29.05.2020 - 11:42

US-Unternehmen melden Erstflug von bisher größtem E-Flugzeug

Die Unternehmen magniX und AeroTEC haben den erfolgreichen Erstflug des angeblich weltweit größten vollelektrischen Flugzeugs, einer vollelektrischen Cessna Grand Caravan 208B, verkündet. Der halbstündige Flug im US-Bundesstaat Washington lief offenbar einwandfrei.

Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine 18 Jahre alte Cessna Grand Caravan, die von dem Ingenierbüro AeroTEC mit einem magni500-Elektromotor auf einen E-Antrieb umgerüstet wurde. Der Elektromotorenhersteller magniX übernahm dabei alle Entwicklungen rund um den Antrieb, AeroTEC war für die Integration in das Flugzeug verantwortlich – und auch die Erprobung. Der Testflug fand im AeroTEC-Flugtestzentrum auf dem Grant County International Airport (KMWH) in Moses Lake im US-Bundesstaat Washington statt.

Laut den beiden Unternehmen ist die eCaravan das bislang größte elektrisch angetriebene Serienflugzeug. Betonung liegt hier auf Serienflugzeug, einige Einzelstücke wie die „Solar Impulse“ oder elektrisch angetriebene Militärdrohnen sind größer. MagniX-CEO Roei Ganzarski sagte offenbar bei einer Pressekonferenz rund um den Erstflug, dass man die Cessna Caravan nicht wegen seiner Rekord-Größe ausgewählt habe, sondern, weil man ein praktisch einzusetzendes und weit verbreitetes Flugzeugmuster gesucht habe. „Lass‘ uns aus ihr so etwas wie den Tesla der Lüfte machen“, so Ganzarski.

Bei dem halb stündigen Testflug blieb AeroTEC-Testpilot Steve Crane ständig in der Nähe des Flugplatzes, falls es Probleme geben sollte. Laut Crane soll aber „alles einwandfrei“ gelaufen sein. Ganzarski gab an, dass der Strom für den Testflug rund sechs Dollar gekostet habe – eine Caravan mit dem alten Turboprop-Triebwerk hätte demnach Kraftstoff für 300 bis 400 Dollar verbraucht. Dabei sei die eCaravan sparsamer gewesen als gedacht. „Zum Zeitpunkt der Landung hatten wir noch zehn Prozent mehr Energie in den Batterien als wir errechnet hatten“, so Ganzarski.

Welche Flugzeit damit noch möglich gewesen wäre, sollte er aber nicht verraten. Doch darauf käme es in der Serie wohl an: Mit einer maximalen Flugdauer von 30-40 Minuten wären die Einsatzmöglichkeiten der eCaravan begrenzt. Dennoch sehen die beiden Partner einen Markt für das Flugzeug: Die Batterien seien technologisch auf dem Stand von 2019 und würden ausreichen, um vier bis fünf Passagiere über 160 Kilometer zu transportieren – die gesetzlich vorgeschriebenen Reserven inklusive. Weltweit seien fünf Prozent aller kommerzieller Airline-Flüge kürzer als jene 160 Kilometer oder 100 Meilen. Das Laden der Batterien soll ähnlich sein wie die Flugdauer – 30 bis 40 Minuten.

AeroTEC und magniX arbeiten daran, bis Ende 2021 die Zulassung für die eCaravan zu erhalten. „Es gibt keine Blaupause für die Erprobung und die Zulassung von Elektroflugzeuge“, sagt Lee Human, CEO von AeroTEC. Ziel sei es, Ende 2021 die Strecke von 160 Kilometern mit voller Zuladung fliegen zu können. Die Cessna Grand Caravan 208B kann maximal 14 Passagiere befördern – statt derzeit vier bis fünf in der eCaravan. Möglich werden soll das durch neue Akkus, etwa mit Lithium-Schwefel-Batterien. Auch ein Wechsel auf Brennstoffzellen steht noch im Raum.
aerobuzz.de, presseportal.de, magnix.aero

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/05/29/us-unternehmen-melden-erstflug-von-bisher-groesstem-e-flugzeug/
29.05.2020 11:21