01.06.2022 - 13:45

Infineon liefert SiC-Halbeliter an Vitesco

Vitesco hat eine Kooperationsvereinbarung mit Infineon für die Belieferung mit Siliziumkarbid-Leistungshalbleitern geschlossen – laut dem Unternehmen vor dem Hintergrund des starken Wachstums der Elektromobilität. Zudem wollen Vitesco und Infineon bei der Entwicklung zusammenarbeiten.

Die Kooperation mit Infineon eröffne „die Möglichkeit zusätzlicher Kapazitäten für das starke Wachstum in der Elektromobilität“, wie der auf Antriebssysteme spezialisierte Zulieferer mitteilt. Finanzielle Details oder Lieferumfänge werden in der Mitteilung nicht genannt, ebensowenig die Laufzeit der Vereinbarung.

Für Vitesco ist es die zweite Partnerschaft bei SiC-Bausteinen: 2020 hatte Vitesco Rohm Semiconductor als Partner für Siliziumkarbid-Leistungshalbleiter ausgewählt.

In welchen Produkten Vitesco die Siliziumkarbid-Halbleiter einsetzen wird, geht aus der Mitteilung nicht genau hervor. Vitesco nutzt SiC-Bausteine nach eigenen Angaben in den Hochvolt-Invertern, in der Mitteilung wird auf den bekannten Effizienzvorteil von Siliziumkarbid im Vergleich zu Silizium hingewiesen – „insbesondere bei einer Batteriespannung von 800 Volt“. Damit dürfte klar sein, wo die Infineon-Halbleiter verbaut werden.

„Die Reichweite ist ein wesentliches Leistungsmerkmal beim elektrischen Batteriefahren, höher effiziente Leistungshalbleiter wie SiC kommen deshalb in Zukunft verstärkt zum Einsatz“, sagt Thomas Stierle, Leiter des Geschäftsbereiches Electrification Technology bei Vitesco Technologies.

Vitesco-CEO Andreas Wolf ergänzt: „Partnerschaften mit führenden Halbleiterherstellern sind für uns wichtig, um ein dynamisches Wachstum zu beherrschen. Mit Infineon verbindet uns eine lange Zusammenarbeit bei Silizium. Nun vertiefen wir diese mit SiC-Leistungshalbleitern.“

– ANZEIGE –

GP Joule

Zur neuen Partnerschaft mit Infineon gehört auch die gezielte Weiterentwicklung von SiC-Bausteinen speziell für die Anwendungen von Vitesco im Bereich der E-Mobilität. „Durch die gemeinsame Weiterentwicklung der Chips, speziell für unsere Anwendungen im Bereich der Elektromobilität, entstehen hochattraktive Lösungen. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt in die Zukunft der Elektrifizierung“, so Wolf weiter.

Stephan Zizala, Leiter der Geschäftseinheit Automotive High Power von Infineon Technologies, bezeichnet sein Unternehmen bei Siliziumkarbid als „technologisch und qualitativ führend“. „Unsere zweite Siliziumkarbid-Generation ermöglicht es, noch kompaktere und effizientere Systeme zu entwickeln“, so Zizala. „Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung und dem ständigen Ausbau von Fertigungskapazitäten sind wir für das beschleunigte Wachstum des SiC-Marktes gut aufgestellt.“
vitesco-technologies.com

– ANZEIGE –

CampusForum

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Infineon liefert SiC-Halbeliter an Vitesco

  1. erFahrer

    Sehr gut und vielversprechend – (Schon zum Abschluss 2016 hat die Zusammenarbeit mit Hyundai und INFINEON den IONIQ als bis heute effizientestes BEV zum Ergebnis)
    Diese Zusammenarbeit ist begrüßenswert, zumal die beiden Unternehmen sich auch einfach per Fahrrad zu den gegenseitigen Meetings und Bauteilelieferungen innerhalb Regensburgs verbinden können.
    (Beide Unternehmen nutzen zudem die Gebäudehüllen für reichliches Solarstromerten.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/01/infineon-liefert-sic-halbeliter-an-vitesco/
01.06.2022 13:04