18.07.2020 - 13:55

RAV4: Toyotas Plug-in-Hybrid-SUV ab sofort bestellbar

Toyota öffnet in Deutschland die Bestellbücher für den neuen RAV4 Plug-in Hybrid. Das erste extern aufladbare Hybrid-SUV des Autoherstellers wird zu Preisen ab 46.292,77 Euro brutto verkauft oder alternativ im Privatleasing ab 437 Euro monatlich angeboten.

Der PHEV-Allradantrieb des RAV4 Plug-in Hybrid kombiniert einen 2,5-Liter-Benziner (136 kW) mit zwei Elektromotoren, die 134 kW (vorne) bzw. 40 kW (hinten) leisten, und einem 18,1-kWh-Akku, der 75 Kilometer Elektro-Reichweite im WLTP-Zyklus erlauben soll. Die Daten kommen Ihnen bekannt vor? Kein Wunder, der Toyota-SUV dient als Technik-Spender für den kürzlich vorgestellten Suzuki Across PHEV, seines Zeichens das erste Produkt der Partnerschaft zwischen Suzuki und Toyota. Beide Fahrzeuge unterscheiden sich nur durch kleinere optische Modifikationen.

Den RAV4 gibt es in Toyotas Sortiment bereits als Vollhybrid. Nun gesellt sich also ein Plug-in-Hybrid-Ableger hinzu: Den kombinierten Kraftstoffverbrauch für den RAV4 PHEV gibt Toyota mit 1,2 Litern pro 100 Kilometern an, die kombinierten CO2-Emissionen mit 26 Gramm pro Kilometer und den kombinierten Stromverbrauch mit 16,6 kWh pro 100 Kilometer. Neben der Standardausstattung können Kunden einen Aufpreis für ein spezielles Technik- und/oder Style-Paket zahlen.

Im Privatleasing ist das Modell ab 437 Euro beziehungsweise ab 493 Euro mit integriertem Technik-Paket zu haben. Die Laufzeit beträgt jeweils 48 Monate, die jährliche Laufleistung liegt bei 10.000 Kilometern. Die Anzahlung in Höhe von 4.500 Euro lasse sich mit der staatlichen Förderung am Umweltbonus abdecken, so die Japaner. In das Leasing-Angebot eingerechnet sind bereits die von Toyota Deutschland gewährten Minderungen (2.250 Euro Umweltbonus zuzüglich 16 Prozent Mehrwertsteuer). Gewerbekunden sind mit monatlich ab 399 Euro bzw. 449 Euro mit integriertem Technik-Paket dabei. Die Laufzeit beträgt hier 36 Monate, die Laufleistung 10.000 Kilometer pro Jahr. Bei allen Preisen handelt es sich laut den Japanern um temporäre Eröffnungsangebote.
toyota-media.de

– ANZEIGE –

electrive.net LIVE – die Online-Konferenz für Elektromobilität: Die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen nimmt Fahrt auf. Daher widmet sich unsere Online-Konferenz elektrischen Nutzfahrzeugen – ganz konkret elektrischen Stadtbussen. Seien Sie am 22.09.2020 von 10 bis 14 Uhr dabei. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt. Jetzt anmelden >>

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

6 Kommentare zu “RAV4: Toyotas Plug-in-Hybrid-SUV ab sofort bestellbar

  1. Ekim

    Toyotas erster Plug-in? Quatsch. Prius gabs auch mit Plug-in!

    • Peter Schwierz

      Da liegen Sie richtig. Wir haben die Headline korrigiert. Dort heißt es jett wie im Text: Das erste extern aufladbare Hybrid-SUV. So passt’s. 😉

  2. Viva

    Toyota ist eine der wenigen hersteller der in diesem bereich wirklich zum wahrnehmen ist…

    Die systeme von toyota sind echt top, vor allem in der langlebigkeit!

    Toyota macht und alle anderen reden davon!

    Und das schönste ist ja das alle jahrzehntelang toyota belächelt haben und deren hybridsystem schlecht geredet haben!

    Mittlerweile probieren sie sich alle mit hybridsysteme welche nicht funktionieren, im endeffekt mehr sprit brauchen und die werkstättenrichtig an die grenzen bringen!
    Die systeme von toyota und lexus finde ich echt genial!

    Weiter so!

  3. Stromler

    Ich fahre seit ca. einem Jahr den RAV 4 Hybrid EZ. 2016 und bin schwer begeistert. Angefangen hat es mit dem Yaris Hybrid meiner Frau, der lässt sich einfach wunderbar und sehr sparsam in der Stadt bewegen.
    mein RAV 4 ist kommt da natürlich nicht ran, aber im Vergleich zu meinem Corolla Verso liegen da schon Welten dazwischen.
    Was mich an der gesamten Sache stört, der Toyota-Hybrid-Fahrer (ohne PHEV) wird auf ganzer Linie benachteiligt. Er wird in eine sehr hohe Versicherungsklasse eingestuft und steuerlich erlebt er nun auch keine riesigen Einsparungen. Und alles nur, weil er nicht wie andere, die an die Steckdose müssen, ca. 50 km rein Elektrisch fahren kann. Hier sollte unbedingt angesetzt werden, denn ein Toyota-Hybrid ist allemal im Gesamten sparsamer als manch ein Fahrzeug mit PHEV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/18/rav4-toyotas-erster-plug-in-hybrid-ab-sofort-bestellbar/
18.07.2020 13:08