Schlagwort:

04.12.2017 - 17:12

E.On liefert kostenlosen Ladestrom für Uniti-Besitzer

Das schwedische Elektroauto-Start-up Uniti hat mit dem Energieversorger E.ON eine Kooperation der besonderen Art geschlossen: Kunden in Schweden erhalten mit dem Kauf des E-Autos von Uniti fünf Jahre lang kostenlos Solarstrom für das heimische Laden ihres Stromers. 

Weiterlesen

Nordic EV Summit

25.11.2017 - 15:31

Taxi Stockholm schafft 30 Zoe an und setzt auf E.ON

Das Unternehmen Taxi Stockholm hat im Zuge der schrittweisen Umstellung seines Fuhrparks auf umweltfreundliche Fahrzeuge nun 30 Renault Zoe beschafft. Die gesamte Ladeinfrastruktur für die Elektrifizierung der Flotte hat E.ON bereitgestellt und installiert. Zum Gesamtpaket gehört auch die Belieferung mit erneuerbarer Energie. 

Weiterlesen
10.11.2017 - 12:19

NEXT-E: 252 Schnelllader für Mittel- und Osteuropa

Im Rahmen des Projekts NEXT-E wird ein Netzwerk von 252 Schnellladestationen für E-Fahrzeuge in Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien und Rumänien aufgebaut. Die Anlagen werden mit 18,8 Mio Euro aus dem CEF-Programm der EU gefördert. 

Weiterlesen
10.11.2017 - 06:52

E.ON und CLEVER gewinnen EU-Call für 180 Schnelllader

Der Energieversorger E.ON und der dänische Ladenetz-Betreiber CLEVER haben einen CEF-Fördercall der EU gewonnen, um 180 Hochleistungsladestationen in sieben europäischen Ländern zu errichten. Die ersten Anlagen entstehen aktuell bereits in Dänemark und Deutschland.

Weiterlesen




07.11.2017 - 13:35

E.ON verspricht 10.000 Ladestationen bis 2020

Der Energieversorger untermauert seine Pläne zum Aufbau eines europaweiten Ladenetzes: Bis zum Jahr 2020 will E.ON 10.000 Ladestationen beispielsweise vor Supermärkten oder Bahnhöfen, aber auch an Autobahnen aufstellen. 

Weiterlesen
04.09.2017 - 14:06

E.ON schließt sich PlugSurfing-Ladenetzwerk an

Mit E.ON macht nun auch der vierte deutsche Strom-Großkonzern seine Ladepunkte für PlugSurfing zugänglich. Okay, es sind derzeit nur elf Stationen von E.ON, die über die PlugSurfing-App und den Ladeschlüssel gestartet werden können. 

Weiterlesen
02.08.2017 - 21:34

E.ON baut eMobility-Geschäft mit Andreas Pfeiffer neu auf

E.ON baut seine eMobility-Geschäftseinheit neu auf. Dazu hat der Energieversorger den früheren Hubject-Geschäftsführer Andreas Pfeiffer engagiert. E.ON plant nicht weniger als 800 Ladepunkte in Deutschland. Im bayerischen Geiselwind wurde ein erster Förderbescheid übergeben.

Weiterlesen
03.03.2017 - 13:28

Bayernwerk: Förderanträge für 400 Ladepunkte eingereicht

Die E.ON-Tochter Bayernwerk AG hat nach eigenen Angaben im Rahmen des am 1. März gestarteten Bundesförderprogramms Ladeinfrastruktur bereits Förderanträge für rund 400 Ladepunkte in ihrem Netzgebiet eingereicht. Das Interesse der kommunalen Kunden und Partner im Bayernwerk-Netzgebiet sei groß. 

Weiterlesen
01.03.2017 - 12:13

Energieversorger planen Hunderte neue Ladestationen

Im Rahmen des neuen Bundesförderprogramms Ladeinfrastruktur, für das seit heute Anträge eingereicht werden können, wollen sich die großen Energieversorger wie Innogy, E.ON, Vattenfall und EnBW nach „Handelsblatt“-Informationen im großen Stil um Fördermittel bewerben. 

Weiterlesen
07.02.2017 - 15:32

E.ON und CLEVER bündeln Kräfte für ultraschnelles Laden

Der Energieversorger E.ON und der dänische Ladenetz-Betreiber CLEVER machen gemeinsame Sache und wollen ein Netzwerk von ultraschnellen Ladestationen für E-Autos entlang der Hauptverkehrsadern in Europas aufstellen. Dabei sollen die Erfahrungen aus den nordischen Ländern helfen. 

Weiterlesen
20.12.2016 - 15:05

E.ON gründet eMobility-Geschäftsbereich

Nach Innogy (wir berichteten) gibt nun auch E.ON die Gründung eines neuen eMobility-Geschäftsbereichs bekannt. Ziel sei es, „eine führende Rolle beim Auf- und Ausbau der Ladeinfrastruktur in Europa zu übernehmen“. 

Weiterlesen
24.06.2016 - 08:44

Georgia, Route 66, Tritium, E.On, Stadtwerke Gießen.

E-Busse für Studenten: Die University of Georgia erhält vom Bundesstaat 10 Mio Dollar zur Anschaffung von 19 Elektrobussen. Sie sollen 2017 in Betrieb gehen und die ältesten der insgesamt 59 Busse ersetzen. Sie sind Teil der langfristigen Nachhaltigkeitsplanung und sollen rückspeisefähig sein.
uga.edu

Solarstrom auf der Route 66: Ein Teilstück der legendären Straße durch die USA soll mit speziellen Solarpanelen als neuer Straßenbelag ausgestattet werden. Der dadurch erzeugte Strom könnte etwa für Ladestationen genutzt werden.
hybridcars.com

Schnelllade-Offensive auf Sri Lanka: Der Inselstaat könnte bald in jedem der 22 Bezirke über eine Schnellladesäule verfügen. Der australische Ladeinfrastruktur-Anbieter Tritium hat schon eine Vertriebsvereinbarung für seine Veefil-Stationen mit Sunrise Engineering in Sri Lanka geschlossen.
lankabusinessonline.com & PM per Mail

E.ON macht Mitarbeiter e-mobil: Geplant sind u.a. günstige Leasing-Angebote für E-Bikes. Eine entsprechende Partnerschaft mit dem E-Bike-Hersteller Derby Cycle hat der Energieriese nun geschlossen und will in Kooperation auch „neue Konzepte für umweltgerechte City-Mobilität“ testen.
eon.com

Stromtarif mit E-Roller-Rabatt: Die Stadtwerke Gießen bieten den neuen Stromtarif DriveE an und koppeln diesen mit Einkaufsvorteilen für einen Unu-Elektroroller.
giessen.de, stadtwerke-giessen.de

22.10.2015 - 08:52

GM & LG, E.ON, Karosserie-Supercaps, Kreisel Electric & Lion Smart.

LG-Antrieb für Chevy Bolt: Der Autobauer GM und der Technologiekonzern LG haben für den Ende 2016 auf den Markt kommenden Bolt eine weitreichende Kooperation vereinbart. Die Koreaner liefern neben den Traktionsbatterien auch noch den nach GM-Vorgaben entwickelten E-Motor, den Wechselrichter, das Ladegerät im Auto sowie einige weitere Komponenten. Damit sichert sich LG überraschend große Teile der Wertschöpfung. Die deutschen Player sollten gewarnt sein.
electriccarsreport.com, autovolt-magazine.com, lge.de

E.ON testet induktives Laden: Der Energiekonzern erprobt an drei Standorten in Berlin und Umgebung das kontaktlose Laden von E-Autos. Die Technik liefert SEW Eurodrive, auf dessen Gelände auch eines der Systeme installiert ist. Zum Einsatz kommt u.a. ein speziell dafür umgebauter Peugeot iOn.
eon.com

Gebogene Speicher zur Bauteil-Integration: Eine Universität in Hong Kong hat kompakte Superkondensator-Module für elektrische Fahrzeuge entwickelt. Sie sollen Schnellladungen besonders gut vertragen und bereits die Leistungselektronik enthalten. Da sie zudem in gebogener Form gebaut werden können, ließen sie sich besonders platzsparend integrieren, so die Forscher.
electricvehicleresearch.com

Batterie-Kooperation für ausgezeichnete Technologie: Der Umrüster Kreisel Electric und die Batteriemanager von Lion Smart wollen gemeinsam ein Speichersystem entwickeln. Kreisel bringt u.a. seine jüngst ausgezeichnete Laserschweißtechnik zur Verbindung von Rundzellen mit ein und Lion seine modulare Steuerungssoftware.
onvista.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war die neueste Studie zur Ökobilanz von Elektroautos – ganz knapp vor der Kritik an der Ladesäulenverordnung.
springer.com (Studie), bsm-ev.de (LSV)

04.08.2015 - 07:30

Smartlab, E.ON, Solaris, Portugal, Malakka.

