13.12.2021 - 13:42

eQuota kreiert digitalen Marktplatz für THG-Quotenhandel

Das Berliner Startup eQuota hat einen digitalen Marktplatz für den Handel von Treibhausgasminderungs-Quoten entwickelt, der im März 2022 starten wird. Er soll Erlösmöglichkeit für Stadtwerke und Mobilitäts-Anbieter liefern. Unter der Marke emobia gibt es auch ein Privatkunden-Angebot.

Der Markt für den Treibhausgasminderungs-Quotenhandel wird bekanntlich per Gesetz ab 2022 auch für Halter von Elektrofahrzeugen der Klassen M1 und N1 geöffnet. Das kreiert im Vorfeld rege Aktivität einer Vielzahl neuer Anbieter in diesem Bereich. Über die Potenziale der Quote hatten wir jüngst ausführlich berichtet.

Das Berliner Startup eQuota kündigt nun an, im Gegensatz zu den meisten Akteuren nicht Fahrern und Betreibern von Elektroautos ihre Quoten abkaufen und diese an Inverkehrbringer weiterverkaufen zu wollen, sondern einen „Marktplatz“ zu kreieren, der den Zugang zum Quoteneinkauf für Mineralölkonzerne öffnet.

„Die Vorteile liegen auf der Hand: Handelsteilnehmer können frei am Markt agieren und dadurch transparente Erlöse erzielen. Anstatt mit vielen unbekannten Firmen Verträge abzuschließen, nutzen Kunden eQuota als legitimierten und vertrauenswürdigen Vertragspartner, der Standardverträge einsetzt und Datensicherheit sowie digitale Rückverfolgbarkeit garantiert“. Als potenziell Handelspartner nennt eQuota „Marktakteure gleich welcher Größe – vom kleinen Stadtwerk über den Flottenbetreiber oder E-Mobilitäts-Anbieter bis hin zu Mineralölunternehmen“.

– ANZEIGE –

Schaltbau Muenchen

Von Teilnehmern erfasst und validiert eQuota im ersten Schritt alle relevanten Daten und Dokumente digital und reicht diese automatisiert bei den Behörden ein. Im zweiten Schritt erfolge künftig der Handel der Quoten auf dem neuen, digitalen Marktplatz, heißt es. Ebenfalls möglich sei die digitale Erfassung der Quoten von E-Autofahrern und Ladepunktbetreibern als White-Label-Lösung. „So können Stadtwerke oder E-Mobilitäts-Betreiber die Plattform in ihren Außenauftritt einbinden und damit die komplette Kundenkommunikation im THG-Quotenhandel mit eigenem Branding abwickeln.

eQuota wurde 2020 von den beiden aktuellen Geschäftsführern Fatih Gökgöz und Johan Grope gegründet und im Juli dieses Jahres in eine GmbH umgewandelt. Unter der Marke emobia vermarktet das Startup auch ein Privatkunden-Angebot nach dem bekanntem Schema des indirekten Quotenhandels per abgekaufter THQQuote.
Quelle: Infos per E-Mail

– ANZEIGE –

BenderIhr Partner für Elektromobilität. Von der Fahrzeugsensorik bis hin zur Technik von Ladesäulen. Bender hat alles was Sie für eine zukunftsfähige Elektromobilität brauchen. Vertrauen Sie unseren intelligenten und sicheren Lösungen für AC- und DC-Laden, Isolationsüberwachung in Fahrzeugen uvm. Wir sind Ihr Partner für Elektromobilität. Hier informieren: www.bender.de

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “eQuota kreiert digitalen Marktplatz für THG-Quotenhandel

  1. Maria Witzke

    Tolle Sache. Hab meine E-Auto bei emobia angemeldet und bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/12/13/equota-kreiert-digitalen-marktplatz-fuer-thg-quotenhandel/
13.12.2021 13:22