21.10.2021 - 14:13

SEA Electric erhält Auftrag über 1.150 E-Lkw

SEA Electric, ein ursprünglich aus Australien stammender und nun in Los Angeles ansässiger Anbieter von Elektro-Nutzfahrzeugen, hat in den USA den bisher größten Auftrag seiner Firmengeschichte erhalten: eine Bestellung über 1.150 Elektro-Lkw des Typs SEA Hino M5 EV.

Bei SEA Electric handelt es sich um einen Hersteller von Elektro-Nutzfahrzeuge der US-Klassen 3 bis 8, also von leichten bis schweren Nutzfahrzeugen. Laut Angaben von Anfang August liefert SEA allein in diesem Jahr mehr als 500 elektrische Nutzfahrzeuge aus und plant, bis Ende 2023 mehr als 15.000 E-Fahrzeuge auf die Straße zu bringen. Der nun eingegangene Großauftrag deckt dabei einen nicht unerheblichen Anteil dieses Absatzziels ab.

Auftraggeber ist das Unternehmen GATR EV, eine Abteilung der Lkw-Handelsgruppe GATR Truck Centers, die in den US-Bundesstaaten Iowa und Minnesota aktiv ist. GATR gibt an, die E-Lkw im Rahmen seiner Partnerschaft mit der Logistik-Leasingfirma Merchants Fleet einsetzen zu wollen. Letzteres Unternehmen hat sich verpflichtet, bis 2025 die Hälfte seiner eigenen Flotte und bis 2030 auch die Hälfte seiner Partner-Flotte mit Elektrofahrzeugen auszustatten und stellt dafür Investitionen in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar (rund 1,7 Milliarden Euro) in Aussicht.

- ANZEIGE -

Die ersten 40 der mit Elektroantrieben von SEA Electric ausgerüsteten Hino-Trucks aus dem 1.150 Fahrzeuge umfassenden Auftrag sollen noch in diesem Jahr, der Rest im Laufe des Jahres 2022 ausgeliefert werden. Laut SEA Electric wurde der Auftrag erteilt, nachdem vor Kurzem ein Hino M5 EV auf einer Lkw-Messe in Kalifornien im Rampenlicht stand.

Zu dem Hino M5 EV sind bis dato folgende technische Eckdaten publik: Das Modell gibt es in den US-Klassen 3 bis 5, also im Bereich zwischen 5,9 bis 8,8 Tonnen. Als Class-5-Lkw leistet der SEA-Antrieb an Bord 80 kW im Dauereinsatz und 125 kW in der Spitze. Die verbaute NMC-Batterie kommt auf 138 kWh. AC-Laden ist mit bis zu 19,2 kW, optionales DC-Laden mit bis zu 100 kW möglich.

Laut Nick Casas, Vizepräsident für Vertrieb und Marketing bei SEA, ist die Bestellung der erste Auftrag im vierstelligen Bereich – „und er kommt aus einem Staat ohne Kaufanreize, was beweist, dass kommerzielle E-Fahrzeuglösungen auch in Gebieten ohne Anreize expandieren können“.

SEA Electric bietet eine Reihe von Lösungen für schwere Elektro-Lkw an, darunter elektrische Hubwagen, Müllwagen und Kipper. Kürzlich kündigte das Unternehmen auch eine elektrische Plattform für einen kleinen Lkw an, der mit einem normalen Pkw-Führerschein bewegt werden darf. Außerdem schloss der Hersteller jüngst eine Finanzierungsrunde über 42 Millionen US-Dollar (rund 36 Millionen Euro) zur weiteren Expansion seiner Geschäftstätigkeit ab. Hauptinvestor dieser Runde war Exro Technologies, ein kanadisches Unternehmen, mit dem SEA Electric in diesem Zuge auch eine strategische Partnerschaft eingeläutet hat.
thedriven.io, prnewswire.com

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Key Account Manager für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
bp

EV Charging Delivery Engineer (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Geschäftsführer (m/w/d) - Automotive Startup

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/10/21/sea-electric-erhaelt-auftrag-ueber-1-150-e-lkw/
21.10.2021 14:29