28.04.2022 - 09:17

BYD steigert Quartalsgewinn um 241 Prozent

BYD hat im ersten Quartal 2022 einen Nettogewinn von 808 Millionen Yuan (116 Millionen Euro) erzielt, was einem Anstieg um 241 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. Der Umsatz stieg um 63 Prozent auf 66,8 Milliarden Yuan.

Das Umsatzwachstum auf umgerechnet 9,61 Milliarden Euro war laut BYD hauptsächlich auf das Wachstum bei den Verkäufen von E-Autos und Plug-in-Hybriden zurückzuführen. Der Absatz dieser sogenannten New Energy Vehicles erreichte bei BYD ein Rekordhoch: 285.000 NEVs im ersten Quartal 2022 entspricht einer Steigerung von 423 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Davon waren 143.000 reine Elektrofahrzeuge (+270%) und 142.000 Plug-in-Hybride (+800%).

Dass das Wachstum vor allem auf die New Energy Vehicles zurückzuführen ist, hat einen einfachen Grund: BYD verkauft keine reinen Verbrenner mehr. Das Unternehmen hatte im Februar die Produktion der reinen Benziner eingestellt, bereits im März wurde kein einziges Fahrzeug mit diesem Antrieb mehr ausgeliefert. Die Produktion von Verbrennungsmotoren läuft aber für die Plug-in-Hybride noch weiter.

Mit dem Ergebnis ist BYD in der Mitte der Spanne gelandet, die das Unternehmen selbst noch vor einigen Wochen Prognostiziert hat. Damals wurde der Bereich von 650 bis 950 Millionen Yuan beim Gewinn genannt – mit 808 Millionen Yuan wurde recht genau die Mitte getroffen.

– ANZEIGE –

Würth

Zu dem Gewinnanstieg, der deutlich stärker als das Umsatzwachstum war, haben auch zwei Preiserhöhungen im Januar und März beigetragen. Letztere wird ihre Wirkung aber wohl erst im zweiten Quartal voll entfalten. Die Preiserhöhungen waren laut BYD auch nötig, um den Druck auf die Gewinne durch die gestiegenen Rohstoffpreise abzufedern. Allerdings gibt BYD auch an, dass die Maßnahme „zu einer deutlichen Ergebnisverbesserung“ führen werde – es ist also nicht nur auf die gestiegenen Preise in der Lieferkette zurückzuführen.

Trotz der steigenden Verkaufszahlen (+ 180 Prozent im Q1, die Zahlen für den April liegen noch nicht vor) bleiben die Lieferzeiten relativ kurz – zumindest für die Verhältnisse, die derzeit in Europa herrschen. Ein jetzt bestellte Neuwagen von BYD wird in zwei bis drei Monaten geliefert.
cnevpost.com, bydglobal.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/28/byd-steigert-quartalsgewinn-um-241-prozent/
28.04.2022 09:02