30.03.2022 - 11:08

E-Works Mobility stellt E-Transporter Heero vor

Das auf die Umrüstung von Bestandsfahrzeugen auf Elektroantriebe spezialisierte Unternehmen E-Works Mobility kündigt einen E-Transporter an. Der Heero basiert auf dem Mercedes Sprinter und soll eine Reichweite von 400 Kilometer schaffen.

E-Works Mobility, in Ismaning bei München ansässig, bezeichnet sein neues Fahrzeug als den „weltweit stärksten E-Transporter“ und verweist dabei auf die Antriebsleistung von 180 kW, die Höchstgeschwindigkeit gibt das Unternehmen mit 90 km/h an. Den Produktionbeginn des Fahrzeuges erwähnt E-Works in seiner Mitteilung nicht, auch nicht einen möglichen Liefertermin.

Laut Mitteilung entwickelt E-Works die Antriebstechnik, inklusive Hardware und Software, am Standdort in Ismaning selbst. Von der ersten Version bis zur Serienreife habe die Entwicklung etwa 2,5 Jahre gedauert.

Der Heero ist den Informationen zufolge mit einem 180-kW-Motor ausgestattet, das Drehmoment beläuft sich auf 345 Nm. Die Batterien verfügen über eine Kapazität von 110 kWh (96 kWh netto), die CCS-Ladeleistung beträgt bis zu 100 kW – so soll das Fahrzeug innerhalb von rund 30 Minuten von 20 auf 80 Prozent geladen werden können. Für das AC-Laden steht ein 22-kW-Onboard-Lader zur Verfügung.

Das Leergewicht liegt laut E-Works bei etwa 2.600 Kilogramm, das Ladevolumen sei vom Originalfahrzeug, also dem Mercedes Sprinter, erhalten worden, so E-Works auf seinem Webauftritt. Durch eine Sonderregelung könnten die Fahrzeuge bei Bedarf auf 4,25 Tonnen aufgelastet werden, dabei könne das Fahrzeug weiterhin mit dem Führerschein der Klasse B gefahren werden.

“Wir haben das Konzept ursprünglich für Sportwagen entwickelt. Doch der Impact war mir zu gering“, erläutert Dominik Ashkar, Gründer von E-Works Mobility. „Darum haben wir uns auf den Bereich fokussiert, der das größte Potential hat: Nutzfahrzeuge.”

E-Works Mobility wurde im Jahr 2017 gegründet. Das Technologieunternehmen hat sich auf die Entwicklung von elektrischen Antrieben spezialisiert. E-Works Mobility rüstet auch ganze Fahrzeugflotten von Verbrenner auf E-Motor um. Die Umrüstung startet den Angaben zufolge „bei 76.980 Euro zum Kauf“.
presse-startup.pixxio.media, eworks-mobility.de

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

3 Kommentare zu “E-Works Mobility stellt E-Transporter Heero vor

  1. Thilo

    Das Fahrzeug ist sicher eine gute Bereicherung für den Markt, aber in dem Artikel muss sich ein kleiner Rechenfehler eingeschlichen haben: Bei der Ladung von 20% auf 80% müssen bei einer Kapazität der Batterie von 110 kWh ja 66 kWh nachgeladen werden. Bei einer Ladeleistung von 100 kW können die angegebenen 30 Minuten Ladezeit nicht stimmen.

    • Daniel Bönnighausen

      Hallo,

      bei den 110 kWh handelt es sich um einen Bruttowert. Netto sind es 96 kWh. Der Wert wurde ergänzt und bei der Ladezeit, die E-Works Mobility übrigens angibt, um das Wort „rund“ ergänzt.

  2. Sebastian

    Umrüstung 77.000 Euro. Keine Frage, das ist es technisch wert in Anbetracht des Akkus und der ganzen menpower. Da kommt dann aber noch das Basisfahrzeug dazu, was gerne nochmal 40.000 Euro min. kostet. Und schon zerplatzt der Traum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/03/30/e-works-mobility-stellt-e-transporter-heero-vor/
30.03.2022 11:02