Stadtwerke-Koalition wächst: Der Smartlab-Verbund ladenetz.de freut sich über inzwischen 50 Stadtwerke-Partner. Zuletzt sind der Energieversorger Entega aus Darmstadt und die Stadtwerke Ratzeburg beigetreten. Die 50 Stadtwerke bieten insgesamt rund 500 angeschlossene Ladepunkte, über 7.000 weitere kommen durch Roaming-Abkommen im In- und Ausland hinzu.
ladenetz.de

Kopenhagener Ladenetz: E.ON wird noch in diesem Monat weitere 100 Ladestationen in der dänischen Hauptstadt errichten. Das Kopenhagener Ladenetz soll damit bis zum 1. September auf 600 Stationen anwachsen. Im Rest des Landes gibt es rund 1.000 Stromspender für E-Autos, so dass bald mehr als ein Drittel der dänischen Lademöglichkeiten in der Hauptstadt zu finden sein wird.
thelocal.dk

Paris testet Solaris-Bus: Die Pariser Verkehrsbetriebe RATP erproben einige Monate lang einen Elektro-Bus von Solaris. Die Tests mit dem Urbino 12 electric sind Teil der Pläne zur Komplett-Elektrifizierung der 4.500 Busse starken RATP-Flotte bis zum Jahr 2025 (wir berichteten).
newstix.de, eurotransportmagazine.com

1.200 Stromer für Portugal: Erst kürzlich hatten wir berichtet, dass die portugiesische Regierung ihre Fahrzeugflotte sukzessive durch Elektrofahrzeuge ersetzen will. Nun ist auch der Umfang der geplanten Maßnahme bekannt: Insgesamt 1.200 Stromer sollen in den Dienst gestellt werden.
ap.org

E-Busse für Malakka: Die malaysische Küstenstadt Malakka nimmt Mitte August zwei Elektrobusse in Betrieb, um damit Touristen zu befördern. Bis zum Jahresende soll die elektrische Flotte der Stadt sogar auf 40 Busse anwachsen.
nst.com.my

30.09.2013 - 08:24

Ubitricity, E.ON, e-Up!, DriveNow, RuhrautoE, Dresden.

1.000 Laternen-Lader für Berlin: Das Berliner Startup Ubitricity will bis Ende 2014 rund 1.000 Straßenlaternen in der Hauptstadt zu Ladepunkten umrüsten, berichtet die „WirtschaftsWoche“. Derzeit werden geeignete Standorte gesucht. Der Senat will bis Ende 2015 rund 800 Ladesäulen errichten.
wiwo.de

E.ON-Deal in Sack und Tüten: Der Energiekonzern hat wie angekündigt die 770 Ladesäulen von Better Place in Dänemark übernommen. Sie sollen innerhalb weniger Wochen wieder genutzt werden können.
emobileticker.de

VW e-Up! – Testfahrten auf Sylt: Interessierte können den „Volks-Stromer“ auf Sylt bereits probefahren. 20 e-Up! stehen noch bis zum 6. Oktober am Schwimmbad „Sylter Welle“ in Westerland für Fahrten in Begleitung eines VW-Experten zur Verfügung – „betreutes Laden“ inklusive.
auto-reporter.net, newfleet.de

DriveNow-Berlin zieht Zwischenbilanz: Die im Juni in die Hauptstadtflotte integrierten 40 BMW ActiveE wurden bereits von mehr als 15.000 Kunden genutzt. Im kommenden Jahr will DriveNow die Anzahl der Elektrofahrzeuge erhöhen und auch den BMW i3 in die Flotte aufnehmen.
carsharing-news.de, emobilitaetonline.de

RuhrautoE in Oberhausen: Bislang werden die drei E-Autos von RuhrautoE in Oberhausen eher selten genutzt. Die Stadt will nun als Vorbild dienen und ihren Fuhrpark durch die Leih-Stromer ergänzen. „NRZ“-Redakteurin Lisa Weitemeier hat derweil den Praxistest gemacht – mit Ferdinand Dudenhöffer als Beifahrer.
derwesten.de (Stadt), derwesten.de (Praxistest mit Video)

Förderung für Dresdner Stadtreinigung: Im Rahmen des E-Schaufensters Bayern-Sachsen wurde nun ein weiterer Fördermittelbescheid übergeben. 868.010 Euro gehen an die Stadtreinigung Dresden, die u.a. eine elektrische Kehrmaschine und weitere Spezialfahrzeuge für Feldversuche einsetzt.
dnn-online.de

12.09.2013 - 08:54

Better Place, E-Wald, Solaris, e-Ladestraße, Berlin.

E.ON übernimmt dänische Better-Place-Lader: Der Energiekonzern E.ON, in Sachen Elektromobilität in Deutschland zuletzt weniger auffällig, will die Ladeinfrastruktur von Better Place in Dänemark kaufen. Dabei geht es um 770 Ladestationen, nicht aber um die 18 Akku-Tausch-Stationen. Mit diesem Schritt wird E.On auf einen Schlag zum bedeutenden Ladeinfrastruktur-Betreiber im nahen Norden.
cphpost.dk

100 Nissan Leaf im Bayerischen Wald: Mit der Übergabe von 100 Leaf an das Projekt E-Wald wächst die Flotte auf insgesamt 150 E-Fahrzeuge an. Kritik äußerte E-Wald-Geschäftsführer Klaus Mairhöfer an BMW und VW: Die Hersteller würden sich zu wenig um geeignete Combo-Ladeinfrastruktur kümmern.
wochenblatt.de

Braunschweig erprobt den E-Bus: Bei der Einweihung der induktiven Ladestation am Hauptbahnhof konnte man einen E-Bus von Solaris testen. Noch rollt er nur mit 20 km/h, doch im Dezember starten fünf neue Elektro-Gelenkbusse mit bis zu 67 km/h in den regulären Fahrgastbetrieb. Rainer Bomba vom Bundesverkehrsministerium ist derweil Feuer und Flamme für das berührungslose Aufladen und will die Technik „serienreif machen und dann weltweit vermarkten“.
braunschweiger-zeitung.de

— Textanzeige —
El-MotionDer 4. österreichische Fachkongress findet am 9. & 10. Oktober in Wien statt. Auf der EL-MOTION 2013 stehen konkrete Wertschöpfungs- und Handlungsoptionen für KMU und kommunale Anwender in Österreich im Vordergrund. Zudem werden Rechtsfragen und Sicherheitsaspekte beleuchtet.
Jetzt informieren und anmelden >>

Größte E-Tankstelle Mecklenburgs: Sechs Elektroautos können im unteren Parkdeck des Schweriner Schlosspark-Centers ab sofort gleichzeitig mit Strom versorgt werden. Die „e-Ladestraße“ ist Teil des Projekts „Energiestraße Mecklenburg-Vorpommern“ der WEMA, das nun schon 20 Ladepunkte umfasst.
wemagblog.com, emobilserver.de

Elektrische Sperrmüllsammlung: Die Berliner Stadtreinigung holt den Sperrmüll künftig elektrisch ab. Zumindest die Pressung erfolgt dabei rein elektrisch, das Fahrzeug selbst fährt mittels Hybridantrieb. Der Volvo Truck gehört zum Projekt „Elektro-Abfallentsorgungssysteme“ des Berliner E-Schaufensters.
berliner-zeitung.de, pressebox.de

15.12.2011 - 08:57

Honda, Renault-Nissan, Peugeot, Fisker, Telekom, E.ON.

