16.12.2021 - 10:50

Lightyear Two soll ab 30.000 Euro erhältlich sein

Das Solarauto-Startup Lightyear hat weitere Daten zu seinem bereits angekündigten zweiten Modell genannt. Das neue Modell, mit dem Lightyear auf den Massenmarkt abzielt und dessen Produktion 2024 oder 2025 beginnen soll, wird Lightyear Two heißen und soll bereits ab 30.000 Euro angeboten werden.

Das aus dem Solar-Team der TU Eindhoven hervorgegangene niederländische Startup hatte bereits Anfang 2020 erschwinglichere Modelle angekündigt – damals wurde aber noch ein Verkaufspreis von rund 50.000 Euro genannt. Das wäre immer noch deutlich weniger als das Erstlingswerk Lightyear One, für das ein Preis von 149.000 Euro aufgerufen wurde und das ab 2022 in kleinen Stückzahlen vom Auftragsfertiger Valmet Automotive gebaut werden soll.

Die Pläne haben sich seitdem geändert – es kam auch die Corona-Krise und der Halbleitermangel dazwischen. Statt 2023 soll der Massenmarkt mit dem günstigeren Modell nun 2024/2025 bedient werden. Der Lightyear Two soll auf der Technologie aufbauen, die für den Lightyear One entwickelt wurde. Dabei geht das Unternehmen aber nicht weiter ins Detail.

Wir erinnern uns: Der 2019 angekündigte Lightyear One soll durch eine ganze Reihe von Maßnahmen ein sehr effizientes und nachhaltiges E-Fahrzeug sein. Die Karosserie enthält nicht nur großflächige Solarpaneele, sondern wurde auch konsequent auf die bestmögliche Aerodynamik ausgelegt. So soll das Fahrzeug auf einen Normverbrauch von nur 8,3 kWh/100km kommen und mit einer recht kleinen Batterie (was Kosten, Gewicht und Rohstoffe spart) dennoch bis zu 725 Kilometer nach WLTP weit kommen.

– ANZEIGE –

Wie Lightyear nun bei einer Medienveranstaltung andeutete, soll der Two eine noch kleinere Batterie als der One nutzen, was den Preis weiter senken soll. Damit soll auch die Reichweite etwas geringer ausfallen – wie stark, das gab Lightyear nicht an. Die geringere Reichweite soll aber kein echtes Problem sein, da der Two dank seiner Sonnenkollektoren bis zu fünf Mal weniger geladen werden muss als ein typisches BEV – sagt der Hersteller.

Obwohl noch so viele Details unklar sind, hat Lightyear bereits einen Großkunden für den Two gewinnen können: Die Leasinggesellschaft LeasePlan wird 5.000 Fahrzeuge abnehmen, wie Lightyear mitteilt. „LeasePlan ist seit 2018 ein sehr starker Partner für uns“, sagt Lex Hoefsloot, CEO von Lightyear. „Die heutige Ankündigung ist ein Beweis für ihr Engagement für unsere Produktvision, saubere Mobilität für alle zugänglich zu machen.“
carscoops.com, lightyear.one

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter:in E-Mobility Großprojekte / Product-Owner (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/12/16/lightyear-two-soll-ab-30-000-euro-erhaeltlich-sein/
16.12.2021 10:36