27.10.2021 - 14:38

MacLean verbaut Freudenberg-Batterien in Baumaschinen

Der kanadische Hersteller MacLean Engineering will seine schweren Bergbaumaschinen der EV-Series sowie weitere Geräte emissionsfrei betreiben. Dabei setzt das Unternehmen auf Technologie von Xalt Energy und Freudenberg Battery Power Systems, beides Töchter von Freudenberg Sealing Technologies (FTS).

MacLean liefert einer begleitenden Mitteilung zufolge bereits seit fünf Jahren Batterie-elektrische Maschinen an Bergbauunternehmen in Kanada. Durch die Zusammenarbeit mit den deutschen Zulieferern sollen die Kanadier in die Lage versetzt werden, „Kunden auf der ganzen Welt eine dieselfreie Flottenlösung anzubieten“. Konkret greift MacLean auf das Batterie-Subpack XMP76P von Freudenberg Battery Power Systems zurück. Mehr als 30 Fahrzeugtypen seien bereits für das Freudenberg-Batteriesystem konfiguriert worden, teilt der Zulieferer aus Weinheim mit. Darunter Gesteinsbrecher, Auslegerfahrzeuge, Sprengstofflader, Maschinen für den Streckenvortrieb, Kassettenträger, Straßenplaniermaschinen, Betonfahrzeuge und -spritzen.

„Wir freuen uns, die EV-Series von MacLean mit einer leistungsstarken Batterielösung unterstützen zu können, die den Energieanforderungen im rauen Bergbauumfeld unter Tage gerecht wird“, kommentiert Nils Martens, Senior Vice President der Division Battery & Fuel Cell Systems von Freudenberg Sealing Technologies. „Der XMP76P erfüllt alle Anforderungen des Kunden und ist Wegbereiter für einen sauberen, sicheren und nachhaltigen Bergbau.“

Der zum XPAND-Modular-Pack-Portfolio von Freudenberg gehörende XMP76P wird mit Lithium-Ionen-Zellentechnologie von XALT Energy betrieben. Um ein Energieniveau von mehr als 106 kWh pro Fahrzeug zu erreichen, setze MacLean mehrere Subpacks in Serie ein, teilt Freudenberg mit. Mit einer 6C-Entlade- und 3C-Ladefähigkeit sei der XMP76P ideal für Anwendungen mit hohen Anforderungen an Entladeleistung und Rückspeisung, so der Hersteller. Das flexible Gehäuse des Subpacks ermögliche kundenspezifische elektrische und kältetechnische Schnittstellen. Das aktive Flüssigkeitskühlsystem sorge für ideale Zelltemperaturen, die schnell auf einen Anstieg des Strombedarfs und der Umgebungstemperaturen reagierten.

– ANZEIGE –

INSYS

„Während Klimawandel und steigende CO2-Emissionen weltweit den Einsatz batterieelektrischer Antriebe vorantreiben, befindet sich der Bergbau in einer besonderen Situation“, so Patrick Marshall, Vice President Product Management bei MacLean. „Auf der einen Seite steigt die Nachfrage nach Erzen und Mineralien, die die Entwicklung von emissionsfreien, elektrischen Fahrzeugen und Maschinen unterstützen. Auf der anderen Seite könnten die steigenden Emissionen bei der Gewinnung dieser Ressourcen ohne eine Umstellung auf einen CO2-neutralen Bergbaubetrieb jegliche Umweltvorteile zunichtemachen.“

MacLean hat die EV-Series 2016 auf den Markt gebracht und das Portfolio seitdem kontinuierlich vergrößert. Zuletzt wurde die Reihe 2021 um einen knickgelenkten Schwerlast-Spritzbetonierer und einen Grader erweitert, die speziell für die rauen Bedingungen im Untertagebau konzipiert wurden. „Viele Bergbauunternehmen haben sich verpflichtet, bis 2050 CO2-neutral zu werden, einige sogar schon bis zum Jahr 2030“, so Marshall. „Sie wollen bei wichtigen Leistungsindikatoren für Umwelt, Nachhaltigkeit und Unternehmensführung gut abschneiden, da dies für Investoren immer wichtiger wird. Nachdem die Regierungen im Einklang mit dem Pariser Abkommen neue CO2-Emissionsstandards festgelegt haben, will auch die Bergbauindustrie ihren Teil dazu beizutragen.“
fst.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/10/27/maclean-verbaut-freudenberg-batterien-in-baumaschinen/
27.10.2021 14:48