Schlagwort: Iveco

03.12.2019 - 13:33

E-Lkw Nikola Tre wird auf Iveco S-Way aufbauen

Drei Monate nach dem Einstieg des Iveco-Eigentümers CNH Industrial beim US-amerikanischen E-Lkw-Startup Nikola haben die Partner nun die Entwicklung ihres ersten gemeinsamen Produkts gestartet: Es handelt sich um den rein Batterie-elektrischen Truck Nikola Tre für den europäischen Markt.

Weiterlesen
21.11.2019 - 13:53

Quantron: Neuer Akteur im Markt für E-Umrüstung

Die in diesem Jahr gegründete Firma Quantron ist ein neuer Akteur auf dem Markt für Fahrzeugumrüstungen. Das Augsburger Unternehmen hat sich auf die Elektrifizierung von gebrauchten Nutzfahrzeugen spezialisiert, bietet aber auch Neufahrzeuge mit E-Antrieb und Leasingmöglichkeiten an.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



03.09.2019 - 13:55

Iveco-Eigentümer steigt bei E-Lkw-Startup Nikola ein

CNH Industrial steigt mit 250 Millionen US-Dollar bei dem auf Elektro-Trucks spezialisierten US-Startup Nikola ein. Die Investition erfolgt im Rahmen einer neuen Finanzierungsrunde, in deren Rahmen Nikola insgesamt mehr als eine Milliarde Dollar generieren will.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



21.02.2018 - 18:07

Neuer Skoda-Trolleybus nimmt Betrieb in Pilsen auf

Škoda Electric hat einen neuen Trolleybus entwickelt. Der Škoda 35 Tr ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit dem Karosserieunternehmen Iveco. Es handelt sich dabei um einen 18 Meter langen Gelenkbus, welcher jetzt den Testbetrieb in der tschechischen Stadt Pilsen aufgenommen hat. 

Weiterlesen
07.12.2017 - 17:57

EasyMile plant elektrifizierten 12-Meter-Bus

Der durch sein für zwölf Personen ausgelegtes Elektro-Shuttle EZ10 bekannte französische Hersteller EasyMile will zusammen mit seinen Partnern Iveco, Sector, Transpolis, ISAE-SUPAERO, Ifsttar, Inria und Michelin neue Technologien für autonome Full-Size-Busse entwickeln. 

Weiterlesen
02.11.2017 - 12:42

E-Force One präsentiert schweren E-Lkw E44

Auf der Fachmesse Transport-CH wird der Schweizer Umrüster E-Force One Mitte November seinen ersten schweren Elektro-Lkw vorstellen. Der auf Basis des Iveco Stralis auf reinen Strom-Antrieb umgebaute 44-Tonner namens E44 wurde erstmals bei den „Krone E-Mobility Play Days“ in Österreich gezeigt. 

Weiterlesen
28.08.2017 - 12:02

Dethleffs zeigt E-Reisemobil e.home

Die von Dethleffs entwickelte Reisemobil-Studie e.home, die erstmals auf dem Caravan Salon in Düsseldorf präsentiert wird, basiert auf dem Chassis des Iveco Daily Electric. Besonderes Merkmal: Der Dethleffs e.home ist großflächig mit Solarzellen bestückt. 

Weiterlesen
06.11.2015 - 08:54

Faraday Furture, Dieselantrieb, Iveco, Renault, Polaris.

FF bläst zum Angriff auf Tesla: Das ambitionierte kalifornische Startup Faraday Future kündigt Investitionen in Höhe von einer Milliarde Dollar für Phase eins seines geplanten Elektroauto-Werks an, dessen Standort im Laufe der kommenden Wochen bekannt gegeben werden soll. Für 2017 ist der Produktionsstart des ersten Modells avisiert, dem ziemlich rasch sechs weitere folgen sollen.
bloomberg.com, greencarcongress.com, prnewswire.com

Dieselantrieb bald zu teuer? Dieselmotoren werden sich in der Kompaktklasse laut Berechnungen der Berater von Accenture bereits 2017 nicht mehr rechnen. Grund sei die für den verschärften RDE-Abgastest notwendige deutlich teurere Reinigungstechnik. So könnten etwa die Gesamtkosten eines Diesel-Golf in zwei Jahren schon knapp 5.000 Euro über einem vergleichbaren Hybridfahrzeug liegen. Auch der reine Elektroantrieb käme dem Diesel dann schon „gefährlich nah“.
wiwo.de

