29.06.2021 - 14:08

LEVC bringt E-Campervan heraus und kündigt BEV an

Die Geely-Tochter LEVC (London Electric Vehicle Company) kündigt einen Campervan auf Basis ihres Transporter-Modells VN5 an. Außerdem machte CEO Jörg Hofmann in einem Interview publik, dass sein Unternehmen den Launch eines reinen Elektro-Taxis plane – ohne jedoch einen Zeitplan zu nennen.

Zunächst zum Campervan: Dieser wird über den gleichen E-Antrieb mit Range Extender verfügen wie der VN5 und das London-Taxi TX und entsprechend über eine rein elektrische Reichweite von 98 Kilometern verfügen. Mit dem Range Extender in Form eines Benziners soll analog zum Transporter eine Gesamtreichweite von 489 Kilometern möglich sein. LEVC hatte erst dieser Tage angekündigt, den in Großbritannien bereits erhältlichen VN5 ab diesen Monat auch nach Kontinentaleuropa zu bringen.

Ganz so flott wird das bei der Camping-Version nicht der Fall sein. Wichtig für alle Outdoor-Fans aber schon mal folgende Beschreibung: Der neue e-Camper von LEVC beinhaltet Schlafgelegenheiten für vier Personen, eine integrierte elektrische Küchenzeile, ein Aufstelldach mit Schlafgelegenheit für zwei Personen und einen zentralen Klapptisch. Darüber hinaus verfügt der Campervan über eine Sitzbank in der zweiten Reihe, die nach dem Umklappen als zweites Doppelbett dient. Die Sitze in der ersten Reihe können ansonsten um 180 Grad gedreht und die zweite Reihe nach hinten geschoben werden, so dass genügend Platz für Mahlzeiten am ausklappbaren Tisch entsteht. Das Aufstelldach schafft überdies auch Raum zum Stehen im Wohn- und Kochbereich.

Der e-Camper lässt sich nach Angaben der Briten mit einer Reihe von Marken-Gepäckträgern ausstatten. Zur Individualisierung des markanten, vom TX inspirierten Außendesign stehen eine große Auswahl an Lackfarben, farbige Stoßfänger und Leichtmetallfelgen zur Verfügung.

LEVC sieht für den e-Camper ein großes Potenzial in Großbritannien und auf dem europäischen Festland. In Zusammenarbeit mit Wellhouse Leisure sollen die ersten Auslieferungen zu Netto-Listenpreisen ab 62.250 Pfund bzw. 73.000 Euro im vierten Quartal 2021 erfolgen. Potenzielle Kunden können ihr Interesse bereits auf der Webseite des Herstellers anmelden.

– ANZEIGE –
EA Elektro-Automatik

„Der Markt für Wohnmobile wächst schnell, und obwohl diese Fahrzeuge für Unternehmungen an Küsten und in Landschaften genutzt werden, die oft Nationalparks und Schutzgebiete einschließen, werden sie noch immer mit Benzin- oder Dieselmotoren angetrieben. Das ist ein großer Widerspruch“, äußert Jörg Hofmann, CEO von LEVC. „Wir können feststellen, wie sich die Einstellung der Verbraucher verändert und umweltfreundlichere Mobilitätslösungen gefragt sind, die zum Schutz und zur Verbesserung der Luftqualität beitragen.“

Unabhängig davon erwähnte Hofmann in einem Interview mit dem britischen Portal „Taxi Point“ dieser Tage auch knapp die Absicht, ein vollelektrisches Elektro-Taxi herauszubringen. „LEVC wird in Zukunft ein rein Batterie-elektrisches Taxi haben, das ist unsere klare zukünftige Produktstrategie. Einen Zeitpunkt kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht festlegen, aber ich bin sicher, dass wir dieses Produkt auf den Markt bringen werden, wenn Reichweite, Leistung und Batteriekosten sowie die Ladeinfrastruktur optimiert sind“, so Hofmann.
de.levc.com, taxi-point.co.uk

– ANZEIGE –

ZF

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/06/29/levc-bringt-e-campervan-heraus-und-kuendigt-bev-an/
29.06.2021 14:39