS-TEC-Gruppe und kann seit Oktober 2018 auf eine Beteiligung von Bosch bauen. Das mittelständische Familienunternehmen hat seinen Hauptsitz in Nürtingen bei Stuttgart und einen Produktionsstandort nahe Dresden. Bei der Fertigung stammen alle Komponenten bis auf die Zellen aus dem eigenen Haus, betont das Unternehmen.
energie.themendesk.net

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “ADS-TEC baut 3,2-MW-Ladesystem auf Lkw-Auflieger

  1. eFahrer

    gute Sache, jetzt noch der SEMI oder eine andere reichweitenstarke eZugmaschine dazu und es passt.

    Für die Bundesliga, Intersolar, 360 eMove etc. wäre jedoch kein 10 x HPC, sondern besser 100 x CCS mit 15 kW (jeder bekommt 20 kWh in den 105 Minuten) oder 200 x Typ 2 (Messen = 5 h) der Bringer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/03/10/ads-tec-baut-32-mw-ladesystem-auf-lkw-auflieger/
10.03.2020 12:34