Mehr Ausdauer für den Daily-Stromer: Iveco stellt auf der Umweltmesse Ecomondo in Rimini eine überarbeitete Version seines Daily Electric vor. Die Neuauflage soll mit einer Akku-Ladung bis zu 280 Kilometer weit kommen. Zudem konnte die Batterie-Lebensdauer angeblich um 20% verlängert werden.
auto-medienportal.net, commercialfleet.org

— Textanzeige —
ElektroMobilität NRW_300x72Am Mittwoch fand im Essener Colosseum Theater das 4. Kompetenztreffen Elektromobilität in NRW in Verbindung mit der Ergebniskonferenz Modellregion Rhein-Ruhr statt. Rund 100 Projekte präsentierten sich rund 300 Fachbesuchern. Vorträge und Diskussionen rundeten das Programm ab. Hier geht’s direkt zum Bericht und zur Bildergalerie auf elektromobilitaet.nrw.de.

China vergibt neue Produktions-Lizenzen: Die chinesische Regierung kündigt an, in Kürze Lizenzen für einige neue Elektroauto-Hersteller zu vergeben. Es wären die ersten neuen Genehmigungen seit 2009. Mehr als zehn Firmen sollen sich hierfür beworben haben.
bloomberg.com

Britisches Kangoo-Update: Renault UK kündigt neue Ausstattungslinien für den Kangoo Z.E. an. Mit an Bord sind nun u.a. auch ein Mode-3-Ladekabel und ein Fußgänger-Warnsystem. Die Preise starten bei 16.161 Pfund mit bzw. 12.994 Pfund ohne Akku (Nettopreise mit eingerechneter UK-Förderung).
evfleetworld.co.uk, electriccarsreport.com

Neue Mini-Stromer: Die US-Firma Polaris hat ihre GEM-Serie leichter Nutzfahrzeuge mit E-Antrieben überarbeitet. Zum Einsatz kommen erstmals auch Akkus des Anfang 2015 übernommenen E-Motorrad-Herstellers Brammo. Angeboten werden sechs Modelle, die maximal 40 km/h schnell fahren.
insideevs.com, greencarreports.com

17.10.2014 - 08:16

Toyota, Audi, China, Renault, Iveco, Volvo.

H2-Toyota noch 2014? Toyota will laut „Nikkei Asia“ schon im Dezember mit dem Verkauf seines ersten Serienmodells mit Brennstoffzelle beginnen. Die Vorbereitungen für die Produktion, die zunächst 700 Exemplare jährlich umfassen soll, seien bereits beendet. Nach Europa und in die USA wird das Wasserstoff-Auto, das vermutlich Mirai genannt wird, dem Bericht zufolge im Sommer 2015 kommen.
asia.nikkei.com

Ingolstädter SUV-Fahrplan: Der neue Q7, der Anfang 2015 kommen soll, wird laut Audi-Chef Rupert Stadler schon kurz nach Marktstart einen Ableger mit Plug-in-Hybrid bekommen. Stadler rechnet aber nicht mit wesentlich mehr als zehn Prozent Stecker-Absatz. Den Q8 als Coupé-Version des Q7 will Audi 2017 auf den Markt bringen, auch ein Q9 sei denkbar. Wann kommen zwei Ziffern hinterm Q?
auto-motor-und-sport.de

China droht Autobauern: Wie das chinesische Industrieministerium gestern verkündete, droht Autoherstellern, die den vorgeschriebenen maximalen Flottenverbrauch überschreiten, eine staatlich verordnete Beschränkung ihrer Produktion. Auch öffentlich an den Pranger möchte man sie stellen. Besorgt ist man bei Porsche. Und allgemein bleibt die Elektrifizierung wohl der Schlüssel zum Erfolg.
spiegel.de, euronews.com

eCarTec Messe

Kauf-Akku von Renault? Renault denkt offenbar darüber nach, die Batterien für den Zoe künftig nicht mehr nur zu vermieten, sondern auch zu verkaufen. Zumindest gab es auf Anfrage der Kollegen von „Transport Evolved“ dahingehende Signale von Renault in Großbritannien.
transportevolved.com