– Marken + Namen –

Honda baut E-Roadster in Serie: Die Japaner wollen ihren gerade erst vorgestellten EV-ster, der mit einer Akkuladung 160 km weit kommt, offenbar schon ab 2012 in die Serienfertigung schicken. Das berichtet „auto motor und sport“ unter Berufung auf Honda-Chef Takanabu Ito. Zudem will Honda auf der Motorshow in Detroit einen neuen Hybrid-Allradantrieb vorstellen, der einen V6-Benziner mit drei E-Motoren koppelt.
auto-motor-und-sport.de

Kein Akku-Werk von Renault-Nissan in Portugal: Der Autokonzern hat den Bau der Anlage vorerst gestoppt, weil sich der Markt für E-Autos in Europa nicht so schnell entwickelt, wie erhofft. Die neuen Werke im britischen Sunderland und im französischen Flins würden den Bedarf vorerst decken.
autobild.de

Peugeot bringt kleines Hybrid-SUV: Der französische Konzern PSA will das kleinen Crossover-SUV im Herbst 2012 auf dem Pariser Autosalon vorstellen und als Peugeot 2008 im Frühjahr 2013 auf den Markt bringen. E-Motor und Batterie sitzen wie beim 3008 Hybrid4 im Heck.
auto-motor-und-sport.de

Ford startet Produktion des Focus Electric: Der Stromer mit einer Reichweite von bis zu 160 km läuft in einem Ford-Werk in Michigan vom Band und wird 2012 zunächst in Kalifornien und New York/New Jersey zu haben sein. Per 240-Volt-Schnellladung ist der Akku in nur drei Stunden wieder voll.
treehugger.com, forbes.com, freep.com

Fisker angelt sich Tom Lasorda: Der frühere Chrysler-Chef soll die E-Auto-Schmiede strategisch beraten und direkt mit der Firmenleitung zusammenarbeiten.
reuters.com

Japan senkt Steuern für Öko-Autos: Ab dem kommenden Jahr könnte ein Nissan Leaf für japanische Käufer umgerechnet 1.900 Dollar billiger werden, weil die Regierung die Steuern für Autos allgemein und moderne Elektro- und Hybridmodelle besonders stark senken will, um den Absatz anzukurbeln.
businessgreen.com

– Zahl des Tages –

Zarte 24 E-Transporter wurden in den ersten neun Monaten des Jahres in Großbritannien neu zugelassen. Dennoch steigt mit diversen neuen Modellen der Druck auf die britische Regierung, die Anschaffung elektrischer Vans für den Flottenbetrieb künftig zu fördern.
fleetnews.co.uk

– Forschung + Technologie –

Ford Escape künftig ohne Hybrid-Version: Der US-Autobauer spart sich in der kommenden Escape-Generation eine Hybrid-Variante, weil das Thema Elektrifizierung vor allem beim Ford C-Max aufgehängt werden soll. Denn den C-Max wird’s nur als Hybrid oder Plug-in-Hybrid geben.
autonews.com

Telekom versucht sich an E-Mobilität und verlängert die Partnerschaft mit Friedrichshafen. In der Stadt will der Konzern vernetzte E-Fahrzeuge ins Stromnetz einbinden und neue Mobilitätskonzepte erproben.
car-it.automotiveit.eu, telekom.com

— Textanzeige —
B2B-Marketing Elektromobilität: Mit Textanzeigen bei „electrive today“ erreichen Sie treffsicher rund 2.000 Vordenker und Experten für E-Mobilität. Und das Beste: Fachwerbung bei “electrive today” ist wie der Dienst selbst – schnell, flexibel und effektiv. Senden Sie jetzt eine Mail an post@electrive.net mit dem Betreff „Werbung“ und Sie erhalten unsere neuen Mediadaten für das Jahr 2012.
www.electrive.net/werbung

Batterie-Allianz von Dow und Ube steht: Das neue Joint Venture zwischen den Chemiekonzernen Dow Chemical (USA) und Ube Industries (Japan) zur Produktion von Elektrolyten für große Lithium-Ionen-Batterien hat offenbar alle nötigen Zustimmungen der Behörden beisammen, um loszulegen.
ev-olution.org

Nexeon bringt Silizium in die Batterie: Der britische Akku-Entwickler Nexeon aus Oxford kooperiert mit einem größeren OEM, dessen Name bisher nicht genannt wurde, um Lithium-Ionen-Batterien weiter zu entwickeln und Silizium als Anoden-Material zu etablieren.
newelectronics.co.uk

Download-Tipp: Diverse Publikationen und den Abschlussbericht zum Forschungsprojekt „IKT-basierte Integration der Elektromobilität in die Netzsysteme der Zukunft“ stellt die TU-Berlin als PDF bereit.
tu-berlin.de (Download-Angebote weiter unten)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der Lese-Tipp zur Volt-Krise. Jürgen Wolff und Matthias Breitinger zeichnen für Zeit Online das Akku-Problem von GM in deutscher Sprache nach.
zeit.de

– Zitat des Tages –

„Das drohende PR-Desaster um Volt und Ampera hat das Zeug zum Elektroauto-Killer. Wenn General Motors versagt, kann dies die gesamte Branche schädigen.“

Kommentiert „Handelsblatt“-Redakteur Florian Brückner die Volt-Krise und fordert einen offenen und transparenten Umgang, um keine unnötigen Ängste bei den Verbrauchern zu wecken.
handelsblatt.com

– Marketing + Vertrieb –

Fisker Karma wird 6 Prozent teurer: Wer sich vor Weihnachten noch einen Fisker Karma bestellen will, muss tiefer in den Geldbeutel greifen. Das Einstiegsmodell kostet neuerdings 102.000 Dollar.
foxnews.com, greenmotorsblog.de

Berliner Flughäfen testen Opel Hydrogen4: Das E-Fahrzeug soll am neuen Großflughafen Berlin-Brandenburg (BER) eingesetzt werden und tankt dort an einer neuen Wasserstoff-Tankstelle von Total. Das entsprechende Gas wird in Anlagen von Enertrag aus Windenergie erzeugt.
auto-medienportal.net

E-Auto-Stromtarif von E.ON in UK: Der britische Ableger des deutschen Energiekonzerns startet einen speziellen Stromtarif für Besitzer von E-Autos und belohnt besonders sparsame E-Mobilisten mit einem Bonus. Zudem richtet E.ON mit dem „Energy Saving Trust“ Kurse für energiesparendes Fahren aus.
thegreencarwebsite.co.uk

Neue E-Tankstellen im Kreis Pinneberg: Die Gemeindewerke Halstenbek (GWH) haben ihre erste Ladestation in einem Wohngebiet in Betrieb genommen. In Pinneberg selbst eröffnet ein Privatmann eine öffentliche Säule, die von seiner Photovoltaik-Anlage gespeist wird.
abendblatt.de

– Rückspiegel –

Büro-Stromer: Honda-Robotics hat eine veritable Lösung für lauffaule Zeitgenossen entwickelt. Mit dem Uni-Cub rollt man im Sitzen durchs Büro. Ein Rad besorgt den Vortrieb und hält das Gleichgewicht, ein weiteres lenkt den fahrenden Büro-Stuhl. Ob der Mensch in fünf Jahren überhaupt noch läuft – unklar.
technologicvehicles.com (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

22.11.2011 - 08:13

PSA, Tesla, Daimler-BYD, E.ON, VDI-Studie, EnBW.

