20.04.2022 - 11:52

Tesla liefert US-Autos ohne Mobile Connector aus

Tesla hat in den USA den Mobile Connector aus dem Lieferumfang seiner Elektroautos gestrichen und sich damit Kritik aus der Tesla-Community eingehandelt. Der Mobile Connector, der das langsame Laden ohne spezielle Infrastruktur an normalen Steckdosen ermöglicht, gehört nun nicht mehr zur Serienausstattung, sondern wird nun separat verkauft.

Zunächst war ein Preis von 400 US-Dollar vorgesehen, inzwischen hat Tesla den Preis in Reaktion auf die Kritik auf 275 Dollar gesenkt.  Aber: Im US-Shop (und auch anderen Ländern) ist der Mobile Connector derzeit nicht verfügbar.

Elon Musk hatte zur Begründung der Streichung des Mobile Connector aus dem Lieferumfang angeführt, dass er selten genutzt werde. Laut Teslascope, einem Dienst, der Daten über Tausende Tesla-Fahrzeuge sammelt, um den Besitzern Dienstleistungen anzubieten, stimmt das aber nicht: Der Mobile Connector sei nicht nur weit verbreitet, sondern möglicherweise sogar die Ladelösung Nummer eins.
electrek.co (ursprüngliche Meldung), electrek.co (Musk-Reaktion) , twitter.com, tesla.com (US-Shop)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Completions Engineer (m/f/d)

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Technischer Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w/d) eMobility Region Niedersachsen

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/20/tesla-liefert-us-autos-ohne-mobile-connector-aus/
20.04.2022 11:03