12.04.2022 - 14:11

IBU-Tec stellt neues LFP-Kathodenmaterial vor

IBU-Tec Advanced Materials erweitert seine Produktfamilie von LFP-Batteriematerialien um eine zweite Variante. Die neue Version IBUvolt LFP200 setzt auf kleinere Partikel und soll so laut dem Hersteller neue Anwendungen ermöglichen.

Die bisherige Variante IBUvolt LFP400 hatte das Unternehmen im Oktober 2021 eingeführt, die neue LFP200 ist somit die erste Weiterentwicklung des eigenen Batteriematerials von IBU-Tec. Das Lithium-Eisenphosphat-Material kommt ohne Rohstoffe wie Nickel, Mangan und Kobalt aus.

Laut dem Hersteller zeichnet sich das LFP200 durch eine geringere Partikelgröße aus. Gleichzeitig betont IBU-Tec, dass die wahre Stärke in der Kombination beider Materialien liege: „So ermöglicht die Kombination von IBUvolt LFP200 und IBUvolt LFP400 eine homogenere Beschichtung von Kathoden. Batterie- und Zellhersteller können dadurch die Energiedichte von Batterien merklich steigern und damit Performancevorteile erzielen, die beispielsweise für Elektrofahrzeuge von Bedeutung sind“, heißt es dazu in der Mitteilung.

IBU-Tec arbeitet nach eigenen Angaben bereits eng mit internationalen Kunden zusammen, „um individuelle Gemische für unterschiedliche Anforderungen zu entwickeln“. Details hierzu und um welche Kunden es sich handelt, werden in der Mitteilung nicht genannt. Bekannt ist, dass IBU-Tec Blackstone Technology für seine 3D-gedruckten LFP-Zellen mit Kathodenmaterial beliefert.

Die Produktlinie soll bald um weitere Varianten neben der IBUvolt LFP200 und LFP400 ergänzt werden. Man arbeite „bereits an zusätzlichen Weiterentwicklungen“, heißt es in der Mitteilung. Konkret wird eine Mischung mit zugesetztem Mangan erwähnt, eine LMFP-Kombination. NMC-Kathodenmaterialien mit Nickel, Mangan und Kobalt will IBU-Tec aber nicht entwickeln. Man könne den Kunden „eine breite Palette verschiedener Kathodenaktivmaterialien anbieten, die nicht auf Nickel-Mangan-Kobalt-Verbindungen (NMC) basieren und damit ohne seltene, teure und ökologisch kritische Materialien auskommen“.

„Mit unserem erweiterten Portfolio an Batterieprodukten stellen wir uns immer breiter auf. IBUvolt LFP200 ermöglicht unseren Kunden neue Anwendungen und Leistungsverbesserungen“, sagt Ulrich Weitz, CEO von IBU-Tec. „Unsere eigenen Batteriematerialien sind eine Erfolgsstory: IBU-tec ist aktuell der einzige in Europa ansässige Anbieter von LFP-Material und liefert erstklassige Qualität, die sich in überlegenen Leistungsmerkmalen ausdrückt. Durch die Erweiterung und Bündelung unseres Produktportfolios unter dem Namen IBUvolt können wir unseren Kunden ein umfassendes Angebot machen und somit unsere führende Position in diesem Wachstumsmarkt weiter ausbauen.“
dgap.de

– ANZEIGE –

BenderIhr Partner für Elektromobilität. Von der Fahrzeugsensorik bis hin zur Technik von Ladesäulen. Bender hat alles was Sie für eine zukunftsfähige Elektromobilität brauchen. Vertrauen Sie unseren intelligenten und sicheren Lösungen für AC- und DC-Laden, Isolationsüberwachung in Fahrzeugen uvm. Wir sind Ihr Partner für Elektromobilität. Hier informieren: www.bender.de

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/12/ibu-tec-stellt-neues-lfp-kathodenmaterial-vor/
12.04.2022 14:54