26.05.2020 - 14:38

Hansewerk errichtet 140 Ladepunkte in Schleswig-Holstein

Der Quickborner Energiedienstleister Hansewerk hat den Plan gefasst, 140 neue Ladepunkte für Elektroautos im Norden Deutschlands aufzubauen. 60 der Exemplare will die E.ON-Tochter noch in diesem Jahr errichten, rund 80 weitere im Jahr 2021.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Wo genau die Ladepunkte entstehen sollen und wie sich Schnell- und Normalladepunkte verteilen, gibt Hansewerk aber nicht an. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen nach eigenen Angaben bereits rund 50 Ladepunkte errichtet. Insgesamt umfasst das von Hansewerk installierte Netz zurzeit 150 Ladesäulen mit insgesamt 250 öffentlichen Ladepunkten in Schleswig-Holstein.

Projektleiter Eike Hendrik Jahn äußert, dass speziell im Norden E-Mobilitätslösungen zunehmend gefragt seien, da dort besonders viel grüner Wind-Strom im Netz sei. „Entsprechend viele Kommunen und Unternehmen, aber auch Privathaushalte fragen vermehrt Ladelösungen bei uns an“, so Jahn.

Gerade im gewerblichen Bereich erwartet Hansewerk einen steigenden Bedarf an Ladeinfrastruktur für Firmen- und Mitarbeiterfahrzeuge. Grundsätzlich bietet die E.ON-Tochter sowohl Normal- und Schnellladesäulen als auch Wallboxen an. Hinzu kommen Planungs- und Installationsdienstleistungen sowie eine individuelle Fördermittelberatung.

ZF

Update 11.01.2021: Wie Hansewerk nun mitteilt, hat der Energieversorger sein Zwischenziel für 2020 erreicht. 60 neue öffentliche Ladepunkte für Elektroautos wurden von der E.On-Tochter im Jahr 2020 wie oben angekündigt errichtet. Einen wichtigen Schritt hatte Hansewerk im Sommer erreicht: Im August wurde der Ladepark vor der Unternehmenszentrale in Quickborn eröffnet, mit 49 Ladepunkten (davon 15 öffentlich zugänglich) ist es einer der größten Ladeparks in Norddeutschland. Neben AC-Ladepunkten wurden dort auch DC-Lader mit 50 und 150 kW errichtet.

Für 2021 wird der Energieversorger nach eigenen Angaben eine ganze Reihe weiterer Ladepunkte angehen. Darunter sind überwiegend Kundenaufträge für nicht-öffentliche Ladepunkte wie zum Beispiel Unternehmensfuhrparks. Das Angebot von Hansewerk an Unternehmen umfasst neben Wallboxen, AC-Ladesäulen und DC-Ladern auch die individuelle Beratung für den Fuhrpark und auch die möglichen Förderungen.

Insgesamt hat Hansewerk derzeit 185 Ladesäulen mit insgesamt 310 öffentlichen Ladepunkten in Eigenregie oder gemeinsam mit Kunden in Schleswig-Holstein installiert
zfk.de, hansewerk.com, hansewerk.com (Update)

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/05/26/hansewerk-errichtet-140-ladepunkte-in-schleswig-holstein/
26.05.2020 14:20