Details zum Daily Electric: Der neue Iveco Daily Electric verfügt über eine im Vergleich zum Vorgänger um 100 Kilo erhöhte Nutzlast und mehr Reichweite. Der Einsatz neuer Natrium-Schwefel-Akkus ermöglicht laut Hersteller jetzt bis zu 200 Kilometer. Neu ist auch eine Schnellladefunktion.
flotte.de, auto-medienportal.net

Volvo schafft neue Jobs: Zur Produktion des neuen XC90 im Werk in Torslanda bei Göteborg will Volvo ab Anfang 2015 eine dritte Schicht einführen und 1.300 neue Mitarbeiter einstellen. Die Nachtschicht in Torslanda war im Zuge der Wirtschaftskrise 2008 abgeschafft worden.
wiwo.de, automobil-produktion.de

26.09.2014 - 08:19

Iveco, Porsche, Phaeton, Tesla, Südkorea, BMW.

Iveco-VisionLieferwagen der Zukunft: Iveco hat auf der IAA Nutzfahrzeuge sein Konzept „Vision“ präsentiert. Der optisch dick auftragende Transporter verfügt u.a. über eine automatische Ladungsüberwachung und einen Plug-in-Hybridantrieb, den Iveco „Dual-Energy-System“ nennt. Er bewegt den Lieferwagen in der Stadt rein elektrisch, beim außerstädtischen Transport übernimmt ein thermoelektrischer Hybridmodus. Iveco stellt in Hannover außerdem den neuen Daily Electric aus, der nächstes Jahr erhältlich sein wird und 215 km Reichweite packen soll.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de, iveco.com

Gepfefferte Weltpremiere: Porsche wird auf dem Automobilsalon in Paris nächste Woche erstmals den Cayenne S E-Hybrid präsentieren, das inzwischen dritte Plug-in-Modell aus Zuffenhausen. Porsche hofft auf einen ähnlichen Erfolg des Hybrid-Ablegers wie beim Panamera: Der wurde in den ersten acht Monaten des Jahres bereits zu fast zehn Prozent mit Doppelherz verkauft.
motorvision.de, auto-medienportal.net

Phaeton für die Steckdose? Wie „Automotive News“ aus Konzernkreisen erfahren haben will, soll auch die neue Generation des VW Phaeton mit Plug-in-Hybridantrieb ausgerüstet werden. Der soll es auf 400 PS Systemleistung bringen und den Phaeton ab 2018 oder 2019 teilelektrisch antreiben.
autonews.com, automobil-produktion.de

Oben-ohne-Tesla enthüllt: Newport Convertible Engineering zeigt jetzt seinen fertigen Cabrio-Umbau für das Tesla Model S. Schlappe 29.000 Dollar will NCE dafür haben.
teslarati.com (mit Video)

Hybride Kaufanreize: Die südkoreanische Regierung will im kommenden Jahr acht Hybrid-Modelle subventionieren. Zu den Profiteuren gehören u.a. der Toyota Prius, der Hyundai Sonata Hybrid, der Kia K5 und der Lexus CT200h, die dadurch ab Januar um umgerechnet rund 750 Euro billiger werden.
eco-business.com

BMW i8 im Fahrbericht: Der Realverbrauch des Plug-in-Sportlers kann sich laut Christoph M. Schwarzer sehen lassen: Bei leerer Batterie lag der Benzinkonsum im Comfort-Modus zwischen 6,4 und 7,6 Litern. Schwarzer attestiert den Ingenieuren, den „perfekten Imageträger“ geschaffen zu haben.
heise.de

24.07.2013 - 08:23

Flughafen Hamburg, DHL, Iveco, Österreich, Wiesbaden, Linz.