– Marken + Namen –

PSA will E-Autos in China bauen: Der französische Konzern macht’s den deutschen Konkurrenten nach und will mit seinem chinesischen Partner Changan Hybrid- und Elektroautos für den vermeintlichen Markt der Zukunft entwickeln. Zudem soll der Citroen DS5 ab 2013 auch in Shenzhen produziert werden.
automotive-business-review.com, autonews.com, businessweek.com

Tesla promotet eigenes Lade-Netzwerk in Deutschland: Das US-Startup ruft den „Tesla Electric Highway“ aus und meint damit einen Zusammenschluss von Ladesäulen verschiedener Partner. Die Ladepunkte gehören zu Stadtwerken, Hotels oder Firmen wie Juwi und Frosys.
auto-reporter.net

Daimler steht zu BYD: Ein Sprecher teilte mit, dass man am Bau von E-Autos mit dem in schwere Wetter geratenen chinesischen Partner festhalten wolle. Bisher liege alles im Plan, die Prototypen würden 2012 präsentiert und die Probleme von BYD hätten keine Auswirkungen auf das Joint Venture.
autohaus.de

— Textanzeige —
E-Motive Gemeinschaftsstand auf der MobiliTec: Nutzen Sie das attraktive Full Service Package, um Ihre aktuellen Entwicklungen zur Elektrifizierung des Fahrzeugantriebs potenziellen Kunden und Geschäftspartnern aus Energiewirtschaft, Industrie, Gewerbe und öffentlicher Hand zu präsentieren.
www.hannovermesse.de

Schaeffler mit E-Mobilität in Tokio: Der Zulieferer zeigt bei der Tokyo Motor Show seine Konzeptstudie „Advanced Drive“ – inklusive eDifferenzial, Hybrid-Modul und optimierter Thermodynamik.
auto-medienportal.net, japanmarkt.de

Edel-Stromer von Infiniti in New York: Der Nissan-Ableger will im April 2012 auf der New York Auto Show seinen Luxus-Stromer auf der Basis des Nissan Leaf vorstellen. Erste Appetit-Bilder hatte Infiniti im Rahmen der IAA veröffentlicht. Auf den Markt kommen soll der Fünfsitzer aber erst 2014.
plugincars.com

E-Mobilität in Baden-Württemberg nimmt die Fraunhofer-Strukturstudie „BWe mobil 2011“ genauer unter die Lupe. Demnach muss der Mittelstand jetzt in Forschung und Entwicklung investieren, um die Wertschöpfungskette zu sichern und 2020 vom Markthochlauf zu profitieren.
blog.iao.fraunhofer.de (Infos zur Studie), iao.fraunhofer.de (PDF-Download)

– Zahl des Tages –

Nur 100.000 E-Autos werden 2017 mit der nötigen Technik ausgestattet sein, um eine intelligente Netzeinbindung zu ermöglichen, schätzen die Marktforscher von Pike Research. Damit käme Vehicle-to-grid nur sehr langsam in die Gänge.
gigaom.com, pikeresearch.com

– Forschung + Technologie –

Julian Lienich von E.ON E-Mobility will Energie- und Mobilitätsdienstleistungen als neue Geschäftsfelder erschließen und setzt dabei auf Rundum-Sorglos-Pakete von der Ladestation bis zum E-Auto. Zudem will E.ON mit Schnellladung punkten: „Bei der DC-Ladung sind Betreibermodelle für uns eher interessant“, sagt Lienich im Video-Interview mit electrive.net und erklärt auch, warum E.ON dabei vor allem von den Fahrzeug-Herstellern abhängig ist.
electrive.net (Video, 4 Minuten)

Sozio-ökonomische Faktoren der E-Mobilität untersucht eine Studie des VDI-Technologiezentrums und des Karlsruher Instituts für Technologie. Demnach bevorzugen potenzielle Kunden die Aufladung zu Hause und wollen E-Autos weiterhin kaufen. Interessant auch: Mobilitätsmuster ändern sich mit den technischen Angeboten. Eine schnelle Gewöhnung an kürzere Reichweiten sei daher zu erwarten.
atzonline.de, zukuenftigetechnologien.de (Infos zur Studie & PDF-Download)

Baustelle Elektromobilität: Beim VDI-Kongresses „Elektronik im Kraftfahrzeug“ wurde über die Herausforderungen heiß diskutiert. Zentrale Themen: Modularisierung der Hochvolt-Batterie, globale Standards für die Ladeschnittstelle und clevere Telematik-Systeme für einfache Bedienung.
energie-und-technik.de

Leichte Mikrogitter als Batterie-Elektrode: US-Forscher haben ein Gitter aus hohlen Nickelröhrchen mit einer Dichte von gerademal 0,9 Milligramm pro Quadratzentimeter entwickelt. Das Material könnte als Elektrode die Kapazität von Lithium-Ionen-Akkus erhöhen und die Fertigungskosten senken.
zdnet.de

E-Kabinenroller aus Indien: Der indische Designer Harsha Kogod hat mit dem „Indian-Rapid“ eine Art Kabinenroller entwickelt, der die Parkplatz- und Luftprobleme in den indischen Megastädten lindern könnte. Das Dreirad ohne Türen soll von einer Brennstoffzelle befeuert werden.
indianautosblog.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der Pump Rebels Kalender 2012, der umweltschonende Hybrid- und Elektroautos mit leicht bekleideten Damen zeigt.
greencarreports.com

– Zitate des Tages –

„Ich erlebe das nicht mehr – jedenfalls als Vorstandschef von Volkswagen.“

VW-Chef Martin Winterkorn im „Handelsblatt“-Interview über den Durchbruch von Lithium-Sauerstoff-Batterien, den er frühestens 2030 für möglich hält.
handelsblatt.com (E-Teil auf den Seiten 6/7)

„Ohne China würden wir heute nicht über Elektroautos reden.“

Glaubt Auto-Papst Ferdinand Dudenhöffer und sieht eine „Welle“ kommen: Zuerst würden sich dort Plug-in-Hybride verbreiten, dann reine E-Fahrzeuge.
kfz-betrieb.vogel.de

„Es ist schwierig, die Sache überhaupt hinzukriegen. Wenn man es uns zusätzlich schwermacht, wird es noch länger dauern.“

VW-China-Chef Karl-Thomas Neumann ärgert sich über die chinesische Regierung, die mit ihren Vorgaben die E-Mobilität noch weiter ausbremse.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 22.11.2011, Seite 14

– Marketing + Vertrieb –

EnBW elektrisiert BaWü-Parkhäuser: 28 Ladepunkte werden in den nächsten Wochen in Parkhäusern der Parkraumgesellschaft Baden-Württemberg (PBW) in Stuttgart und weiteren Städten installiert. Die Inbetriebnahme einer solchen Ladestation im Stuttgarter Parkhaus Staatsgalerie hat EnBW-Reporter Dirk Baranek in einem Video festgehalten.
youtube.com

Shenzhen könnte Chinas E-Hauptstadt werden: Das berichtet zumindest Alysha Webb nach ihrer China-Reise. Die Stadt wolle die komplette Bus- und Taxi-Flotte innerhalb von fünf Jahren auf Stromer umrüsten. Die kommen vorzugsweise von BYD. Geplante sind auch zentrale Lade-Terminals in der Stadt.
plugincars.com

Kone testet E-Berlingo in München: Am Flughafen will der Aufzug- und Rolltreppenhersteller den Stromer ein Jahr lang auf Wartungstouren erproben. Das E-Fahrzeug stellt der Leasing-Partner Arval.
elektroauto-news.net

Chevy Volt in China kein Schnäppchen: Für umgerechnet über 70.000 Dolar ist das E-Auto von GM ab sofort in acht chinesischen Städten zu haben und kostet damit etwa doppelt so viel wie in den USA.
green.autoblog.com

E-Motorräder von Zero Motorcycles sollen ab Februar 2012 in Deutschland zu haben sein. Die Preise liegen zwischen 7.695 und 13.995 Euro. Zudem sollen die Zero-Maschinen bessere Akkus bekommen.
handelsblatt.com

– Rückspiegel –

Leonardo DiCaprio auf E-Bike gesichtet: Der Schauspieler war kürzlich in New York mit einem E-Fahrrad des Schweizer Herstellers Thömus unterwegs und hat prompt für Aufsehen gesorgt. Das Beispiel zeigt: Es wird wohl noch dauern, bis E-Mobilität keine Sensation mehr ist, sondern Normalität.
technologicvehicles.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

21.11.2011 - 19:38

Video-Interview: Julian Lienich, E.ON.

