16.07.2020 - 09:38

Werbung mit „Autopilot“ ist irreführend

tesla-autopilot

Die Klage der deutschen Wettbewerbszentrale gegen Tesla wegen angeblich irreführender Werbeaussagen zum Fahrerassistenzsystem „Autopilot“ war erfolgreich. Das Landgericht München I verbot auch einige weitere Werbeaussagen zum autonomen Fahren.

So wurde etwa die Aussage „volles Potenzial für autonomes Fahren“ untersagt – auch mit dem Hinweis, dass die Gesetzeslage in Deutschland autonomes Fahren noch nicht erlaube. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig: Wenn Tesla Berufung einlegt, landet der Fall vor dem Oberlandesgericht München.

Tesla selbst lässt sich davon kaum beirren: Einige der beanstandeten Passagen sind auf der deutschen Website nicht mehr zu sehen, der Begriff Autopilot aber noch sehr wohl. Zudem arbeitet Tesla weiter an der Entwicklung des Systems: Elon Musk will nach eigenen Angaben noch 2020 autonomes Fahren nach Level 5 erreichen.
spiegel.de, teslamag.de, bayern.de, automobilwoche.de (Level 5)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/16/werbung-mit-autopilot-ist-irrefuehrend/
16.07.2020 09:45