Alternativer Airport: Der Flughafen Hamburg will seine Fahrzeugflotte bis 2020 auf alternative Antriebe umstellen. Für die Mitarbeiter der Flugzeugabfertigung wurden nun sechs E-Smarts angeschafft. Geplant sind auch Ladesäulen, die zugleich von Mitarbeitern und Passagieren genutzt werden können.
newfleet.de

Post elektrisiert weiter: Die Deutsche Post DHL wird in ihrem Paketzustelldienst 28 Iveco „Daily Electric“ einsetzen, 13 davon befinden sich schon jetzt im Dienst. Die Reichweite von 100 Kilometern sei „großzügig bemessen“ und erlaube im Winter auch den Einsatz einer Heizung, schreibt Iveco.
autoflotte.de, iveco.com

Von wegen Nischenantrieb: In Österreich wird laut Verkehrsclub Österreich inzwischen fast jeder sechste Kilometer mit Strom zurückgelegt, in Wien sogar jeder zweite. Für diese Entwicklung verantwortlich sind vor allem die Elektrifizierung des ÖPNV, aber auch der Pedelec-Boom.
krone.at, heute.at

Wiesbaden testet E-Bus: Seit gestern wird in der hessischen Landeshauptstadt ein Elektrobus des heimischen Herstellers Contrac Cobus getestet, zunächst bis zum Wochenende. Dank einer Förderung über 100.000 Euro vom Land sollen 2014 zwei E-Busse fest in den Linienverkehr integriert werden.
wiesbadener-tagblatt.de

Flottenversuche in Linz: Die „Clean Motion Offensive“ unter Leitung des Automobil-Clusters Oberösterreich hat bisher mehr als 8.000 Kilometer mit E-Fahrzeugen getestet. Dabei wurden u.a. Reichweite, Strombedarf, Ladehäufigkeit und Funktionalität der Ladeinfrastruktur ausgewertet.
automobil-industrie.vogel.de

— Textanzeige —
Experten für Elektromobilität finden Sie mit einer Stellenanzeige beim Branchendienst electrive.net. Mit unserem Verteiler sprechen Sie über 5.300 mögliche Bewerber an – schnell, direkt und günstig. Ihr Jobangebot mit Text und Logo erscheint zwei Mal im Newsletter und 30 Tage auf der Webseite.
Alle Infos hier im PDF!

30.05.2013 - 05:46

VW, Lichtblick, Bochum, Tesla, Iveco, Enercity, Post.

– Marken + Nachrichten –

VW träumt von der Schwarmbatterie: Volkswagen und Lichtblick wollen zusammen nicht nur Ökostrom anbieten, sondern auch Elektroautos im Stromnetz als Pufferspeicher integrieren – und damit Geld verdienen, berichtet Spiegel Online. Im Herbst startet das Pilotprojekt INEES (Intelligente Netzanbindung von Elektrofahrzeugen zur Erbringung von Systemdienstleistungen) mit 20 vorgerüsteten e-Ups.
spiegel.de

Brennstoffzellen aus Bochum? Das Aus für das Opel-Werk in Bochum Ende 2014 ist beschlossene Sache. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft brachte die Stadt nun gegenüber Managern von Daimler und Ford in Vancouver als Standort für die Produktion von Brennstoffzellen ins Gespräch.
derwesten.de

Viseon vor dem Aus: Der Bushersteller Viseon ist insolvent, die Produktion steht praktisch still. Es müssten dringend Investoren her. Doch alle Versuche, neue Geldgeber zu finden, gingen schief, berichtet der Insolvenzverwalter. Zuletzt hatte Viseon mit Bombardier auch an Elektro-Bussen gearbeitet.
eurotransport.de

— Textanzeige —
eMobility Summit, TagesspiegelElektromobilität – was nach der Bundestagswahl kommt: Antworten von Dieter Zetsche, Peter Altmaier, Peter Ramsauer, Jürgen Trittin, Olaf Scholz, Henning Kagermann, Matthias Wissmann, Berthold Huber, Hildegard Müller und anderen Experten gibt es auf dem Tagesspiegel eMobility Summit am 27. und 28. Juni in Berlin. Jetzt Tickets sichern! www.emobility-summit.de

E-Bike – Diagnose Radbruch: Der Test von Stiftung Warentest und ADAC ließ kaum ein gutes Haar an den E-Bikes. Nun folgt der nächste Tiefschlag: Im Rahmen eines Tests der Bezirksregierung Köln brach bei zwei Pedelecs nach nur fünf Kilometern auf dem Prüfstand jeweils das Vorderrad.
wn.de, aachener-nachrichten.de