CMS Hasche SigleJulian Lienich sieht beim Schnellladen mit Gleichstrom das größte Potenzial für seinen Arbeitgeber: „Bei der DC-Ladung sind Betreibermodelle für uns eher interessant“, sagt der Produktmanager von E.ON E-Mobility im Interview mit electrive.net. Derzeit prüfe der Energieversorger sehr genau, wo er Kunden und Betreibern mit Schnellladesäulen einen Mehrwert bieten könne. Die erste E.ON-Station an einer Autobahn (an der A8-Ausfahrt Irschenberg in Bayern) sei ein „spannender Anfang“, glaubt Lienich. Zudem will E.ON mit Energie- und Mobilitätsdienstleistungen neue Geschäftsfelder erschließen. Mit einem „Bündelansatz“ biete der Versorger ein Rundum-Sorglos-Paket von der Ladestation bis zum E-Auto. Insbesondere Flotten könnten damit bereits „prima bedient werden“. Warum E.ON beim Thema Schnellladung von den Fahrzeug-Herstellern abhängig ist, erklärt Julian Lienich nach einem Klick ins Video.

Weiterführende Links:

– dieses Video in HD-Auflösung bei Vimeo anschauen
– dieses Video bei YouTube anschauen

15.11.2011 - 08:38

BMW, Car2go, SB LiMotive, Secure eMobility, Smiles.

– Marken + Namen –

BMW ActiveHybrid 5 feiert in Tokio Premiere: Die Vollhybrid-Limousine kombiniert wie angekündigt einen Sechszylinder-Benziner und einen E-Antrieb über ein Achtgang-Automatikgetriebe. Rein elektrisches Fahren geht bis 60 km/h im Stadtverkehr, eine Boost-Funktion sorgt für Spaß beim Überholen. Das neuartige Energiemanagement soll durch Vernetzung mit dem Navi vorausschauend planen können.
atzonline.de, automobil-produktion.de

Car2go bald auch in Wien: Ab Dezember stehen in der Innenstadt und einigen dicht besiedelten Außenbezirken 500 konventionelle Smart Fortwo zur Verfügung.
car-it.automotiveit.eu

SB LiMotive liefert Akkus an Mahindra & Mahindra: Das Joint Venture von Bosch und Samsung produziert ab 2013 die Lithium-Ionen-Batterien für das geplante Hybrid-SUV des indischen Herstellers.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
Der „Fachingenieur Elektromobilität VDI“ ist eine vom VDI gemeinsam mit Experten aus der Branche entwickelte praxisorientierte Qualifizierung. Sie umfasst den Besuch von sieben Seminarmodulen vom Energiespeicher bis zur E-Maschine und schließt mit einer VDI-Zertifikatsprüfung sowie einem anerkannten Zertifikat ab. Damit ebnen Sie zeitlich und räumlich flexibel Ihren Weg in die Zukunft!
Alle Infos hier: www.vdi-wissensforum.de

Manz punktet mit E-Mobilität: Der Maschinenbauer aus Reutlingen steigert Umsatz und Gewinn im dritten Quartal deutlich. Freude macht der Bereich New Business: Während das Solar-Geschäft etwas hinkt, laufen Produktionsanlagen für die Großserienfertigung von Lithium-Ionen-Batterien gut.
ftd.de

Prius Plug-in im Fahrbericht: Roman Büttner hat ausprobiert, ob der Teilzeit-Stromer tatsächlich 20 km elektrisch fährt. Fazit: Aufgrund eines hohen Stopp-and-Go-Anteils war nach elf km Schluss mit Srom.
Link

Ford Transit Connect Electric im Fahrbericht: Hauke Schrieber hat mit dem E-Transporter an der Ampel einen 5er-BMW stehen gelassen und war auch sonst zufrieden. Allein der Preis stört den E-Tester.
autobild.de

– Zahl des Tages –

Satte 77 Prozent der Amerikaner halten schärfere Vorschriften beim Sprit-Verbrauch von Autos für sinnvoll. Zu diesem durchaus erstaunlichen Ergebnis kommt eine Umfrage von Consumer Reports.
smartplanet.com

– Forschung + Technologie –

Die Ingenieure der Zukunft haben am Wochenende im Keller der Matthias-Claudius-Schule in Bochum-Weitmar Fahrräder auf E-Antrieb umgerüstet. Den zweiten Aktionstag haben u.a. Opel, JEWO Batterietechnik und TÜV-Nord Bildung auf die Beine gestellt und zeigen damit, wie man die Jugend für E-Mobilität begeistern kann. Einer der Schüler hat sogar eine Umbauanleitung für Pedelecs erstellt.
derwesten.de, mcs-bochum.de (Anleitung)

Secure eMobility: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie steckt vier Mio Euro in das Projekt zur Erforschung neuartiger IT-Sicherheitstechnologien für die Elektromobilität. Mit acht Professoren aus IT-Sicherheit, Energietechnik, Elektronik und Jura ist allein die Ruhr-Universität beteiligt.
iwr.de, car-it.automotiveit.eu

E.ON Bayern und die Hochschule Regensburg wollen in einem Forschungsprojekt ein System entwickeln, das Strom aus einer Photovoltaik-Anlage ohne Konverter – und damit auch ohne Energieverlust – direkt in die Batterien von Elektroautos einspeisen kann.
mittelbayerische.de

Senken E-Autos den CO2-Ausstoß? Die Frage scheidet die Geister. Martin Randelhoff hat deshalb ein paar interessante Rechnungen aufgemacht, die zeigen, dass die Emissionen u.U. sogar indirekt steigen.
zukunft-mobilitaet.net

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unser Rückspiegel zu gescheiterten Automobil-Visionen wie Atom-Autos mit 8.000 km Reichweite oder Jet-Turbinen für die Langstrecke.
welt.de

– Marketing + Vertrieb –

Hartmut Friedrichs will es wissen: Der frühere Leiter Großkundenmanagement im Transporter-Vertrieb von Daimler versucht sich seit September am Handel mit Elektroautos – obwohl es „fast mehr Veranstaltungen als Fahrzeuge“ gibt. Der neue Vorstand der Smiles AG spricht im Video-Interview mit electrive.net über Parallelen zum Verkauf konventioneller Autos, die Zukunft der Autohäuser im E-Zeitalter und Stromer als perfekte Begleiter für sparsame Schwaben.
electrive.net (Video, 5 Minuten, hohe Auflösung), youtube.com (normale Auflösung)

Schweizerische Post will nur noch E-Roller: Der Logistiker will seine gesamte Rollerflotte – immerhin 7.500 Fahrzeuge – in der Briefzustellung bis 2016 auf elektrischen Antrieb umstellen. Außerdem sollen die Dächer von über 20 Betriebsgebäuden mit Solar-Anlagen ausgerüstet werden.
eco-way.ch

E-Projekte im Überblick: EURELECTRIC, die Dachorganisation der europäischen Elektrizitätswirtschaft, gibt ab sofort eine Übersicht heraus, die E-Projekte wie etwa Flottenversuche in Europa aufzeigen soll. Die Liste soll alle drei Monate überarbeitet werden.
cars21.com

E-Gebrauchtwagen: Sieh‘ an, es gibt die ersten gebrauchten Stromer! Athlon Car Lease verkauft einen solchen gerade. Ein Schnäppchen ist besagter Stromos von German E-Cars allerdings nicht.
athloncarlease.com via emobileticker.de

– Rückspiegel –

Aus Fahrrad mach‘ Pferd: Davon haben wir als Kinder wohl alle geträumt: Auf einem stolzen Gaul durch die Straßen zu reiten. In der Regel war’s dann aber doch nur ein Fahrrad. Wie man selbiges höchst einfach zur perfekten Pferde-Illusion umrüsten kann, zeigt jetzt die koreanische Designerin Eungi Kim.
ignant.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

11.11.2011 - 08:33

Stuttgart, Car2go, Seat, Magna, Dekra, Honda, Daihatsu.

