03.12.2020 - 12:58

Sono Motors kooperiert bei Fahrwerks-Entwicklung mit Rosberg

Sono Motors hat seine Zusammenarbeit mit Team Rosberg Engineering (TRE) bei der Chassis-Entwicklung bekannt gegeben. Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf die Entwicklung, Simulation und Produktion eines Aufhängungs- und Fahrwerkssystems.

Das im Rahmen der Kooperation entwickelte Fahrwerk soll in einem neuen Prototypen des Sion verbaut und getestet werden, wie das Münchner Unternehmen mitteilt. Daraus soll dann das Serienfahrwerk abgeleitet werden. Fahrwerk und Lenkung seien bei jedem Fahrzeug ein zentraler Aspekt, so Sono.

Für das Fahrwerk soll zunächst ein Hilfsrahmen konstruiert werden. Dieser nimmt nicht nur die Kräfte aus dem Aufhängungsystem auf, sondern übernimmt auch Aufgaben bei der Fahrzeugsicherheit. Er muss bei einem Front-Crash stabil sein, darf aber wegen der vorgegebenen Einbaumaße des Sion nicht zu groß werden.

TRE wurde von Formel-1-Weltmeister Keke Rosberg gegründet und ist neben der Entwicklung von Motorsport-Komponenten auch im Bereich der Serienfahrzeuge aktiv. Kekes Sohn Nico Rosberg – ebenfalls Formel-1-Weltmeister und inzwischen vor allem als Investor im Bereich grüner Technologien aktiv – ist ebenfalls an TRE beteiligt. „Als Nachhaltigkeitsunternehmer ist es mir ein besonderes Anliegen, mit unserer Expertise zur Entwicklung des Sion von Sono Motors beizutragen und die Zukunft alternativer Mobilitätskonzepte weiterzuentwickeln“, so Nico Rosberg.

– ANZEIGE –



„TRE ist führend in der Chassis-Entwicklung und bringt die Spezialkenntnisse von Renningenieuren in die Entwicklung von Personenfahrzeugen ein“, sagt Jona Christians, Gründer und CEO von Sono Motors. „Darüber hinaus profitieren wir bei einem deutschen Partner von kurzen Lieferwegen und schnellen Lieferzeiten.“

Die Prototypen-Teile wie etwa der Hilfsrahmen, Radträger und Stabilisator sollen laut Sono (durch die Verwendung effizienter Herstellungsverfahren“ in ihren Eigenschaften bereits weitgehend den späteren Serienteilen entsprechen. Von dem Prototypen, der bis Jahresende in Roding aufgebaut wird, erhofft sich Sono Motors, dass somit nicht nur Funktionstests durchgeführt werden können, sondern auch mit der Abstimmung des Fahrwerks begonnen werden kann.
sonomotors.com

– ANZEIGE –

Juice J+ pilot

Stellenanzeigen

Junior Business Developer Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager (w/m/d) für die DACH Region (Remote oder Office München)

Zum Angebot

[Junior] Sales Manager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

5 Kommentare zu “Sono Motors kooperiert bei Fahrwerks-Entwicklung mit Rosberg

  1. Peter W

    Warum wird eigentlich noch über Sono berichtet? Die haben das Geld der angefixten Besteller verbraten und nichts geliefert. Jetzt fangen die wieder von Vorne an. Wie überzeugt muss man sein, wenn man da noch Geld rein steckt und glaubt die würden irgendwann ein marktfähiges Produkt liefern?

    • Tomasi Tupou

      Man kann auch ein Projekt zu Tode entwickeln. Statt endlich mit der Produktion zu beginnen fangen sie wieder etwas neues an. Ich kann nur sagen: Finger weg von Sono Motors.

  2. Manfred Stummer

    100% Zustimmung zu den Vorkommentatoren.

    Hat Sono nicht ursprünglich angepriesen Teile zu verwenden welche bereits in anderen Fahrzeugen verbaut werden und somit günstig zu bekommen sind?

    Das wird wohl nichts mehr.
    Da wird gerade ein Projekt zu Tode entwickelt.

  3. Hans Wurscht

    Das Ganze scheint System zu haben. Man verkündet die Zusammenarbeit mit einem namhaften Hersteller/Dienstleister (Sono Pressemeldung vom 09.05.2018; Elring Klinger) um dann kurz darauf mal wieder eine neue Finanzierungsrunde zu starten (Sono Pressemeldung vom 18.10.2018). Vielleicht kommt bald wieder eine neuer Aufruf reichlich zu spenden – ich meine natürlich: zu investieren. Ich werde den Eindruck nicht los, dass sich hier ein paar Junge Menschen gründlich verhoben haben und sich das nicht eingestehen wollen. Oder aber sie haben es schon kapiert und machen sich – so lange es noch geht – ein lustiges Leben auf Kosten der gutgläubigen Anleger?

  4. Christian Stadler

    Also hier sind anscheinend nur “Unken” am rumlabern. Habt Ihr nichts besseres zu tun als eure unqualifizierten “Meinungen” kund zu tun? Habt Ihr schonmal von dem Spruch gehoert: “Gut Ding will Weile haben”?
    Was ich bisher von Sono Motors mitbekommen habe (Ich habe die Jungs bereits viermal besucht) hat insgesamt Hand und Fuss und weist absolut in die richtige Richtung. Bald wird auch die Aussage kommen, dass der Sion ebenfalls in den Genuss der Kaufpraemie kommen wird und dann gehts Volldampf voraus, weil es dann ein vernuenftiges Fahrzeug zu einem absolut vernuenftigen Preis geben wird. Also wartet mal ab ihr “Unken”. 555555555555555

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/12/03/sono-motors-kooperiert-bei-fahrwerks-entwicklung-mit-rosberg/
03.12.2020 12:29