25.09.2020 - 09:50

Peugeot zeigt neues PHEV-Top-Modell 508 PSE

Peugeot hat mit dem 508 PSE den ersten der angekündigten sportlichen Plug-in-Hybrid-Modelle vorgestellt. Der 265 kW starke PHEV im 508 soll ab Herbst als Limousine und Kombi bestellbar sein.

Die Serienversion des 508 PSE (für „Peugeot Sport Engineered“) folgt auf eine Studie, welche die Franzosen bereits im Frühjahr 2019 auf dem Genfer Autosalon gezeigt hatten. Wie die Studie setzt auch das nun gezeigte Modell im Kern auf den bekannten PHEV-Antrieb der EMP2-Plattform von PSA, der unter anderem auch im Opel Grandland X Hybrid4 verbaut ist.

Somit verfügt der 508 PSE ebenfalls über einen zeitweisen Allradantrieb, denn der Benziner wird mit zwei Elektromotoren kombiniert – einer sitzt vorne bei dem Verbrenner, der zweite ist an der Hinterachse verbaut. Die Systemleistung steigt von 220 auf 265 kW. Aber: Der 1,6 Liter große Benziner ist weiterhin mit 147 kW angegeben, die Leistung der beiden E-Motoren (bei anderen PSA-Hybriden jeweils 80 kW) liegt mit 83 bzw. 81 kW nur minimal höher. Die gestiegene Systemleistung ist somit vor allem auf eine geänderte Abstimmung beim Zusammenspiel der drei Motoren zurückzuführen – die Elektromotoren schalten sich früher zu, um den Benziner zu unterstützen.

Das hat natürlich an anderer Seite Auswirkungen: Die E-Reichweite gibt Peugeot mit nur noch 42 Kilometern an. Damit schafft der 508 PSE gerade noch so die Qualifikation für das E-Kennzeichen in Deutschland. Der Normverbrauch liegt bei 2,0 Litern, was 46 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht.

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

An einer Haushaltssteckdose wird die Ladezeit mit 7 Stunden angegeben, an einer Lademöglichkeit mit 3,7 kW sind es vier Stunden. Optional ist auch ein einphasiger Onboard-Charger mit 7,4 kW erhältlich. Dann sinkt die Ladezeit – bei entsprechend der Schieflastverordnung optimierten Ladepunkt – auf 1:45 Stunden.

Die Sportlichkeit des neuen Modells bemisst Peugeot nicht nur in 45 kW mehr Systemleistung. Für den dynamischeren Charakter wurde die Abstimmung der variablen Dämpfer (Komfort, Hybrid, Sport) angepasst sowie die Spur vorne um 24 mm und hinten um 12 mm verbreitert. Die vorderen Bremsscheiben messen nun 380 Mm im Durchmesser, auf den 20-Zoll-Felgen sind zudem Sportreifen von Michelin aufgezogen.

Der im französischen Mulhouse gebaute 508 PSE wird lediglich in drei Lackfarben angeboten: Selenium Grau, Perla Nera Schwarz, Perlmutt Weiß. Alle Monogramme seien in Schwarz gehalten, „um die Sportlichkeit des Modells hervorzuheben“. Der 508 PSE soll ab Herbst 2020 bestellbar sein, Preise für das Sport-Modell nennt Peugeot Deutschland in der Mitteilung noch nicht.

„Mit dem Peugeot 508 PSE beginnen wir eine neue Ära der Sportmodelle bei Peugeot“, sagt Deutschland-Geschäftsführer Haico van der Luyt. Der 508 PSE ist derzeit das stärkste Serienmodell der Franzosen, soll aber nicht lange alleine bleiben. Im August hatte Peugeot angekündigt, seine zwischenzeitlich eingestellte Performance-Linie GTi durch eine ganze Familie sportlicher Modelle mit Elektro- und Hybridantrieben zu ersetzen – die PSE-Linie. Als zweites Modell ist wohl der 3008 PSE geplant, der wohl den PHEV-Antrieb des 508 PSE erhalten dürfte. Und offenbar arbeitet Peugeot auch an einer Sport-Version des e-208.
peugeot.com

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/09/25/peugeot-zeigt-neues-phev-top-modell-508-pse/
25.09.2020 09:51