31.01.2022 - 09:41

Alpine baut ab 2025 E-Crossover im Werk Dieppe

Renaults Sportwagen-Marke Alpine wird ihr vollelektrisches Modell GT X-Over ab 2025 im Werk Dieppe produzieren. Der E-Crossover wird auf der speziell für Elektrofahrzeuge konzipierten Plattform CMF-EV der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi basieren.

Somit wird der GT X-Over, zu dem Alpine ein erstes Teaserbild veröffentlicht hat, auf derselben Plattform aufbauen wie der Renault Mégane E-Tech Electric und der Nissan Aryia. Die Performance-Version des letztgenannten Modells soll auf bis zu 290 kW Systemleistung und 400 Kilometer WLTP-Reichweite mit einer 87 kWH großen Batterie kommen. Sportlichere Leistungsdaten eines CMF-EV-Modells sind bisher nicht bekannt. Es bleibt somit abzuwarten, was Alpine als Sportwagen-Marke auf der Plattform aufbauen wird.

Die erste Skizze des GT X-Over zeigt die Silhouette des Fahrzeugs. Die Dachlinie erinnert ein wenig an einen Porsche Panamera. Die untere Hälfte des Fahrzeugs ist auf dem Bild nicht zu erkennen. Es bleibt also offen, wie viel höher der Crossover im Vergleich zu einer sportlichen Limousine wirklich ist. Einem SUV – woran viele bei der Bezeichnung Crossover sicher denken – ähnelt das Fahrzeug aber nicht.

Im Werk Dieppe wird bisher der Verbrenner-Sportwagen A110 im Manufakturbetrieb gefertigt. Wie weit die Produktion für den GT X-Over automatisiert wird und welche Stückzahlen in Dieppe gebaut werden sollen, gibt Alpine nicht an – in der Mitteilung wird nur angegeben, dass komplett neue Anlagen errichtet werden. Dafür wurde am Rande der Bestätigung der Crossover-Produktion das Werk in „Manufacture Alpine Dieppe Jean Rédélé“ umbenannt – nach dem Alpine-Gründer Jean Rédélé.

– ANZEIGE –

Würth

„In den letzten zwölf Monaten hat Alpine eine neue Dynamik entwickelt“, sagt Renault-Chef Luca De Meo bei dem Termin in Dieppe. „Dies zeigt sich besonders in Dieppe, wo der künftige GT X-Over gebaut wird. Damit erhält der historische Industriestandort eine klare Perspektive für die Zukunft.“

Bis 2026 wird Alpine drei vollelektrische Modelle einführen – einen Sportwagen als Nachfolger der heutigen A110, ein neues Kompaktmodell und den jetzt angekündigten GT X-Over. Das Kompaktmodell dürfte auf der CMF-BEV basieren, die im Renault 5 debütiert und auch vom Nachfolger des Nissan Micra genutzt wird.
insideevs.de, alpine-presse.de

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Alpine baut ab 2025 E-Crossover im Werk Dieppe

  1. Ralf

    Jean Redele würde sich im Grabe umdrehen wenn seine Marke Alpine mit einem Crossover oder SUV in Verbindung gebracht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/31/alpine-baut-ab-2025-e-crossover-im-werk-dieppe/
31.01.2022 09:31