– Marken + Namen –

Car2go elektrisiert Stuttgarter E-Schaufenster: Daimler geht mit seiner CarSharing-Offensive in die Vollen und will nach Amsterdam nun auch Stuttgart elektrifizieren. Die Schwaben können sich über 500 E-Smarts und genauso viele Ladepunkte freuen. 300 E-Autos starten bereits im zweiten Halbjahr 2012. Das Projekt ist Teil der Bewerbung um ein E-Schaufenster der Region Stuttgart. Auch EnBW und die Verkehrsbetriebe sind an Bord und wollen die regionalen Verkehrsträger multimodal vernetzen.
autohaus.de, wattgehtab.com

Seat testet E-Modelle im Flottenversuch: Die spanische VW-Tochter eifert der deutschen Mutter nach und testet ab 2012 zwei verschiedene E-Konzepte. Zum Einsatz kommen ein rein elektrischer Altea XL Electric Ecomotive (85 kW Leistung, 26,5 kWh Batterie, 135 km Reichweite) mit Solarzellen auf dem Dach und ein Leon TwinDrive Ecomotive als Plug-in-Hybrid mit 163 PS Systemleistung und 52 km E-Reichweite.
autobild.de, autohaus.de, technologicvehicles.com (mit Video)

Keine Batterie-Produktion von Magna und GS Yuasa: Im Interview mit dem „Manager Magazin“ sagt Magna-Manager Burkhard Göschel, dass aus dem angekündigten Joint Venture der beiden Firmen nichts wird, man aber weiter eng zusammenarbeiten wolle. Gründe fürs Scheitern nennt Göschel nicht.
manager-magazin.de (Teil 4)

Nissan will Akkus bei Paris fertigen: Die Batterien für die künftigen E-Modelle von Nissan sollen zu einem großen Teil bei der Schwestermarke Renault produziert werden – in Flins bei Paris.
autonews.com

Cadillac XTS als Plug-in-Hybrid: GM verpasst der Luxuslimousine offenbar das Plug-in-Hybridsystem PHEV. Bei der LA Auto Show wird die Serienversion vorgestellt.
autobild.de

San Francisco Bay Area ruft ein „EV Strategic Council“ ins Leben, untersetzt das Gremium mit 5 Mio Dollar zur Förderung von E-Projekten und will damit nichts weniger als die E-Hauptstadt der USA werden.
greencarcongress.com

– Zahl des Tages –

Um satte 53 Prozent reduziert sich der Aktionsradius eines Citroen C-Zero bei einer Temperatur von minus 5 Grad, zeigt ein Versuch der Dekra im Prüflabor. Bei zugeschalteter Heizung stehen im Winter demnach nur noch 22 Prozent der Ladeenergie für die Antriebsmechanik zur Verfügung.
dekra.de

– Forschung + Technologie –

Honda zeigt elektrische Cabrio-Studie: Das Small Sport EV Concept erinnert mit seinen blauen Leuchten ein wenig an den BMW i8. Details zum E-Antrieb bleibt Honda vorerst noch schuldig. Doch die Japaner lassen sich nicht lumpen und zeigen bei der Tokio Motor Show sechs weitere futuristische Studien, darunter einen Stadtflitzer namens Micro-Commuter, die Plug-in-Limousine AC-X und E-Zweiräder.
auto-motor-und-sport.de (Small Sport), focus.de (Micro-Commuter), technologicvehicles.com (viele Fotos), green.autoblog.com

Daihatsu zeigt E-Studien in Tokio: Mit dem kleinen PICO stellt Daihatsu einen sehr aufrechten Stadt-Stromer vor. Und das FC ShoCase kommt als eine Art Minibus mit Brennstoffzelle daher.
technologicvehicles.com

Induktives Laden in London: Qualcomm verkündet kurz nach der Übernahme von HaloIPT sein erstes Großprojekt. In London soll ab Frühjahr 2012 eine Testflotte mit 50 E-Autos kabellos geladen werden.
greencarcongress.com, businessgreen.com

Brennstoffzellen-Auto aus der Türkei: Der türkische Industrie-Minister Nihat Ergün hat kürzlich eine Probefahrt im ersten Auto mit Brennstoffzelle „Made in Turkey“ absolviert. Das Gefährt nutzt übrigens das in der Türkei üppig vorhandene Natriumborhydrid als Wasserstoff-Quelle.
hurriyetdailynews.com

Lese-Tipp: Die Fachautorin Stefanie Eckardt fasst anhand eines Roundtables zu Ladesteckverbindern die aktuellen Herausforderungen zum Betanken von E-Fahrzeugen zusammen.
all-electronics.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war das Nano-Elektroauto mit Allradantrieb, das aus nur einem Molekül besteht und über die Spitze eines Mikroskops mit Strom versorgt wird.
heise.de

– Zitate des Tages –

„Ein smarter Planet wird kostbares Öl nicht mehr verschwenden, um damit Autos anzutreiben“

Hofft Winfried Wilcke, Chef der Abteilung Nanoscale Science und Technology Chairman am Almaden Forschungsinstitut von IBM.
„Handelsblatt“ vom 11.11.2011, Seite 28

„Die Verkaufszahlen reiner Elektroautos werden vermutlich langsamer hochlaufen als wir uns das zunächst dachten.“

Plug-in-Hybride könnten dagegen viel schneller auftrumpfen, glaubt Magna-Vorstand Burkhard Göschel, der auch in der Nationalen Plattform sitzt. Sein aufgeräumtes Interview gibt ein realistisches Bild vom Stand der Dinge ab.
manager-magazin.de (Teil 4)

– Marketing + Vertrieb –

E-Partnerschaft zwischen Athlon und E.ON: Nach dem Paket von Sixt und E.ON folgt nun eine weitere Vertriebskooperation. Mit Athlon Car Lease will der Energieversorger Firmenkunden beglücken.
autoflotte.de

E-Motorräder von KTM kommen später: Die E-Crossmaschine „Freeride E“ ist zwar fertig entwickelt, in den Handel kommt das Bike aber erst 2013. Zuvor gibt’s eine auf 500 Exemplare limitierte Kleinserie.
nachrichten.at

Goldenes Lenkrad für PSA-Hybride: Die Öko-Flaggschiffe Citroën DS5 Hybrid4 und Peugeot 3008 HYbrid4 erhalten den begehrten Preis von „Auto Bild“ und „Bild“ in der Kategorie Umwelt.
grueneautos.com

Laternen zu Ladesäulen: Die kleine NRW-Stadt Grevenbroich will dem Beispiel Düsseldorfs folgen und Straßenlaternen zu Stromtankstellen aufrüsten. 2012 könnte es bereits losgehen.
ngz-online.de

Weitere Sonderedition des E-Berlingo: Citroën pusht seinen E-Berlingo auch in Österreich. Mitglieder des Bundesverbands nachhaltige Mobilität bekommen den Stromer für 22.888 Euro netto.
oekonews.at

Termine der kommenden Woche: SAE International 2011 Vehicle Battery Summit (14./15. November, Shanghai) ++ Smart Cities – Auf dem Weg zur Stadt der Zukunft (15./16. November, Wien) ++ productronica 2011 mit Sonderschau zu Batterie- & Leistungselektronik (15.-18. November, München) ++ Forum Hybrid- und Elektroantriebe für Kraftfahrzeuge (16./17. November, Frankfurt).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Schneefegen im Öko-Modus: Jetzt wir auch die Winter-Arbeit elektrisiert! Nach dem Vorbild von Insight, CR-Z und Civic Hybrid legt Honda eine Schneefräse auf, die mit einem Hybrid-System daher kommt und sogar die Bremsenergie zurückgewinnt.
green.autoblog.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

25.10.2011 - 07:43

Jörg Grotendorst, BYD, Citroën, Fluorid-Shuttle, E-Label.

