19.05.2021 - 15:51

Quantron bringt Transporter mit Plug-in-Hybrid

Quantron bietet den elektrischen Transporter Q-Light in der Kastenwagen-Variante ab sofort auch als Plug-in Hybrid an. Je nach Karosserie-Version gibt es dabei zwei Leistungsstufen des PHEV-Antriebs, die E-Reichweite liegt zwischen 50 und 70 Kilometern.

Der Q-Light Hybrid basiert wie die elektrische Variante auf dem Iveco Daily. Das Fahrzeug ist laut den Augsburgern „ideal für nachhaltige Transportdienste im täglichen Stadtverkehr geeignet“. Mit dem Hybrid kombiniere „die hohe Reichweite und Antriebsleistung eines Verbrennungsmotors mit der Möglichkeit, Strecken wie z. B. in grünen Umweltzonen flexibel im emissionsfreien Elektromodus zurücklegen zu können“.

Der Kastenwagen wird in verschiedenen Größen zwischen 3,5 und sieben Tonnen angeboten – von Quantron wird diese Größe als Q-Light bezeichnet. Das Segment bis 3,49 Tonnen heißt Q-Micro, Q-Medium sind 7,49 bis 18 Tonnen, während die Q-Heavy-Modelle das Segment von 18 bis 44 Tonnen abdecken. Unter dem Label Q-Bus laufen die Personentransporter und Linienbusse.

Zurück zum Q-Light: Je nach Version liegt die Nutzlast zwischen 650 und 3.400 Kilogramm, der Radstand variiert von 3,75 bis 5,10 Metern. Von dem Antrieb gibt es zwei Versionen, laut der Quantron-Broschüre PHEV 80 und PHEV 120 genannt. Der PHEV 80 kommt eine eine E-Leistung von 81 kW und ein Drehmoment von 950 Nm. Hier wird eine 20 kWh große LFP-Batterie für 50 Kilometer Reichweite verbaut. Der Ladevorgang mit 6,6 kW dauert 3,5 Stunden.

– ANZEIGE –



Der PHEV 120 kommt hingegen auf 118 kW Leistung des E-Motors. Das Drehmoment gibt Quantron mit 1.150 Nm an. Beide PHEV-Versionen fahren im Elektro-Modus maximal 80 km/h, der PHEV 120 kommt dank der 29-kWh-Batterie jedoch auf 70 Kilometer Normreichweite. Die Ladeleistung liegt ebenfalls bei 6,6 kW, womit die Ladedauer hier auf fünf Stunden steigt.

Zum Verbrennungsmotor macht Quantron in der Mitteilung keine Angaben, da es wohl auch hier eine gewisse Auswahl gibt: In einer Fußnote der Broschüre merkt Quantron an, dass die Leistung im Hybrid-Modus abhängig von der Auswahl des Basis-Motors sei. Ob der PHEV 80 oder PHEV 120 angeboten wird, hängt von der gewählten Karosserievariante ab – die Broschüre bietet hier den Überblick.

Der PHEV-Antrieb an sich ist nicht neu: Seit 2019 bietet Quantron eine Umrüstung für den Iveco Daily zum Plug-in-Hybrid oder Elektro-Transporter an. Der Antrieb wird jetzt auch in (angepassten) Neufahrzeugen angeboten.
logistra.de, quantron.net

– ANZEIGE –

Juice J+ pilot

Stellenanzeigen

Junior Business Developer Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager (w/m/d) für die DACH Region (Remote oder Office München)

Zum Angebot

[Junior] Sales Manager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Quantron bringt Transporter mit Plug-in-Hybrid

  1. Strauss

    Dass Iveco das Hybrid System in der LKW KLasse anwendet hängt damit zusammen, dass sie sehr gute Dieselmotoren bauen, und der 30 KWh Akku so schon zwar nur kleine reine E Reichweite anbietet. Der Verbrenner spart so entscheidend Sprit und die Reichweite wird nicht eingeschränkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/19/quantron-bringt-transporter-mit-plug-in-hybrid/
19.05.2021 15:44