22.02.2021 - 14:59

has·to·be: Roaming-Netz wächst auf 200.000 Ladepunkte

E-Mobilitätsanbieter erhalten im Roaming-Netzwerk von has·to·be inzwischen Zugang zu mehr als 200.000 Ladepunkten in Europa. Das sind laut dem Unternehmen 90 Prozent aller öffentlichen Ladestationen in Europa. Der Zugang erfolgt für B2B-Kunden über die Funktion eMSP.OPERATION.

Die eMobility-Firma mit Sitz in Österreich und Deutschland wirbt im B2B-Geschäft mit der hohen Ladenetz-Abdeckung und Ladekarten im Corporate Design des jeweiligen Kunden, der diese wiederum an seine eigenen Kunden austeilen kann. has·to·be übernimmt nach Vertragsunterzeichnung alle Abrechnungsaufgaben: „Die Businesskunde profitieren von  transparenten Sammelrechnungen, günstigen Tarifen und standardisierten Prozessen unter Einhaltung der finanziellen, rechtlichen und gesetzlichen Vorschriften. Und das mit einem europaweit stetig wachsenden Netz von Ladepunkten“, heißt es in einer begleitenden Mitteilung.

„Langstreckentaugliche E-Mobilität über Grenzen hinweg zu ermöglichen, war schon immer unser erklärtes Ziel. Ich bin stolz angesichts der mehr als 200.000 Ladepunkte in unserem Netzwerk. Ich hoffe, dass wir schon in naher Zukunft den nächsten Meilenstein bekannt geben. Das wäre dann der Zugang zu 100 Prozent der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Europa – innerhalb unseres Roaming-Netzwerks“, äußert Martin Klässner, CEO der has·to·be gmbh.

Aktuell zentriert sich die europäische Ladeinfrastruktur nach Angaben von has·to·be auf vier Länder: die Niederlande, Deutschland, Frankreich und Großbritannien. „Die angebotene Ladeinfrastruktur in Skandinavien, Dänemark und der Schweiz ist auf einem guten Weg. Schwierig wird es mit Blick auf die süd- und osteuropäischen Länder, da stehen wir aktuell am Anfang des Ladeinfrastrukturaufbaus“, so Klässner. „Wir arbeiten aktiv daran, auch in diesen Teilen Europas langstreckentaugliche E-Mobilität für die breite Masse weiterzuentwickeln. Wir wissen aber auch, dass hier noch einige Jahre intensive Aufbauarbeit kommen wird, ehe wir vor allem im osteuropäischen Raum unser Ladenetzwerk flächendeckend ausbauen und anbieten können.“
presseportal.de

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/02/22/has-to-be-roaming-netz-waechst-auf-200-000-ladepunkte/
22.02.2021 14:54