11.01.2021 - 12:33

Amazon will Lion Electric bis zu 2.500 E-Lkw abnehmen

Amazon will bis 2025 bis zu 2.500 rein elektrisch angetriebene Lkw der Typen Lion 6 und Lion 8 des kanadischen Herstellers Lion Electric beschaffen. Diese Nachricht zu einer bereits im Juli 2020 geschlossenen Rahmenvereinbarung mit Amazon versteckt sich in einer langen Börsenmitteilung.

In der sogenannten SEC-Mitteilung (Securities and Exchange Commission) geht es vordergründig um die Fusion von Lion Electric mit Northern Genesis Acquisition zum Zwecke des Börsengangs. Genannt wird darin aber auch, dass seit Sommer 2020 ein Rahmenvertrag mit Amazon besteht, der zwischen 2021 und 2025 die Reservierung von Produktionskapazitäten bei Lion Electric für bis zu 500 E-Lkw pro Jahr vorsieht. Außerdem wird in dem Kontrakt fixiert, dass Lion auch zwischen 2026 und 2030 Produktionskapazitäten für Amazon freihält. Konkret zehn Prozent der Kapazitäten, mindestens aber für 500 E-Lkw. Ergo gibt es in der zweiten Hälfte der Dekade die Option auf die Veräußerung von weiteren mindestens 2.500 E-Lkw. Amazon hat – Stand heute – zehn E-Lkw des Typs Lion6 von Lion Electric fix bestellt, von denen bisher zwei ausgeliefert wurden.

Der Rahmenvertrag regelt darüber hinaus weitere Verpflichtungen. So wird Lion Electric auch die Wartung und Schulung für Amazon übernehmen. Wichtiger aber: Amazon erhält die Möglichkeit zum Kauf von Stammaktien von Lion Electric und Optionsscheine für weitere Aktien – und zwar in einem solchen Umfang, dass Amazon unter bestimmten Voraussetzungen künftig bis zu 20 Prozent von Lion Electric besitzen kann.

ZF

Laut Lion Electric lagen zum Zeitpunkt der Fusionsankündigung 300 Bestellungen für bis zu 6.000 Fahrzeuge vor. Für 2021 rechnet der Hersteller mit einem Umsatz von 204 Millionen Dollar bei 650 verkauften Einheiten und für 2023 mit einem Umsatz von 1,67 Milliarden Dollar bei 7.580 verkauften Einheiten.

Den Lion8 hatte Lion Electric – zuvor vor allem für seine elektrischen Schulbusse bekannt – im Frühjahr 2018 vorgestellt. Es handelt sich um einen E-Lkw der US-Fahrzeugklasse 8, was hiesigen Lkw über 15 Tonnen entspricht. Der 350 kW starke Lion8 bietet eine Batteriekapazität von bis zu 480 kWh für bis zu 400 km Reichweite, wobei NMC-Zellen von LG Chem zum Einsatz kommen. Der Lion6 ist analog ein Fahrzeug der US-Klasse 6 ab 8,84 Tonnen. Über dieses Fahrzeug ist noch nicht viel bekannt.

Im Lichte des schon seit Sommer bestehenden Deals mit Amazon erklärt sich rückblickend nun auch der Großauftrag, den Lion Electric im November 2020 an Romeo Power vergeben hat. Die Kanadier bestellten Batterie-Module und -Packs für Fahrzeuge der Klassen 6 bis 8 in einem Wert von 234 Millionen US-Dollar – und zwar wenig überraschend für einen fünfjährigen Zeitraum ab 2021.
finance.yahoo.com, sec.report

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/01/11/amazon-will-lion-electric-bis-zu-2-500-e-lkw-abnehmen/
11.01.2021 12:10