Schlagwort: Freudenberg

04.02.2019 - 12:19

Freudenberg erhöht Beteiligung an XALT Energy

Freudenberg Sealing Technologies hat seine Beteiligung am US-Batteriespezialisten XALT Energy von 31,8 auf 50,1 Prozent aufgestockt und ist damit nun Mehrheitsgesellschafter. Die Firma aus Michigan entwickelt und produziert Lithium-Ionen-Technologien für die Nutzfahrzeug-Industrie. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

compleo - Plug in the future

23.05.2018 - 11:10

Freudenberg: Hitzeschilde erhöhen Batteriesicherheit

Um zu verhindern, dass eine einzelne schadhafte Batteriezelle zu einer Überhitzung eines gesamten Moduls führt, hat Freudenberg Sealing Technologies einen Hitzeschild entwickelt, das in prismatischen und Pouch-Zellen nahezu bauraumneutral eingesetzt werden kann. 

Weiterlesen
15.05.2018 - 15:25

Freudenberg investiert in Brennstoffzellen-Technologie

Freudenberg Sealing Technologies (FST) investiert in Brennstoffzellen- und Batterietechnologien. Anfang 2018 wurden laut einer aktuellen Firmenmitteilung Teile vom BZ-Hersteller Elcore übernommen, der eine effiziente Brennstoffzelle für den stationären Gebrauch entwickelt hat. 

Weiterlesen
08.01.2018 - 12:16

Akku-Elektroden: ZSW stapelt, statt zu wickeln

Die Pilotfertigung für Lithium-Ionen-Zellen am ZSW in Ulm ist für die vollautomatische Assemblierung von prismatischen Zellen mit gewickelten Elektroden ausgelegt. Ab Januar 2018 wird sie im Rahmen des neuen Projekts „STACK“ um die Stapeltechnik erweitert. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

promotor - Kostenloses Online Meetup

29.06.2017 - 19:17

AutoStack-Industrie: Der Deutschland-Stack

Totgesagte leben länger: Mit dem Startschuss für das Projekt „AutoStack-Industrie“ will die Branche die technischen Voraussetzungen für die Industrialisierung von Brennstoffzellen-Fahrzeugen ab 2020 schaffen. Die Vision ist so verführerisch wie ambitioniert – eine gemeinsame Stack-Produktion.

Weiterlesen
25.10.2013 - 08:10

Denso, Volvo, Freudenberg, St. Andrews University, New Electric.

Denso-Smart-ChargingSelbstfahrend laden: Denso zeigt auf der Tokyo Motorshow ein Programm, das E-Autos selbständig zu induktiven Ladepunkten fahren kann – und anschließend wieder zum Ausgangsort zurückführt. Der Fahrer programmiert lediglich den Zeitpunkt für den Ladestart ein, den Rest erledigt das E-Auto angeblich allein.
ajw.asahi.com

Volvo lädt erfolgreich induktiv: Flander’s Drive, Volvo, Bombardier Transportation und Van Hool haben ihre Testreihe „Möglichkeiten zum induktiven Laden von Elektrofahrzeugen“ erfolgreich abgeschlossen. Das Testfahrzeug, ein Volvo C30 Electric, konnte kabellos in 2,5 Stunden vollgeladen werden.
elektroniknet.de

Dichtung für E-Fahrzeuge: Freudenberg hat einen Wellendichtring mit elektrisch leitfähigem Vlies speziell für Elektroautos entwickelt. Neben der Dichtfunktion am Achsantrieb soll das Bauteil statische Aufladungen, die während des Fahrbetriebs entstehen können, verhindern.
krafthand.de

Durchbruch für Lithium-Luft? Forscher der schottischen St. Andrews-Universität vermelden eine wichtige Weiterentwicklung von Lithium-Luft-Batterien. Sie verwendeten für die Kathode Titankarbid statt des zersetzungsanfälligen Kohlenstoffs, was die Batterie stabiler und billiger machen soll.
thegreencarwebsite.co.uk

E-Boote für Amsterdam: Die holländische Firma New Electric elektrifiziert Boote und will künftig auch eigene Elektro-Schiffe anbieten, die auf älteren Speedboat-Modellen basieren. Das dürfte sich spätestens 2020 rechnen, wenn in Amsterdam nur noch E-Boote durch die Grachten schippern dürfen.
green.autoblog.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war das Tesla Model S im Härtetest auf „Berg(tor-)tur“.
auto-motor-und-sport.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/10/freudenberg-liefert-brennstoffzellen-fuer-kreuzfahrtschiffe/
10.10.2019 12:37