12.08.2021 - 16:04

Aiways liebäugelt wohl mit US-Börsengang

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Aiways erwägt einen Börsengang in den USA, der noch in diesem Jahr stattfinden und dem Unternehmen 300 Millionen US-Dollar einbringen könnte. Viele Details sind aber noch nicht bekannt.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg schreibt unter Berufung auf Insider, dass die Aichi Automobile Company – also das Unternehmen hinter der Marke Aiways – im Vorfeld der Börsennotierung bereits mit Versicherern zusammenarbeite. Die mit den Angelegenheiten vertrauten Personen gaben an, dass der Börsengang noch in diesem Jahr stattfinden könnte. Der Nettoerlös soll bei den erwähnten 300 Millionen Dollar oder umgerechnet rund 255 Millionen Euro liegen.

Ein Vertreter des Unternehmens wollte die Information gegenüber Bloomberg nicht kommentieren.

Einige Punkte sind aber noch offen. So wird zwar der mögliche Nettoerlös, aber nicht der erwartete Firmenwert genannt. Laut Bloomberg soll die Bewertung im Januar diesen Jahres bei rund zwei Milliarden Dollar gelegen haben.

Zudem wird nicht angegeben, ob Aiways den Börsengang selbst durchführen will oder – wie bei anderen eMobility-Firmen derzeit beliebt – per Fusion mit einem SPAC an die Börse will. SPAC oder „special-purchase acquisition companies“  sind Investmentfirmen, die genau zum Zweck der Fusion mit einem anderen Unternehmen gegründet wurden. Sie sind bereits börsennotiert, was in den USA bis zu zwei Jahre dauern kann.

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

Die Fusion mit einer solchen Börsenhülle ist für andere Unternehmen also ein deutlich schnellerer Weg – und angesichts der angeblichen Zeitpläne von Aiways auch der naheliegende. Mit welchem SPAC sich Aichi Automobile zusammenschließen will, ist noch nicht bekannt.

Aiways wurde 2017 in Shanghai gegründet, seit 2019 hat das Unternehmen seine Europa-Niederlassung in München. Seit dem vergangenen Jahr wird – auch in Europa – das E-SUV U5 ausgeliefert. Die Fahrzeuge basieren auf einer selbst entwickelten Plattform und werden in einem Werk in Shangrao gebaut. Anfang 2022 soll der U6 auf den Markt kommen – ein SUV-Coupé, dass sich zwar die Technik mit dem U5 teilt, aber optisch eigenständig auftritt.

Unseren aktuellen Fahrbericht zum Aiways U5 können sie hier lesen.
bloomberg.com

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/12/aiways-liebaeugelt-wohl-mit-us-boersengang/
12.08.2021 16:59