10.07.2020 - 10:35

Kalifornien fördert Projekt rund um Second-Life-Batterien

Die California Energy Commission hat den beiden Unternehmen CleanSpark und ReJoule eine Förderung von rund 2,6 Millionen Euro genehmigt. Mit den Mitteln soll die Forschung der beiden Unternehmen rund um das Thema Second-Life-Batterien vorangetrieben werden.

ReJoule ist auf die Batteriediagnose und -optimierung spezialisiert, CleanSpark bietet Software und Dienstleistungen für Energiemanagementsysteme und Lösungen für Microgrids. Genau darum geht es auch in dem geförderten Projekt: Die beiden Unternehmen sollen mit weiteren Partnern validieren, wie ausgediente Batterien in der Zweitnutzung zusammen mit Solarenergie kostengünstig in kleinere und mittlere gewerbliche Gebäude integriert werden können.

Die Solar-Speicher-Kombination soll in die Gebäude integriert werden und so ein Microgrid entstehen. Über die Second-Life-Nutzung von ausgedienten Elektroauto-Batterien soll deren Lebensdauer verlängert und so der Bedarf und Abbau seltener Rohstoffe verringert werden. Aber: „Obwohl es eine Vielzahl von Tests und Bewertungsmethoden gibt, war es nur begrenzt erfolgreich, gebrauchte Batterien für Second-Life-Anwendungen zuverlässig und kostengünstig zu testen und zu bewerten“, heißt es in der Mitteilung.

Der Ansatz der Partner: Mit dem Knowhow von ReJoule sollen die Batterien genauer analysiert werden können, um ohne aufwändige Tests die verbleibende Lebensdauer der Zellen genauer abschätzen zu können. Die gebrauchten EV-Batteriemodule werden von Ford gestellt, vorerst vornehmlich Batterien aus Testträgern. Zudem kann ReJoule das Ford Greenfield Lab in Palo Alto nutzen.

„Batterien aus Elektrofahrzeugen sind ein idealer Kandidat, um nicht nur einen langfristigen Nutzen bei dem Einsatz in privaten und gewerblichen Anwendungen zu erzielen“, so CleanSpark-CEO Zach Bradfod. „Zudem kann die Wiederverwendung gebrauchter EV-Batterien erheblich dazu beitragen, potenziell erhebliche Entsorgungs- und Recyclingkosten zu vermeiden.“ Zora Chung und Steven Chung , Mitbegründer von ReJoule, ergänzen: „Dies ist ein großer Schritt in Richtung unseres Ziels, die Kreislaufwirtschaft für EV-Batterien zu ermöglichen.“
greencarcongress.com, prnewswire.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/10/kalifornien-foerdert-projekt-rund-um-second-life-batterien/
10.07.2020 10:35