– Marken + Namen –

Jörg Grotendorst von Continental kann die Autobauer beruhigen: Ein E-Auto komplett aus der Hand des Zulieferers wird es mit ihm nicht geben. Die Gesamtkomposition bleibt Sache der Hersteller, sagt der Senior Vice President und Head of Powertrain Strategy & Technology von Continental Automotive im Video-Interview mit dem Branchendienst electrive.net am Rande der eCarTec. Mit E-Motoren, Batterien und Leistungselektronik will Grotendorst die E-Mobilität dennoch pushen. Das Gespräch über Herausforderungen beim Antrieb der Zukunft ist der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Video-Interviews, die electrive.net erstmals in München produziert hat.
electrive.net (Video)

BYD eröffnet US-Dependance: Der chinesische Konzern startet seine Niederlassung in Los Angeles mit einem Jahr Verspätung und weniger Mitarbeitern als geplant. Zum Auftakt meckern die Chinesen auch noch über zu wenige Ladestationen – und das ausgerechnet im elektrofreundlichen Kalifornien.
bloomberg.com, greencarreports.com

Elektrischer Fiat 500 weiter in der Mache: In den USA wurde jetzt ein Prototyp mit leicht verändertem Look gesichtet. Offenbar lässt Fiat den Elektro-500 mangels Know-how von Chrysler entwickeln.
technologicvehicles.com, greencarreports.com

Elektrischer Honda Fit kommt nach LA: Der E-Kleinwagen war 2010 noch als Studie bei der Auto Show zu sehen und kommt nun in der Serienversion in die USA. Der Marktstart ist für 2013 geplant.
autoweek.com

Neue Studie von Roland Berger prognostiziert für 2025 in Zentral- und Osteuropa für die E-Mobilität einen Anteil von 25 Prozent bei den Neuwagenzulassungen. Ein Ländervergleich zeigt: Österreich liegt derzeit vorn, in Tschechien und Polen sind erste Projekte auf dem Weg. Ansonsten sieht’s noch mau aus.
autonachrichten.de, car-it.automotiveit.eu, rolandberger.com (Studie)

– Zahl des Tages –

Stolze 250.000 km sind die E-Autos des CarSharings der Deutschen Bahn in Berlin von Juni 2010 bis September 2011 bereits gefahren. Eine wissenschaftliche Auswertung zeigt: Die Fahrer passen ihren Fahrstil und das Nutzerverhalten an. Dadurch ist die geringe Reichweite plötzlich kein Problem mehr.
ftd.de

– Forschung + Technologie –

Citroën stellt Solarauto Eggo vor: Das kühne Gefährt wirkt wie ein eierförmiges Aquarium auf stelzenartigen Rädern, weshalb an eine Produktion wohl nicht zu denken ist. Den von der Designerin Damnjan Mitic entworfenen Eggo hat Citroën bei einer Autodesign-Messe in Kroatien enthüllt. Die Besonderheit: Die vier E-Motoren beziehen ihren Strom aus einer Solaranlage auf dem Dach.
autohaus.de

Batterie-Trolleybusse für die Schweiz: Die Züricher Verkehrsbetriebe haben bei dem Düsseldorfer Antriebsspezialisten Vossloh Kiepe und der Schweizer Hess AG zwölf Dopppelgelenk-Trolleybusse vom Typ Ligh Tram bestellt. Die 24 Meter langen fast schon einer Straßenbahn gleichenden Vehikel fahren dank Oberleitungsbetrieb und Energiespeicherung über Li-Traktionsbatterien vollkommen elektrisch.
newstix.de

Fluorid-Shuttle aus Karlsruhe: Mit der Übertragung von Fluorid-Anionen zwischen den Elektroden will das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die Speicherkapazität und Betriebssicherheit von Primärbatterien in E-Fahrzeugen deutlich erhöhen – und verzichtet dabei komplett auf Lithium.
cleanthinking.de

Trans Tech zeigt Elektro-Schulbus: 100 bis 130 km weit kommt der vollelektrische Schulbus „eTrans“ des US-Herstellers Trans Tech Bus. Das Gefährt mit 120 kW E-Motor bietet Platz für 42 Passagiere.
green.autoblog.com

Neuer Steckverbinder von FCI: Der zweipolige Steckverbinder RCS890 ist speziell für Hochstromverbindungen in E-Fahrzeugen gedacht und kommt als Weiterentwicklung des RCS800-Stecksytems daher, das bereits im Nissan Leaf und in den E-Modellen von Renault zum Einsatz kommt.
elektroniknet.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der Video-Tipp von Kabel Eins zur eCarTec 2011. Darin werden u.a. das Uni-Projekt Elmar und ein E-Panzer der Bundeswehr näher vorgestellt.
kabeleins.de

– Zitate des Tages –

„Die Stimmung hat sich abgekühlt.“

Sagt ein nicht näher benannter Abteilungsleiter eines süddeutschen Zulieferers auf der eCarTec. Die Elektro-Euphorie weicht offenbar einer gewissen Ernüchterung.
zeit.de

„Wir wollen ein Auto für den amerikanischen Durchschnittsbürger.“

Sagt Thomas Hausch, Exilschwabe und Marketing-Chef von Coda Automotive, über das erste E-Auto des kalifornischen Herstellers.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 25.10.2011, Seite T3

– Marketing + Vertrieb –

Fachbetrieb für Hybrid- und Elektrofahrzeuge: Mit diesem Label kennzeichnet das deutsche Kfz-Gewerbe künftig qualifizierte Innungsbetriebe. Dadurch sollen sich die Kunden darauf verlassen können, dass die Betriebe über die notwendige Ausstattung und qualifiziertes Fachpersonal verfügen.
autohaus.de, autoservicepraxis.de

Münchner Parkhäuser mit E.ON-Ladesäulen: Die ersten acht gemeinsam betriebenen Ladestationen für je zwei E-Autos haben E.ON und die Bavaria Parkgaragen GmbH in Betrieb genommen – u.a. am Hauptbahnhof, am Salvatorplatz und am Isartor. Künftig sollen weitere Bavaria-Parkhäuser mit Ladetechnik ausgerüstet werden.
cleanthinking.de

Renault Fluence Z.E. kostet in Deutschland 23.800 Euro – also 5.000 Euro mehr als ein konventionell motorisierter Fluence. Der Akku für 170 km Reichweite muss für 80 Euro im Monat extra geleast werden.
automobil-industrie.vogel.de

– Textanzeige –
E-Mobilität zum Frühstück sollten auch Ihre Kollegen genießen? Dann senden diese einfach eine formlose Mail an abo@electrive.net und schon sind sie im Verteiler. Fortan gibt’s immer werktags gegen Acht die weltweiten E-Nachrichten bequem ins Postfach. Kurz, knackig, relevant – und kostenlos.
electrive.net – das tägliche Update zur E-Mobilität

Nissan will 1,5 Mio E-Autos verkaufen: Und das bereits in den kommenden fünf Jahren. Damit will der zweigrößte Autobauer Japans zur weltweiten Nummer eins beim abgasfreien Fahrvergnügen aufsteigen.
n-tv.de, ninemsn.com.au

Mitsubishi liefert i-MiEVs nach Estland: Insgesamt 507 Stromer hat die Regierung des Ostsee-Landes bei Mitsubishi bestellt. Die ersten 50 i-MiEVs liefern die Japaner jetzt aus.
greencarcongress.com

– Rückspiegel –

Volt-Fahrer brauchen Ausdauer: Glaubt man dem neuen TV-Spot von Chevrolet, brauchen Volt-Besitzer künftig viel Zeit an Drive-In-Schaltern. Dort könnten die E-Mobilisten nämlich in Gespräche über ihre Fahrzeuge verwickelt werden – mit ungewissem Ausgang bei der Fast-Food-Bestellung.
green.autoblog.com (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

17.10.2011 - 07:19

BMW, SGL, Ford, Toyota, Siemens, IBM, E.ON, Sixt.

