29.10.2020 - 14:37

Schweiz: Winterthur will weitere E-Busse beschaffen

solaris-trollino-24-elektrobus-electric-bus-2019-02-min

In der Schweizer Stadt Winterthur sollen ab Dezember 2022 neue Elektrobusse im Linienbetrieb eingesetzt werden. ÖPNV-Betreiber Stadtbus Winterthur startet nun deshalb eine Rahmenausschreibung über einen Auftragswert von geschätzt 110 Millionen Franken, also rund 103 Millionen Euro.

Winterthur verfügt bereits über ein weitläufiges Trolleybus-Netz. Vor diesem Hintergrund forciert die städtische Verkehrsgesellschaft Stadtbus Winterthur nun die Beschaffung weiterer Elektrobusse. Die Bestellungen sollen in einzelnen, noch zu bewilligenden Tranchen erfolgen, wobei die erste Tranche aus zehn Doppelgelenk-Trolleybussen bestehen soll. Die Entscheidung, auf welchen Linien die neuen Fahrzeuge zukünftig eingesetzt werden, dürfte nach Angaben des Unternehmens in den nächsten Monaten fallen.

Im Zuge der Rahmenausschreibung will Stadtbus Winterthur sowohl den Lieferant als auch den Bustyp und den Beschaffungspreis festlegen. Parallel zu der Ausschreibung arbeitet das Unternehmen in Abstimmung mit dem Zürcher Verkehrsverbund und dem Stadtrat der Stadt Winterthur an der künftigen Netzarchitektur. „Der konkrete Busbedarf ist trotz der laufenden Ausschreibung noch Gegenstand von weiteren Abklärungen und den bevorstehenden Fahrplanverfahren“, teilt der ÖPNV-Betreiber mit.

Winterthur liegt nordöstlich von Zürich unweit der Grenze zu Deutschland. Mit rund 115.000 Einwohnern ist die Kommune die sechstgrößte Stadt der Schweiz und die zweitgrößte des Kantons Zürich.
stadt.winterthur.ch

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/29/schweiz-winterthur-will-weitere-e-busse-beschaffen/
29.10.2020 14:32