15.10.2020 - 09:29

Lucid Air: Basismodell soll 77.400 Dollar kosten

Lucid Motors hat nun Details zur Basis-Version seiner E-Limousine Air genannt, die 2022 nach den höherpreisigen Varianten in den Handel kommen soll. Das Basismodell kostet in den USA 77.400 Dollar (bzw. 69.900 Dollar nach der US-Bundessteuergutschrift von 7.500 Dollar) und kann ab sofort mit einer Gebühr von 300 Dollar reserviert werden.

Der einmotorige Antrieb leistet 353 kW, die geschätzte EPA-Reichweite wird mit 406 Meilen (653 Kilometern) angegeben. Optional sei für das Basismodell eine „Allradantriebskonfiguration mit zwei Motoren“ erhältlich, wie Lucid in einer Mitteilung schreibt.

Lucid hatte im September die Serienversion des Air vorgestellt, damals wurden jedoch nur die Leistungsdaten der höherwertigen Versionen genannt. Die maximale Reichweite liegt bei 517 Meilen, also 832 Kilometern. Dabei handelt es sich um die 588 kW starke „Grand Touring“-Version des Air. Die maximale Leistung von 794 kW bietet die „Dream Edition“, hier fällt die Reichweite mit 503 Meilen (809 Kilometern) etwas geringer aus. Der Lucid Air „Tour“ mit 456 kW und 653 Kilometern EPA-Reichweite ist unter den beiden Top-Modellen angesiedelt.

Wie die höherpreisigen Varianten verfügt auch das Basismodell über eine Batterie mit 900 Volt Systemspannung. Der größte Akku, der im „Grand Touring“ und „Dream Edition“ verbaut wird, verfügt über den bereits früher genannten Energiegehalt von 113 kWh. Zu der kleineren Batterie der beiden anderen Versionen machte das Unternehmen bei der Premiere keine Angaben, auch in der aktuellen Mitteilung zur Basisversion wird kein Energiegehalt genannt. Offen ist auch, wie hoch die maximale Ladeleistung bei der kleinen Batterie ausfallen wird – bei der großen sollen es bis zu 300 kW sein.

– ANZEIGE –

Frenzelit

Stattdessen hebt Lucid Motors in der Mitteilung die Vorzüge der Karosserie des Air hervor. Der sehr kompakte Antrieb solle bei den Außenabmessungen eines Mittelklassefahrzeugs den Innenraum eines Luxusfahrzeugs bieten, so der Hersteller. „Dies ermöglicht eine unübertroffene aerodynamische Effizienz und eine erhöhte Wendigkeit und Manövrierfähigkeit, während die Insassen gleichzeitig in eine sorgfältig gestaltete Atmosphäre mit akribischer Detailgenauigkeit gehüllt werden“, heißt es in dem PR-Text.

„Unsere Vision, die uns antreibt, war es von Anfang an, die weltbeste Technologie für Elektromobilität zu schaffen und sie im Laufe der Zeit immer erreichbarer zu machen“, sagt Peter Rawlinson, CEO und CTO von Lucid Motors. „Mit dem heute angekündigten Startpreis für die Lucid Air-Reihe schaffen wir die Voraussetzungen für eine breitere Einführung der neuesten, bahnbrechenden Elektromobilität.“

Kunden können das schlicht Lucid Air genannte Basismodell zwar schon reservieren, ein wichtiges Datum fehlt aber noch: der Auslieferungsbeginn. Die höherpreisigen Versionen sollen im Frühjahr 2021 auf den Markt kommen. Wann genau die Produktion des Basismodells in dem eigenen Werk in Casa Grande, Arizona, anläuft und das Fahrzeug ausgeliefert wird, gibt das Unternehmen noch nicht an.
presseportal.de

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/15/lucid-air-basismodell-soll-77-400-dollar-kosten/
15.10.2020 09:46