Pause für den Elektro-Vito? Einige hundert Vito E-Cell hat Mercedes bisher verkauft. Inzwischen tendiert die Nachfrage aber offenbar gegen Null. Der Elektro-Van soll deshalb quasi in den „Winterschlaf“ geschickt werden, berichtet „Car and Driver“ unter Berufung auf den Leiter von Mercedes-Benz Vans.
caranddriver.com

E-Mobilität in Indien: Mangelndes Engagement der Regierung und ein oftmals instabiles Stromnetz sind laut Navigant Research schuld, dass im Jahr 2018 erst kaum messbare 22.000 Elektro- und Hybridautos in Indien fahren dürften. Die Zahl der E-Zweiräder könnte bis dahin dagegen auf 1,1 Mio steigen.
greencarcongress.com, navigantresearch.com

– Zahl des Tages –

Mindestens 100 Supercharger will Tesla-CEO Elon Musk in den nächsten zwei Jahren in den USA und Kanada errichten lassen. Nähere Infos dazu sollen noch diese Woche bekanntgegeben werden.
bloomberg.com

– Forschung + Technologie –

Flexibler Stadtbus: Iveco präsentiert derzeit auf einer Ausstellung für Öffentlichen Nahverkehr in Genf seinen Bus „Urbanway“, der in drei Längen-Ausführungen angeboten wird. Auch antriebsseitig haben Verkehrsbetriebe die Wahl: Den Urbanway gibt es mit Diesel-, Erdgas- und Hybridantrieb.
eco-way.ch, omnibusrevue.de

Elektromobilisten gesucht: Im Rahmen des vom BMWi geförderten Forschungsprojektes „Demand Response – das Auto als aktiver Speicher und virtuelles Kraftwerk“ sucht Enercity Besitzer von E-Autos aus dem Großraum Hannover und Braunschweig für einen wissenschaftlich begleiteten Feldversuch.
enercity.de

H2-Busse für China: Azure Hydrogen will mit technischer Unterstützung von Ballard Power Systems Brennstoffzellen-Busse für den chinesischen Markt entwickeln. Bei der Finanzierung des Vorhabens sollen die chinesische Regierung und private Investoren helfen.
fuelcelltoday.com

E-Fahrzeug abgebrannt: Ein Feuer in Wiershausen (Niedersachsen) hat ein dreirädriges Elektro-Fahrzeug zerstört und einen nebenstehenden Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursache ist noch nicht abschließend geklärt, die Polizei geht aber von einem „technischen Defekt“ des Stromers aus.
hna.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der Beitrag der „WirtschaftsWoche“, der Gewinner und Verlierer der E-Mobilität benennt und das Wettrennen um die beste Batterie beleuchtet.
wiwo.de

– Zitate des Tages –

rupert-stadler„Ich bin sicher, dass der A3 Plug-in-Hybrid die beste Antwort auf die Bedürfnisse unserer Kunden im Alltag ist. Wir werden die Technologie über unser gesamtes Modellangebot ausrollen.“

Audi-Chef Rupert Stadler bekräftigt den Fokus der Ingolstädter auf den Plug-in-Hybrid.
automobil-produktion.de

Jeffrey-B-Straubel„Elektroautos müssen sexy sein. Einen anderen Anreiz können wir den Kunden nicht bieten.“

So einfach und treffend hat es Tesla-Mitbegründer und CTO Jeffrey Straubel auf dem Kongress der Regierung in Berlin formuliert, wo das Model S übrigens aus Rücksicht auf die deutschen Premium-Hersteller als Fahrzeug der „oberen Mittelklasse“ anmoderiert wurde.
tagesspiegel.de

– Flotten + Infrastruktur –

E-Offensive der österreichischen Post: Auch in Österreich setzt die Post zunehmend auf eine elektrische Auslieferung, aber deutlich umfangreicher. Mehr als 1.000 der derzeit 7.000 für die Zustellung eingesetzten Fahrräder, Mopeds und Autos sollen bis 2015 mit Strom fahren.
krone.at

Elektrische Brief-Zustellung auch in der Schweiz: Die Postler eröffnen in Fétigny im Kanton Freiburg ein neues Logistikzentrum. Ab Juli sollen von dort aus auch Elektroroller Briefe ausliefern.
postbranche.de

