13.08.2020 - 14:33

Wacker Neuson zeigt E-Minibagger EZ17e

Wacker Neuson erweitert seine Zero-Emission-Reihe um den elektrischen Minibagger EZ17e. In dieser Produktreihe bietet der Hersteller somit nun 12 elektrische Baumaschinen an.

Durch die eigens entwickelte Batterietechnologie, das flexible Lademanagement und seine Leistungsstärke kann der kompakte Bagger ohne Kompromisse so vielseitig eingesetzt werden wie ein konventionelles Modell der gleichen Klasse, verspricht der Hersteller. Mit den anderen Modellen der Zero-Emission-Reihe soll „eine gesamte innerstädtische Baustelle vollkommen frei von Abgasemissionen betrieben werden“, so Wacker Neuson.

Der EZ17e soll einen ganzen Arbeitstag ohne Zwischenladung auskommen. Sofern es stationäre Tätigkeiten erlauben, kann er auch kabelgebunden betrieben werden und während der Arbeit an Stromquellen von 100 bis 415 Volt geladen werden. Der Bediener kann über eine Anzeige verfolgen, wie stark er das Stromnetz der Baustelle belastet – und den Bagger bei Bedarf vom Netz nehmen. Das Laden mit 415 Volt soll rund vier Stunden dauern, so der Hersteller.

Die Batterie verfügt auch über eine eigene Heizung, um den Betrieb bei niedrigen Temperaturen zu ermöglichen. Trotz den Stromspeichers ist der Bagger sehr kompakt und wurde als Zero-Tail – also ohne Heck-Überstand – konzipiert.

– ANZEIGE –

Mennekes

„Mit dem EZ17e haben wir ein Zero-Tail-Konzept mit großzügigen Leistungsdimensionen umgesetzt. Mit dem effizienten, intuitiven und emissionsfreien Bagger werden wir den hohen Ansprüchen der Profis gerecht, welche in besonders beengten Platzverhältnissen arbeiten, wie es zum Beispiel beim Innenabbruch üblich ist“, sagt Stefan Bogner, Geschäftsführer Wacker Neuson Linz GmbH, dem Forschungs- und Entwicklungs-Kompetenzzentrum für Bagger innerhalb der Wacker Neuson Group.

Mit dem Ausbau der Zero-Emission-Reihe, die 2015 mit einem Akkustampfer begonnen wurde, bereitet sich der Hersteller nach eigenen Angaben auf strenger werdende Vorschriften und Anforderungen beim Umwelt- und Anwenderschutz vor. Ein Beispiel ist die Schweiz: In dem am 1. Januar 2021 in Kraft tretenden Beschaffungsrecht wird festgelegt, dass öffentliche Mittel unter anderem ökologisch und sozial nachhaltig eingesetzt werden müssen – was Folgen für öffentliche Bauvorhaben und die dabei verwendeten Baumaschinen haben könnte.
wackerneusongroup.com

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Wacker Neuson zeigt E-Minibagger EZ17e

  1. Baumann

    Früher oder später wird das wegen Lärmschutz gefordert sein. Hoffentlich.

    Braucht aber richtige Männer mit dicken Eiern, ansonsten setzen die sich nicht auf ein Fahrzeug, das keinen Radau macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/08/13/wacker-neuson-zeigt-e-minibagger-ez17e/
13.08.2020 14:20