14.07.2021 - 09:34

Tesla darf Model Y SR in China bauen

Tesla hat von der Regierung Chinas die Genehmigung für die Produktion und den Verkauf des Model Y Standard Range im Land erhalten. Aus den Dokumenten gehen einige interessante Details zu dem Akku des E-SUV hervor.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Mit der erteilten Genehmigung kann Tesla nun mit der Produktion der Basisversion des Model Y in seinem Werk in Shanghai beginnen. Erste Auslieferungen werden für Ende August erwartet. Tesla nimmt bereits seit einigen Tagen Bestellungen für diese Model-Y-Variante in China an. Die Reichweite wird auf der chinesischen Tesla-Seite mit 525 Kilometern angegeben, jedoch im China noch üblichen NEFZ. Der Preis liegt laut Konfigurator bei 276.000 Yuan (36.154 Euro), das sind 71.900 Yuan (9.418 Euro) weniger als für das Allrad-Modell mit Long-Range-Akku.

Berichten zufolge soll die neue Einstiegsversion des Model Y in China auf großes Interesse gestoßen sein. „Teslarati“ schreibt unter Berufung auf einen chinesischen Verkaufsberater in Peking, dass es am ersten Tag über 10.000 und am zweiten Tag noch über 5.000 Bestellungen für das Model Y SR gegeben habe. Bestätigt sind diese Zahlen aber nicht.

Die Dokumente des chinesischen Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) zeigen, dass die neue Basis-Version des Model Y ebenso wie bereits die des in China produzierten Model 3 mit LFP-Zellen ausgestattet wird – mutmaßlich ebenfalls von CATL. Die Akku-Kapazität des Model Y Standard Range wird mit 60 kWh angegeben. Der LFP-Akku im Model 3 ist etwas kleiner, er wird auf 55 kWh brutto geschätzt.

– ANZEIGE –
EA Elektro-Automatik

LFP-Akkus im Standard-Range-Modell passen zur Strategie von Tesla, bei den günstigeren Versionen auf die robusten und preiswerten Lithiumeisenphosphat-Akkus zu setzen. Der Ansatz mit unterschiedlichen Zellchemien für die Anforderungen der jeweiligen Fahrzeugsegmente wird auch zunehmend von anderen Autobauern eingesetzt oder angekündigt.

Auf der deutschen Tesla-Seite ist das Model Y Standard Range noch nicht aufgeführt. Die beiden Allrad-Versionen des Model Y, die derzeit hierzulande bestellbar sind, werden ebenfalls in der Gigafactory 3 in Shanghai gebaut. Vom Model 3 wurden bereits einige Standard-Range+-Exemplare mit LFP-Akku nach Deutschland exportiert. Ob das auch beim Model Y der Fall sein wird, ist nicht bekannt.

Update 27.08.2021: Nachdem Tesla im Juli von der Regierung Chinas die Genehmigung für die Produktion und den Verkauf des Model Y Standard Range im Land erhalten, haben nun die Auslieferungen der neuen Basis-Version des Modells begonnen. Diese Version, die vermutlich bald auch nach Europa exportiert wird, verfügt über einen 60 kWh großen LFP-Akku mit Zellen von CATL.

Der Preis startet in China bei 276.000 Yuan nach Abzug der Förderung (36.180 Euro). Vor Förderung sind es 291.840 Yuan oder 38.260 Euro. Die NEFZ-Reichweite liegt bei 525 Kilometern, im WLTP sollen es rund 450 Kilometer sein. Die Leistung des Heckmotors wird mit 220 kW angegeben.
teslarati.com, insideevs.com, electrek.co (beide Update)

– ANZEIGE –

ZF

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

4 Kommentare zu “Tesla darf Model Y SR in China bauen

  1. Peter

    Es bleibt weiter spannend
    Dann kann man ja auf das MY SR+ hoffen für ca 43 000 €

    • Bastian

      Der Preis wird 46.990,00 Euro betragen. Wie beim M3 +10.000,00 Euro.

      • Bastian

        +10k für das LR und dieses kostet 56.990,00 EUR

    • Christian Kerscher

      Ich hoffe sehr 😉 dann fliegt der Verbrenner bei mir raus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/07/14/tesla-darf-model-y-sr-in-china-bauen/
14.07.2021 09:55