Erste E-Busse in Wien: Rampini hat die ersten von zwölf Bussen mit Elektroantrieb von Siemens ausgeliefert. Deren Reichweite wird mit 120 bis 150 Kilometern angegeben. Wien hat ambitionierte Pläne: Ab dem Sommer sollen zwei Citybuslinien die Fahrgäste ausschließlich elektrisch befördern.
elektroniknet.de

Pedelecs für Hochschule Rhein-Main: Detlev Reymann, Präsident der Hochschule Rhein-Main, will deren vier Standorte mit Fahrradwegen verbinden und zudem ein Miet-System für E-Bikes einrichten, das später auf ganz Wiesbaden ausgedehnt werden könnte.
wiesbadener-kurier.de

Twizy im Polizeidienst: Er wird ja gerne mal belächelt, der kleine Stadtfloh. Doch die Polizei im schweizerischen Bülach schwört auf den Twizy, der eine Vorbildfunktion in punkto Ökologie erfülle.
eco-way.ch

E-CarSharing in Südkorea: Um Staus zu verringern und die Luftqualität zu verbessern, startete Seoul jetzt ein E-CarSharing-Programm. 184 elektrische Kia Ray können für umgerechnet rund 5 Euro pro Stunde angemietet und an 212 Ladesäulen im Stadtgebiet nach der Fahrt wieder aufgeladen werden.
wsj.com

– Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
SK Continental, E-motion, Job, Stellenanzeige, Senior ProjectmanagerSK Continental E-motion sucht Senior Simulation Engineer Battery Systems (m/w): Ihr Aufgabengebiet umfasst die mechanische & thermische FE-Analyse von Energiespeichern für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Sie bringen mindestens 3 Jahre Berechnungserfahrung mit und haben fundierte Kenntnisse in der ANSYS Simulationsumgebung? Dann bewerben Sie sich! (PDF)


Die Stellenangebote aus unserem Jobmarkt gibt’s immer Dienstag und Donnerstag im Newsletter – und jederzeit auf unserer Webseite unter electrive.net/jobs. Und hier buchen Arbeitgeber (PDF).

– Rückspiegel –

Elektro-Hausboot für Visionäre: Die niederländische „Prins van Oranje“-Gruppe will am 15. Juni ihr erstes „Cruising Home“ mit Plug-and-Play-Standort starten. Das mit Strom aus Solarzellen angetriebene E-Boot kann nicht nur gefahren, sondern auf 150 Quadratmetern auch komfortabel bewohnt werden.
elektromobilitaet-praxis.de

04.07.2011 - 07:03

BMW, Iveco, ABB, Epyon, KIT, Ryno-Bike, Car2Go, Opel.

– Marken + Namen –

BMW Motorrad stellt E-Scooter vor: Die Studie eines elektrischen Scooters für den Einsatz in urbanen Regionen hat BMW beim hauseigenen Motorrad Innovationstag vorgestellt. Der Roller mit E-Antrieb fährt mit einer Akkuladung 100 km weit und ist binnen drei Stunden an einer normalen Steckdose wieder voll aufgeladen. Die Entwicklung wurde vom Verkehrsministerium gefördert. Ob der E-Scooter jemals so gebaut wird – unklar.
greencarcongress.com, egmcartech.com, press.bmwgroup.com

Iveco Daily kommt mit E-Antrieb: Wenn Iveco im September bei der IAA die nächste Modellgeneration seines Transporters Daily präsentiert, soll auch eine elektrische Version dabei sein. Aktuell erprobt bereits DHL drei E-Transporter der Marke Iveco Daily Electric.
kfz-betrieb.vogel.de

ABB schluckt Ladespezialisten Epyon: Der Zürischer Energietechnikkonzern ABB übernimmt den auf Schnellladestationen für E-Fahrzeuge spezialisierten Anbieter Epyon aus den Niederlanden. Der Kaufpreis wurde nicht genannt, alle 50 Mitarbeiter wechseln zu ABB.
nzz.ch, cleanthinking.de

Britische Regierung will den öffentlichen Raum nicht mit Ladesäulen fluten, sondern den Aufbau der Infrastruktur vor allem in den Garagen der Bürger und an Arbeitsstätten, Parkhäusern und Einkaufszentren fördern.
businessgreen.com

