09.03.2022 - 15:37

Cenntro übernimmt Mehrheit bei Tropos Motors Europe

Die Cenntro Electric Group aus dem US-Bundesstaat New Jersey, ein Entwickler und Hersteller von leichten und mittelschweren elektrischen Nutzfahrzeugen, hat sich an Tropos Motors Europe beteiligt.

Tropos Motors Europe vertreibt derzeit in sechs Ländern den elektrischen L7e-Transporter Able. Das Unternehmen war bisher eine 100-prozentige Tochter der Mosolf-Gruppe. Wie Tropos Motors Europe nun mitteilt, übernimmt Cenntro Electric 65 Prozent der Anteile an dem in Herne ansässigen Anbieter kompakter elektrischer Nutzfahrzeuge. Die Mosolf-Gruppe bleibt mit 35 Prozent Gesellschafter der Tropos Motors Europe GmbH. Wie viel Cenntro für seine Anteile zahlt, wird nicht genannt.

Damit wollen beide Unternehmen sicherstellen, dass die Märkte in Europa sowie zukünftig auch Afrika und Mittlerer Osten (EMEA) gemeinsam effizienter und mit einem breiteren Produktportfolio erschlossen werden können, wie es in der Mitteilung heißt.

Die Lage ist insgesamt aber etwas komplexer: Cenntro ist bereits heute eng mit dem Herner Unternehmen verbunden, denn Cenntro stellt in seinem Werk in China die SKD-Sets für den Able XT her. Im Werk von Tropos Motors Europe werden diese „Semi Knocked Down“-Sets dann zu verkaufsfertigen Fahrzeugen montiert und je nach Kundenwunsch mit Aufbauten versehen.

Nur: Die Mosolf-Tochter Tropos Motors Europe hat hierfür bisher die Lizenz des amerikanischen Unternehmens Tropos Technologies genutzt, das den Able einst entwickelt hatte und 2018 vorgestellt wurde. Tropos Technologies hat aber in der vergangenen Woche eine Allianz mit dem in Bochum ansässigen Unternehmen Sevic Systems geschlossen: Die beiden neuen Partner wollen die die Able-Fahrzeugplattformen auf die europäische Lieferkette von Sevic umstellen: Die Fahrzeuge sollen im Sevic-Werk in Bulgarien gebaut und in Europa und Nordamerika als Sevic V500e verkauft werden.

– ANZEIGE –

Würth

Sprich: Es wird in Europa künftig zwei Modelle geben. Den Sevic V500e von Sevic und Tropos Technologies sowie den Tropos Able, der von Cenntro in China gebaut und von Tropos Motors Europe in Herne endmontiert wird. Das wird „bis zu einer Vereinbarung über die weitere Partnerschaft mit seiner US-Muttergesellschaft Tropos Technologies“ so weiterlaufen.

Danach soll der Cenntro Metro den Able in Herne ablösen – beide Modelle sind sich aber zum Verwechseln ähnlich. Cenntro und seine neue Europa-Beteiligung wollen darüber hinaus prüfen, weitere Produkte in Herne zu produzieren. Ob es sich dabei um eine weitere Lokalisierung der Produktion des Cenntro Metro geht oder um andere Fahrzeuge von Cenntro, wird in der Mitteilung nicht erwähnt – das zu der Mitteilung veröffentlichte Pressebild zeigt aber noch einen E-Minivan. Cenntro hat sein Sortiment an leicht- und mittelschweren elektrischen Nutzfahrzeugen um weitere Modelle erweitert.
tropos-motors.de

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/03/09/cenntro-uebernimmt-mehrheit-bei-tropos-motors-europe/
09.03.2022 15:22