10.03.2020 - 10:49

Fiat bringt offenbar Concept Centoventi in Serie

fiat-concept-centoventi-genfer-autosalon-2019-05

Fiat wird offenbar auch den Panda in einer eigenen Elektroversion bauen. Laut einem britischen Medienbericht hat sich der Autobauer dazu entschlossen, das 2019 vorgestellte Concept Centoventi in Serie zu bringen.

Als Fiat im vergangenen Jahr auf dem Genfer Autosalon mit dem rein elektrische Concept Centoventi einen Ausblick auf einen möglichen Elektro-Panda präsentierte, war noch nicht klar, ob die Studie in ein Serienmodell münden wird. „Wir arbeiten noch daran“, sagte jetzt Fiat-CEO Olivier François gegenüber „AutoExpress“. Es sei „ein weiterer Ansatz“ für ein vollelektrisches Auto.

In der Serie dürfte Fiat beim E-Panda auf die Plattform des vor wenigen Tagen als Serienmodell vorgestellten elektrischen Fiat 500 setzen. „Wenn Sie in eine neue Plattform investieren und es sich um eine völlig neue EV-Architektur handelt, lohnt sich das nicht für ein Auto, Sie werden es auch bei anderen Autos sehen“ so François weiter. „Wir wollen die Investition optimal nutzen, auch zwischen Modellen und Marken.“

Offen ist natürlich, wie viele Elemente des Centoventi es in das Serienmodell des E-Panda schaffen werden. Das Design der Studie war betont kantig, auch im Innenraum ist Fiat damals andere Wege gegangen: Es gab lediglich einen Fahrersitz und eine Rückbank. Anstelle des Beifahrersitzes war eine multifunktionale Halterung, an der wahlweise eben ein Sitz, eine Ablage, ein Kindersitz oder ein Korb für Haustiere montiert werden kann. Das Armaturenbrett war durchlöchert, um dort auf Wunsch zusätzliche Elemente – etwa Cupholder, Smartphone-Halter oder Ähnliches – einfach anbringen zu können.

Unklar ist auch, wie groß die technische Verwandtschaft zu dem neuen 500 wird. Dieser basiert nun (wie der aktuelle Panda) auf der modifizierten Version der FCA-Kleinwagen-Plattform, während die bisherigen 500er mit Verbrenner noch auf die klassische Version dieser Plattform setzen. Ob Fiat den Elektro-Antrieb (87 kW Motorleistung, 42 kWh Energiegehalt des Akkus, maximal 85 kW Ladeleistung) 1:1 in den E-Panda bringt oder leicht variiert, ist nicht bekannt. Wegen des etwas höheren Gewichts und des höheren Luftwiderstands (die Karosserie des Panda dürfte höher ausfallen als jene des 500) dürfte der Panda jedoch nicht die WLTP-Reichweite von 320 Kilometer erreichen.
autoexpress.co.uk

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/03/10/fiat-bringt-offenbar-concept-centoventi-in-serie/
10.03.2020 10:12