Coda will in Q4 fertig sein: Mehrfach hat sich der Start der E-Limousine von Coda Automotive schon verzögert. Marketing-Chef Sean Blankenship macht dafür vor allem Probleme mit den chinesischen Partnern verantwortlich. Im vierten Quartal soll der Coda Sedan aber endlich fertig sein.
plugincars.com

Nissan prüft Akku-Fertigung in Portugal: Die portugiesischen Regierung, die die Einführung der E-Mobilität massiv fördern möchte, will Nissans zweites Werk für Lithium-Ionen-Akkus unbedingt ins eigene Land holen. Und die Chancen stehen gar nicht schlecht.
electricvehiclesresearch.com

Allgäuer Überlandwerk: Die „Wirtschaftswoche“ portraitiert „Deutschlands innovativsten Energieversorger“ und dessen Chef Michael Lucke, der u.a. mit 50 Elektroautos erprobt, wie Urlauber und Einheimische auf neue Mobilitätskonzepte anspringen. Absolut lesenswert!
wiwo.de

– Zahl des Tages –

Bereits 65 Elektroautos hält die Deutsche Bahn im Carsharing für ihre Kunden bereit. Zum 1. Juli hat die Bahn-Tochter DB Rent sämtliche Aktivitäten unter der einheitlichen Dachmarke „Flinkster – Mein Carsharing“ zusammengeführt, mit über 4.500 Fahrzeugen an über 800 Standorten im ganzen Land.
dmm.travel

– Forschung + Technologie –

Induktive Stromübertragung soll die Oberleitung ablösen und damit etwa Straßenbahnen flexibler machen. Ein Team um Professor Peter Gratzfeld vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erforscht daher nun die Einsatzmöglichkeiten der kabellosen Technik im öffentlichen Nahverkehr. Forscher der Utah State University wollen noch einen Schritt weiter gehen und ganze Straßen elektrisieren, um Akkus im Auto überflüssig zu machen. Ein erster Durchbruch ist ihnen schon gelungen.
cleanthinking.de (KIT), deseretnews.com (Utah)

3 Mio Ladestationen für E-Fahrzeuge könnten bis 2016 weltweit in Betrieb gegangen sein, schätzt eine Studie von ABI Research. Das jährliche Marktvolumen für Aufbau und Betrieb der Säulen beziffern die Marktforscher auf etwa 13 Mrd Dollar.
ev-motoring.com

Seltene Erden im Pazifik: Geologen haben im östlichen Pazifik offenbar große Vorkommen der teuren Edelmetalle entdeckt. Sollten diese sich zur Förderung eignen, könnte China sein Monopol auf Seltene Erden vergessen. Einziges Problem: Das edle Zeug liegt in 5.000 Meter Tiefe im Schlamm versteckt.
focus.de

— Textanzeige —
Studienführer Update: Am Wochenende haben wir unsere Studiensammlung zur E-Mobilität auf den aktuellsten Stand gebracht.  Nun finden Sie auf unserer Website allein 21 nationale und internationale Studien vom zweiten Quartal 2011, darunter auch etliche Untersuchungen und Berichte zum Thema Ladeinfrastruktur. Schauen Sie doch mal wieder vorbei. Es lohnt sich!
electrive.net/studien

NUON Solar Team stellt Nuna6 vor: Mit dem komplett neu entwickelten Solar-Renner will die Mannschaft der TU Delft im Oktober bei der World Solar Challenge in Australien antreten. Der Sonnenflitzer wiegt nur 145 kg und trumpft mit einem E-Motor mit einem Wirkungsgrad von 98% auf.
elektor.de

Getriebe für E-Motoren: Eigentlich ist ein Getriebe bei Elektroautos überflüssig, die britische Firma Antonov Plc versucht sich dennoch daran und stellt ein 3-Gang-Getriebe für Elektromotoren vor, das bis zu 15 Prozent Energie sparen soll.
technologicvehicles.com

Panasonic erforscht Brennstoffzelle: Die Japaner eröffnen dazu im hessischen Langen ihr erstes europäisches Forschungs- und Entwicklungszentrum. Dort will Panasonic allerdings primär stationäre Brennstoffzellen für die Nutzung im Eigenheim entwickeln.
greencarcongress.com, businesswire.com

