09.05.2022 - 09:56

Tesla plant weitere Schicht in Shanghai ab Mitte Mai

Tesla strebt laut einem Bericht an, die Produktion in seinem Werk in Shanghai ab dem 16. Mai auf 2.600 Autos pro Tag zu steigern. Das soll über die Ausweitung der Produktion auf weitere Schichten erfolgen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Das berichtet Reuters unter Berufung auf ein internes Memo des Elektroauto-Herstellers. Tesla, das seit der Wiederaufnahme der Produktion in Shanghai bislang nur eine Schicht betreibt, plane, ab dem 16. Mai weitere Schichten in seinem Werk in Shanghai einzurichten, um die Produktion wieder auf das Niveau zu bringen, das sie vor der Schließung der Stadt zur Bekämpfung von Covid-19 hatte. Im März wurde das Werk mit drei Schichten betrieben.

Elon Musk hatte zuvor bereits angedeutet, dass die Giga Shanghai noch in diesem Quartal einen neuen Wochen-Produktionsrekord schaffen könnte. Seit Februar – also noch vor den Corona-Lockdowns in Shanghai – wurden Ausbauarbeiten durchgeführt, deren Auswirkungen dann wegen der Fabrikschließungen noch nicht im vollen Umfang erreicht werden konnten.

Mit den Informationen von Reuters scheinen sich die Schätzungen des Analysten Ming-Chi Kuo zu bestätigen. Dieser hatte zur Wiederaufnahme der Produktion angegeben, dass Tesla „im besten Fall“ Mitte Mai wieder auf ein Zwei-Schicht-System umstellen könne.

– ANZEIGE –

MHC Mobility

Der limitierende Faktor für das Hochfahren der Produktion bei Tesla war nicht das Personal, welches Tesla mithilfe der Behörden in die Fabrik bringen konnte, sondern die Teile. Wie Reuters nun schreibt, waren auch bei Tesla die Kabelbäume ein wichtiges Thema, in diesem Fall stammen sie von Aptiv. Aptiv selbst hatte Ende April die Genehmigung erhalten, die Produktion wieder aufzunehmen. Wie der Zulieferer gegenüber Reuters bestätigte, sollen alle gelieferten Kabelbäume von Aptiv stammen – zwischenzeitlich gab es Berichte, wonach Tesla auch Kabelbäume aus anderen Quellen bezogen habe, um den Produktionshochlauf nicht zu gefährden.

Anfang Mai hatte Tesla bestätigt, in Shanghai ein zweites Werk bauen zu wollen. Das geht aus einem Schreiben des Autobauers an die Behörden der Lingang Special Area hervor, in dem Tesla für die Unterstützung bei der Wiederaufnahme der Produktion gedankt hat. Das neue Werk soll in unmittelbarer Nähe im Lingang-Industriegebiet entstehen und auf eine Kapazität von über 450.000 Fahrzeugen pro Jahr kommen.

Update 17.05.2022: In der Fabrik in Shanghai hat Tesla den Plan, die Produktion ab dem 16. Mai auf 2.600 Autos pro Tag zu steigern, laut Reuters um eine Woche auf den 23. Mai verschoben.

Update 24.05.2022: In Shanghai will Tesla laut einem internen Memo die Produktion ab dem heutigen Dienstag von zuletzt 1.000 Autos pro Tag auf 2.600 Fahrzeuge täglich steigern. Mit diesem Schritt soll auch die vorgesehene Gesamtproduktion von 16.000 Tesla Model 3 und Model Y erreicht werden.
reuters.com, reuters.com (Update), teslamag.de (Update II)

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Tesla plant weitere Schicht in Shanghai ab Mitte Mai

  1. Peter

    Das sind doch gute Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/05/09/tesla-plant-weitere-schicht-in-shanghai-ab-mitte-mai/
09.05.2022 09:00