23.02.2022 - 14:39

Entratek stellt Lastmanagement für bis zu 252 E-Autos vor

Der Ladeinfrastrukturanbieter Entratek aus Norderstedt stellt ein neues Lastmanagement-System vor. Dieses soll, kombiniert mit den Entratek-Ladestationen Power Dot Fix und Power Arrow Dual, das gleichzeitige Laden von bis zu 252 E-Autos ermöglichen können.

Darüber hinaus sei es technisch möglich, das dynamische Lastmanagement flexibel zu erweitern. Die Markteinführung ist voraussichtlich für April 2022 avisiert. Vorbestellungen sind jedoch schon ab sofort möglich.

Bisher können Kunden über die App der Wallbox Power Dot Pro das statische Lastmanagement realisieren. Sind mehrere Wallboxen dieses Typs miteinander über WLAN in der App verknüpft, kann eine Lastobergrenze für diese Gruppe von Wallboxen eingestellt werden. Wird diese Obergrenze erreicht, wird die maximal erlaubte Leistung gleichmäßig auf alle Ladepunkte verteilt.

Mit dem neuen Lastmanagement-System soll das Lastmanagement noch leistungsfähiger und intelligenter werden. Kombiniert mit den Entratek Ladestationen Power Dot Fix und Power Arrow Dual können Nutzer bis zu 252 Elektroautos gleichzeitig laden. Das neue System soll ohne Internetverbindung funktionieren. „Die Power Dot Fix und Power Arrow Dual sind jeweils per LAN-Kabel oder per WLAN mit dem lokalen Netzwerk verbunden und können miteinander mit Modbus-Protokoll in Master-Slave-Modus kommunizieren“, teilt das Unternehmen mit.

– ANZEIGE –

Würth

Das Lastmanagement-Set soll in zwei Varianten erhältlich sein: Das 100-A-Set sei ideal für einzelne Wohngebäude, wobei sich das 800-A-Set gut für Standorte wie Firmengelände und Mehrfamilienhäuser eignen soll. „Die Installation ist dabei einfach und intuitiv. Über ein benutzerfreundliches lokales Konfigurations-Panel können Kunden die Einstellungen bequem vornehmen und in Zukunft auch jederzeit anpassen. Dank der OCPP-Schnittstelle können Nutzer die Ladestationen mit Lastmanagement parallel in verschiedene Backendsysteme integrieren und so die Ladestationen fernüberwachen. Unabhängig vom Hersteller der Photovoltaik-Anlage können Kunden das PV-Überschussladen realisieren“, so Entratek.

„Das Lastmanagement-System ist förderfähig und damit eine sehr gute Wahl für Hausbesitzer, Eigentümergesellschaften, Betriebe, Unternehmen und Kommunen“, heißt es weiter. In Deutschland soll dieses ab April erhältlich sein. Vorbestellungen sind jedoch schon ab sofort möglich.
pressebox.de

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/02/23/entratek-stellt-lastmanagement-fuer-bis-zu-252-e-autos-vor/
23.02.2022 14:07