08.12.2020 - 13:57

Hyundai Tucson Plug-in-Hybrid kommt im Frühjahr heraus

Hyundai wird sein Kompakt-SUV Tucson ab Frühjahr 2021 auch als Plug-in-Hybrid anbieten und hat nun erste Details genannt. So wird der Teilzeitstromer mit einer Systemleistung von 195 kW und bis zu 350 Nm Drehmoment zur stärksten Variante in der Motorenpalette des neuen Hyundai Tucson.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Beim PHEV-Antrieb des Tucson setzt Hyundai auf die Kombination eines 1,6-Liter-Benziners mit einem 66,9 kW starken Elektromotor und einer Batterie mit einer Kapazität von 13,8 kWh. Damit erhält das Modell eine leistungsstärkere Motorkonfiguration als beispielsweise der Hyundai Ioniq PHEV oder der Kia Niro PHEV (je 104 kW Systemoutput). Allen voran die E-Maschine ist beim Tucson PHEV größer als bei den beiden genannten Stromern (45 kW).

Die E-Reichweite beziffern die Südkoreaner auf „über 50 Kilometer“. An Bord wird der Tucson PHEV mit einem 7,2-kW-Onboard-Lader ausgestattet – gegenüber 3,3-kW-Ladern beim Hyundai Ioniq PHEV und Kia Niro PHEV. Das Modell fährt serienmäßig mit Sechsgang-Automatik und Allradantrieb vor und verfügt über Hyundais „HTRAC“ getaufte Technologie zur variablen Verteilung der Antriebskraft auf die Vorder- und Hinterräder sowie den sogenannten Terrain-Mode-Wahlschalter, um das Ansprechverhalten von Leistung, Drehmoment und Bremsen manuell anzupassen. Optional bietet Hyundai für den Tucson Plug-in-Hybrid auch ein adaptives Fahrwerk an.

Weiter verfügt das Kompakt-SUV wie bereits der Ioniq über eine aktive Luftklappe im Kühlergrill, um den Luftwiderstand zu reduzieren. Sie regelt den Lufteinlass in Abhängigkeit von der Kühlmitteltemperatur des Motors, der Fahrzeuggeschwindigkeit und anderen Faktoren.

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

Innen erwarten die Nutzer unter anderem ein digitales 10,25-Zoll-Cockpit und ein ebenso großer Touchscreen mit Android Auto, Apple CarPlay und Hyundais Telematiksystem Bluelink. Hinzu kommen mehrere Assistenzsysteme, darunter ein Parkassistent, der per Fernbedienung ein- und ausparken kann, eine Notbremsfunktion für die hintere Einparkhilfe und ein Autobahn-Assistent, der die Fahrspur hält und die Geschwindigkeit anpasst.

„Der Plug-in-Hybrid ist ein Meilenstein für Hyundai und den Tucson“, äußert Jürgen Keller, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland. Mit der Auswahl an Benzin und Diesel mit 48-Volt-Hybrid-Technologie sowie außerdem Hybrid und Plug-in-Hybrid biete der neue Hyundai Tucson das breiteste Angebot an elektrifizierten Antriebssträngen in seinem Segment. Preise für den Tucson PHEV nennt der Hersteller noch nicht.

Update 20.05.2021: Hyundai Deutschland nennt nun die Preise für den Tucson Plug-in-Hybrid. Das Kompakt-SUV kann als Teilzeitstromer ab sofort ab 42.350 Euro bestellt werden. Das Fahrzeug wird im Rahmen der Innovationsprämie des BAFA für PHEV mit 4.500 Euro (netto) gefördert. In Kombination mit dem Herstelleranteil von Hyundai beträgt die Umweltprämie insgesamt rund 7.177,50 Euro (brutto) so dass sich für den Kunden ein Bruttopreis ab 35.172,50 Euro ergibt.

Mit dem Trend-Paket steigt der Grundpreis auf 46.050 Euro, das Prime-Paket ist ab 49.600 Euro erhältlich. Während letztgenanntes Paket in Richtung Komfort geht, gibt es für denselben Preis auch das sportliche „N Line“-Paket.
hyundai.news, hyundai.news (Update)

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/12/08/hyundai-tucson-plug-in-hybrid-kommt-im-fruehjahr-heraus/
08.12.2020 13:24