13.04.2021 - 13:58

Brüssel vereinfacht Antragsverfahren zum Bau von Ladestationen

Die Brüsseler Regionalregierung hat administrative Vereinfachungen verabschiedet, um die geplante Installation von zusätzlichen 250 Ladestationen in der ganzen Stadt zu beschleunigen. Die Zeit zwischen dem Antrag und der Installation von Stationen soll sich dadurch von aktuell rund sechs auf zwei Monate verkürzen.

Das geht aus einem Bericht der „Brussels Times“ hervor. Konkret wird der administrative Aufwand zum Aufbau von Ladesäulen an acht Stellen vereinfacht. Dadurch erhofft sich die Regionalregierung einen schnelleren Aufbau der avisierten 250 Ladestationen bzw. 500 Ladepunkte im Stadtgebiet.

Derzeit gibt es laut dem Medienbericht etwas mehr als 160 Ladestationen in der gesamten Hauptstadt, jede mit zwei Ladepunkten. Anträge auf neue Ladepunkte können von Unternehmen oder Privatpersonen über eine Online-Plattform gestellt werden. Voraussetzung für die Genehmigung ist unter anderem, dass es in einem Umkreis von 250 Metern um den vorgeschlagenen Standort nicht bereits einen Ladepunkt gibt.

Neben den nun beschlossenen administrativen Erleichterungen hatte die Regierung kürzlich bereits ein Dekret verabschiedet, das die Installation von Ladestationen auf öffentlichen und privaten Parkplätzen erleichtern soll. In dem Dekret ist auch fixiert, welche Gebäude künftig wie viele Ladepunkte auf zugehörigen Parkplätzen vorhalten müssen. Laut der “Brussels Times” wird zudem aktuell noch nach einer Lösung gesucht, um Sicherheitsvorschriften zu novellieren, die aufgrund von Brandgefahr zurzeit noch die Installation jeglicher Ladepunkte unterhalb des ersten Untergeschosses verhindern.

Grundsätzlich strebt die Brüsseler Regionalregierung bis 2035 alles in allem 11.000 Ladepunkte an. Dieser Infrastruktur-Kraftakt ist dabei nur einer von mehreren Maßnahmen zur Dekarbonisierung. 2018 wurde in Brüssel eine Low Emission Zone eingeführt, die alte Diesel- (Euro 0-3) und Benzin-Fahrzeuge (Euro 0-1) fernhält. Grundsätzlich will die Brüsseler Regionalregierung Dieselfahrzeuge ab dem Jahr 2030 und Benzinfahrzeuge ab 2035 verbieten.
brusselstimes.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Analyst Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Vertriebsmitarbeiter Außendienst (m/w/d) Energy & Power Solution

Zum Angebot

Partner Manager externe Services & Installationen (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/13/bruessel-vereinfacht-antraege-zum-bau-von-ladestationen/
13.04.2021 13:45