Elektrisches Einrad: Dem Segway das Fürchten lehren will der Amerikaner Chris Hoffmann mit seiner Firma Ryno-Bike aus dem US-Bundesstaat Oregon. Sein 57 Kilo leichtes Elektro-Einrad ist bis zu 40 km/h schnell, fährt dank Lithium-Eisen-Phosphat-Akku rund 50 Kilometer weit und soll nur rund 3.000 Euro kosten. Der Marktstart soll noch 2011 erfolgen, ein Investor wird gesucht. Freiwillige vor!
autobild.de (mit Video)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der Video-Tipp mit dem US-Amerikaner Mike Koenigs, der seinen geliebten Tesla Roadster mit Strom vom hauseigenen Solardach versorgt.
allcarselectric.com

– Zitat des Tages –

„Unser Ampera ist kein Spielzeug. Das Konzept ist auch keine Brückentechnologie. Wir gehen mit dem Auto in die Volumenproduktion.“

Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke beschwört die große Zukunft des Ampera. Einer von 5.000 Vorbestellern ist übrigens der frühere ZDF-Frontmann und heutige Regierungssprecher Steffen Seibert.
„Süddeutsche Zeitung“ vom 04. Juli 2011, Seite 36

– Marketing + Vertrieb –

Car2Go auch in San Diego elektrisch: Demnächst will Daimler mit seinem Carsharing auch die zweitgrößte Stadt Kaliforniens erobern. Wie in Amsterdam, will Car2Go in San Diego vom Start weg mit Elektro-Smarts punkten.
automobilwoche.de

Opel Ampera für 2011 schon ausverkauft: Mit 5.000 Bestellungen aus Europa ist der Ampera schon ausverkauft, bevor er überhaupt auf dem Markt ist, lässt Opel bei einer Präsentation in Den-Haag wissen.
automobil-produktion.de

Elektro-Taxi ab morgen in München: Morgen nimmt ein Mitsubishi i-MiEV beim Münchner Taxibetriber Isar-Funk den Betrieb auf. Das E-Taxi startet allerdings nicht im normalen Betrieb, sondern kann von Firmen für halbe Tage sozusagen als Hingucker gemietet werden.
autobild.de (zweiter Absatz), isarfunk.de (Background)

Nissan Leaf vs. Chevy Volt: Im Zweikampf der Elektro-Pioniere hat der Nissan Leaf in den USA weiter die Nase vorn. Im Juni konnte Nissan dort 1.708 Leafs verkaufen, während GM nur 561 Exemplare des Chevy Volt losgeworden ist.
green.autoblog.com

Regionales kurz & knapp: Berliner Verkehrsbetriebe wollen keine E-Autos auf ihren Busspuren dulden, weil die mit Radlern und Velotaxis jetzt schon überfüllt sind. ++ Der kommunale Energieversorger KommEnergie aus Eichenau (Bayern) hat einen Peugeot iOn geleast, zwei weitere sollen folgen. ++ Die Fassmer Werft in Berne (Niedersachsen) baut derzeit das neue Greenpeace-Schiff „Rainbow Warrior III“ – inklusive Elektromotor für geringe Geschwindigkeiten. ++ Die Stadtwerke Krefeld (NRW) ergänzen ihre Ökoflotte (vier Hybridbusse und drei E-Autos nebst Ladesäule) um ein Hybrid-Müllfahrzeug der Marke Econic. ++ RWE verschenkt 40 E-Bikes im Kreis Münster, über zwei davon freut sich die Gemeinde Wettringen.
berlinonline.de (Berlin), merkur-online.de (Eichenau), nwzonline.de (Berne), wz-newsline.de (Krefeld), ahlener-zeitung.de (Wettringen)

– Rückspiegel –

E-Bastler: Einen V8-Motor der ganz besonderen Art hat der Niederländer Barry Bosman gebaut. Das funktionstüchtige Aggregat läuft nämlich rein elektrisch – und besteht aus 2.817 Lego-Teilen.
spiegel.de (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/12/03/e-lkw-nikola-tre-wird-auf-iveco-s-way-aufbauen/
03.12.2019 13:42