– Marken + Namen –

BMW will direkt bei SGL einsteigen: Der Münchner Autobauer will einen eigenen Aktienanteil am Carbon-Hersteller SGL Group erwerben und damit den ebenfalls kaufwilligen VW-Konzern auf Distanz halten, berichtet der „Spiegel“. Bislang ist BMW nur über seine Großaktionärin Susanne Klatten, die knapp 30% an SGL hält, mit der Leichtbau-Firma verbunden, die u.a. Carbon für BMWs E-Modelle liefert.
spiegel.de (Vorabmeldung), ftd.de

Ford Focus Electric schweigt: Ford will die erste Generation seines Elektroautos ohne Lärmgenerator ausliefern, weil das Fußgänger-Warnsystem in den USA noch keine Vorschrift ist. Derweil wird klar, dass die nächste Generation des Ford Mondeo 2013 auch als Hybrid kommt, als Vorbild dient die Studie Evos.
greencarreports.com (Focus), focus.de (Mondeo)

Toyota will mit Hybrid-Auto in Le Mans punkten: Die Toyota Motorsport GmbH kehrt 2012 nach langer Pause nach Le Mans zurück und will mit einem neu entwickelten Benzin-Hybrid-Fahrzeug auch bei der von der FIA neu ins Leben gerufenen Sportwagen-WM antreten.
electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com, sport1.de

— Textanzeige —
E.ON eMobil – Komplettangebot für den Einstieg in die Elektromobilität: Neben einer Ladestation inklusive Installation umfasst das Komplettpaket auch die Belieferung mit Ökostrom und ein Leasingangebot für ein Elektroauto. Mehr Infos zu E.ON eMobil erhalten Sie auf der eCarTec. Besuchen Sie uns vom 18. bis 20.10. in München – Halle A4 am Stand 100.
www.eon.de/emobil

E-Auto-CarSharing für London? Vertreter der städtischen Verwaltung wollen prüfen, ob sich das Pariser System Autolib auch für die britische Hauptstadt eignen würde.
businessgreen.com

Lese-Tipp: „Hybrid ist Unsinn“, gab der Kleinserienhersteller Alois Ruf kürzlich in der „WirtschaftsWoche“ zu Protokoll. Das lesenswerte Interview steht jetzt auch online.
wiwo.de

Video-Tipp: Allen, die 50 Minuten Zeit mitbringen, zeigt Renault UK eine anschauliche Dokumentation. „The Electric Revolution“ zeigt die Entwicklung der E-Mobilität von den Ursprüngen bis heute.
youtube.com via electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

– Zahl des Tages –

Nur 22.888 Euro netto kostet ein elektrischer Citroën Berlingo, den die Hamburger Firma e8energy zur eCarTec in einer Sonderedition herausbringt. Im Preis enthalten ist auch eine Wandladestation.
e8energy.de

– Forschung + Technologie –

Siemens schraubt an der perfekten Leiterplatte: Der Konzern arbeitet mit seinen Partnern im Rahmen des Kairos-Projektes an neuartigen keramischen Leiterplatten für robuste Umrichter in E-Fahrzeugen. Die sollen fehleranfällige Verbindungselemente überflüssig machen und dadurch Gewicht sparen.
energie-und-technik.de

Lithium-Luft-Batterien halten die Entwickler von IBM für die beste Alternative zum Lithium-Ionen-Akku. Ihr Ziel: eine Batterie mit etwa 800 km Reichweite. Dabei ist die Ladezeit für die Fachleute zweitranging.
vdi-nachrichten.com

Leistungselektronik für E-Fahrzeuge: Stephan Janouch beleuchtet die Herausforderungen der Elektromobilität am Beispiel der Leistungselektronik und geht dabei u.a. auf Effizienz, Robustheit, Zuverlässigkeit, Lebensdauer, Sicherheit und Wertigkeit ein.
elektroniknet.de

— Textanzeige —
MTM Green Power: Auf der eCarTec präsentiert MTM Power die neueste Generation von DC/DC-Bordnetzwandlern für Elektrofahrzeuge. Die Serie PCMDS400/600W-FT versorgt die gesamte Elektronik im E-Fahrzeug, wie z. B. Anzeigesysteme, Radio, Blinker, Scheinwerfer, Heckscheibenheizung, usw. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle A4, Stand 304!
www.mtm-power.com

Mobile Ladesysteme: Bill Siuru stellt mehrere mobile Ladesysteme vor, die in den USA mit leeren Akkus gestrandeten Elektroautos zu neuem Saft verhelfen sollen.
greencar.com

Batterie-Produktion: So sauber wie möglich oder so sauber wie nötig? Das Akku-Joint-Venture von Volkswagen und Varta hat einen klimatisierte Sauberraum mit exakt 2% Luftfeuchtigkeit für die Fertigung von Batterien auf Lithium-Basis bestellt. Ob so viel Aufwand nötig ist, daran scheiden sich die Geister.
vdi-nachrichten.com

Video-Tipp: Nissan experimentiert wie viele Andere mit dem induktiven Laden. Ein Zwei-Minüter veranschaulicht jetzt, wie der Leaf künftig per Lichtsignal auf eine kabellose Bodenstation gelotst wird.
youtube.com via electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war das Smartphone als Schnittstelle der E-Mobilität: Horst Leonberger von der Telekom entwirft eine Zukunft der Mobilität, bei der dem Handy eine Schlüsselrolle zukommt.
automobil-industrie.vogel.de

– Zitat des Tages –

„Der i3 ist so gerechnet, dass wir damit Geld verdienen. Ein Großteil der Entwicklungskosten ist schon verdaut.“

BMW-Finanzvorstand Friedrich Eichiner sieht die Kosten der E-Zukunft gelassen. Auch eine staatliche Förderung von E-Autos ist für ihn kein Muss.
wiwo.de

– Marketing + Vertrieb –

E.ON kooperiert mit Sixt: Gemeinsam bringen die Partner ein Komplettpaket an den Start, das einen Peugeot iOn, eine Ladestation und verschiedene Ökostrom-Tarife enthält. Das Auto gibt’s für 499 Euro Leasinggebühr im Monat plus 4.499 Euro Einmalzahlung. Die Ladebox kostet mindestens 899 Euro.
newfleet.de, abendblatt.de

IBM erprobt Lade-App in der Schweiz: Zusammen mit dem Energieversorger EKZ testet IBM in Zürich ein Online-Programm, das alle möglichen Daten über den Ladevorgang von E-Fahrzeugen aufbereitet.
automotive-business-review.com

E-Autos parken in Salzburg gratis: Elektroautos dürfen auf speziell ausgewiesenen Parkplätzen in der Kurzparkzone Salzburgs künftig gratis parken – allerdings nur während des Ladevorgangs. ElectroDrive Salzburg, eine Tochtergesellschaft der Salzburg AG, installiert dafür eigens neue Ladestationen.
oekonews.at

— Textanzeige —
E-Mobilität für 22.888 Euro netto: e8energy präsentiert ab Morgen auf der eCarTec das limitierte Sondermodell Citroën Berlingo e8edition. Besuchen Sie e8energy in Halle A6, Stand 630 und überzeugen Sie sich davon, dass E-Mobilität bezahlbar ist. Wieder ein Argument weniger, liebe Kritiker!
www.e8energy.de

Los Angeles Auto Show wirft ihre Schatten voraus: Auf der US-Messe werden diverse Hybrid- und Elektroautos zu sehen sein. Eine Bildergalerie zeigt die Ökos im Überblick.
autobild.de

Kalifornien fördert E-Vans: Satte 15.000 Dollar können kalifornische Flottenbetreiber bald einheimsen, wenn sie den ersten Ford Transit Connect Electric in ihren Fahrzeugpool aufnehmen. Möglich macht’s eine neue Fahrzeugklasse im Hybrid Incentive Voucher Program des US-Bundesstaats.
greencarcongress.com

– Rückspiegel –

Londoner Polizei fährt elektrisch – und zwar auf zwei Rädern: Die britischen Ordnungshüter testen die Zero DS vom US-Hersteller Zero Motorcycles auf Tauglichkeit im täglichen Polizei-Einsatz. Gut möglich, dass sich böse Jungs bald heftig erschrecken, wenn sich die Polizei auf E-Motorrädern heranschleicht.
greencarreports.com, green.autoblog.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/10/17/bmw-sgl-ford-toyota-siemens-ibm-e-on-sixt/
17.10.2011 07:19