03.07.2020 - 14:02

Voxan baut E-Motorrad speziell für Tempo-Rekordjagd

Der zur Venturi Group gehörende Hersteller Voxan Motors hat sein elektrisches Highspeed-Motorrad Wattman präsentiert, mit dem 2021 auf einem Salzsee in Bolivien ein neuer Geschwindigkeits-Weltrekord für elektrische Zweiräder aufgestellt werden soll. Der aktuelle Rekord liegt bei 329 km/h…

Die Eckdaten der Wattman sind in der Tat beeindruckend: Der Motor liefert 270 kW Leistung und ein Drehmoment von 970 Nm. Er bezieht seinen Strom aus einer 15,9 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie, die mit 140 Kilogramm fast die Hälfte des Gesamtgewichts der 300 Kilogramm schweren Maschine ausmacht. Für die Kühlung setzt Voxan auf Trockeneis. Dass die 2,7 Meter lange und 1,03 Meter hohe Maschine einzig und allein für die Jagd nach Geschwindigkeitsrekorden konzipiert wurde, zeigt sich einmal am ungewöhnlichen, der Aerodynamik alles andere unterordnende Design und an dem Fakt, dass die Wattman über keine Vorderradbremse verfügt.

Der Weltrekordversuch sollte ursprünglich diesen Monat angegangen werden, ist von Voxan nun aber auf Mitte 2021 verschoben worden. Als Pilot wird der mehrfache Motorrad-Weltmeister Max Biaggi auf die Maschine steigen. Die Mission: Den 2019 aufgestellten Rekord des Japaners Ryuji Tsuruta – 329 km/h – einstellen. Laut Voxan ist die Wattman auf Minimum 330 km/h ausgelegt.

Bei Firma handelt es sich um einen 1995 gegründeten, französischen Motorradhersteller, der 2010 vom monegassischen Unternehmen Venturi aufgekauft wurde. An der Wattmann arbeitet der Hersteller bereits seit Herbst 2018. Einzigartig sei, dass es sich bei der Wattman um ein völlig neues Konzept handele, das nicht auf einem bestehenden Fahrzeug basiert. Laut Projektleiter Louis-Marie Blondel konzentrierte sich das Entwicklungsteam auf zwei Hauptpunkte: Aerodynamik und Stabilität bei hoher Geschwindigkeit. „Wir strebten eine möglichst kleine projizierte Fläche an, aber mit einem langen Radstand, damit der Fahrer so tief wie möglich positioniert werden kann.“

Interessant auch: Die Batterie entwickelte das Unternehmen aus Mangel an geeigneten Exemplaren selbst. Zu diesem Zweck holte sich das monegassische Team Unterstützung von Venturi North America, wo die Batterie konzipiert und gebaut wurde. „Die Herausforderung bestand darin, das bestmögliche Verhältnis von Leistung und Größe zu finden. Reichweite hat für einen  Geschwindigkeitsweltrekordversuch ja keine Priorität“, heißt es aus der Firmenzentrale. Mit 1.470 Zellen verfügt der Akku über die genannte Kapazität von 15,9 kWh.

Für Venturi wäre der Geschwindigkeitsrekord der Wattman nicht der erste: Der Hersteller hat mit dem Venturi VBB-3 derzeit bereits einen Geschwindigkeitschampion in den eigenen Reihen. Das Modell hält mit einer offiziell bescheinigten Durchschnittsgeschwindigkeit von 549,43 km/h und einer Spitzengeschwindigkeit von 576 km/h den Rekord im E-Fahrzeug-Segment. Venturi war auch das erste Unternehmen, das 2019 zusagte, ein Team bei der geplanten Offroad-Rennserie mit elektrischen SUV namens Extreme E antreten zu lassen.
autogazette.de, netzwelt.de, venturi.com (PDF), venturi.com

 

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/03/voxan-baut-e-motorrad-speziell-fuer-tempo-rekordjagd/
03.07.2020 14:40